Fight For Love
 
OTMTeamStartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Hauptgasse

Nach unten 
AutorNachricht
Storyteller
Admin
avatar


BeitragThema: Hauptgasse   Mi Nov 09, 2011 2:27 am

...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://brokenhistory.forumieren.net
Dawn Redgrave

avatar


BeitragThema: Re: Hauptgasse   Di Feb 28, 2012 8:40 am

[center]innerer Zeitsprung

Dawn -- Fenrir -- Kasimir

cf: Küche - Redgrave Manor

*-*[/center]

Kasimir hatte sich wirklich gut um Dawn gekümmert, als diese zusammensackte aufgrund des doch sehr starken Fußtritts ihres Babys. Sie hasste es, so schwach zu sein, dass sogar ein kleiner Fußtritt sie schon aus der Bahn warf. Das durfte Aurelius nicht erfahren, wahrscheinlich würde er sich dann noch anfangen Sorgen zu machen. Sie hatte das auch Kasimir schon eingebläut, dass sie diesen kleinen Zwischenfall nicht an ihren Mann weitergeben wollte.
Nach dem Mittagessen hatten sie sich dazu entschlossen, einen Spaziergang an der frischen Luft zu machen. Oder besser gesagt hatte Dawn das beschlossen und Kasimir mehr oder minder einfach mitgeschliffen. Er musste ja weiterhin auf sie aufpassen. Violet blieb daheim, weil Dawn zur Nokturngasse wollte und dies kein Ort für ihre süße Tochter war. Die Kapuze ihres Mantels tief ins Gesicht gezogen, schritt Dawn durch die dreckige Gasse.
[color:b39f=green]"Ich muss dringend zu Borgin & Burkes. Ich will Aurelius etwas kaufen"[/color], informierte sie Kasimir. [color:b39f=green]"Er wird sich doch über ein Geschenk freuen, oder nicht?"[/color]
Selbst wenn nicht, würde sie ihm trotzdem etwas schenken. Sie hatten sich schon lange nicht mehr gesehen und sie wollte ihn ja dieses Wochenende in Hogwarts besuchen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fenrir Greyback

avatar


BeitragThema: Re: Hauptgasse   Di Feb 28, 2012 8:52 am

Fenrir Greyback stand schon seit einiger Weile im weitläufigem Schatten derWinkelgasse und beobachtete aller lei Menschen, die an ihm vorbei huschten. Immer wieder fielen im braune Strähnen in sein gesicht und grimmig strich er sie zurück. Wieso musste er auch so eine Matte haben? Sie abschneiden wollte er nicht, schließlich liebte er seine Haare so wie sie waren. Ein Knurrend drang aus seiner Kehle und seinem Magen. Er hatte Hunger... gewlatigen Hunger. Seit tagen hatte er nichts mehr gegessen und er würde ein saftiges Stück Fleisch nicht verweigern. Stimmen drangen in sein Ohr und Gerüche in seine Nase. Bekannte Gerüche. Wie hießen sie noch gleich? Kasimir und...? Dawn? Warscheinlich. Der Werwolf schluckte.[i] DIe haben definitiv Geld, dann kann ich mir endlich was zu essen kaufen[/i], dachte er und senkte kurz den Blick. Wie tief war er gesunken?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kasimir Destroculus

avatar


BeitragThema: Re: Hauptgasse   Mi Feb 29, 2012 5:49 am

Gut gekümmert war untertrieben. Kasimir war nahezu ausgerastet. Gut, wie der Bulgare es nun einmal an sich hatte, hatte Dawn davon nicht viel mitbekommen. Er wusste sich ja zusammen zu reißen. Aber kaum, dass Dawn in die Knie gegangen war, ratterte in seinem Kopf alles los. Sollte er sie ins Bett bringen oder gleich ins St. Mungos? Aurelius rufen oder ihn nicht unnötig aufregen? Darüber lachen und hinwegsehen oder sie nie mehr an den Herd lassen? Und so weiter. All solche Fragen schossen durch seinen Kopf, während Dawn verkündete, es wäre halb so schlimm. Und nun wollte sie auch noch spazieren. Wunderbar.
Nun, es schien wohl wirklich nicht so schlimm gewesen zu sein. Dawn hatte sich schnell wieder gefasst, weswegen der Bulgare sich auch darauf eingelassen hatte, seinem besten Freund nichts von diesem Zwischenfall zu sagen. Auch wenn ihm das ganze wirklich sehr unschön vorkam.[color:b590=#666666]
"Alles Menschens freuen sich uber Geschenkens, oder?"[/color], stellte er ruhig die Gegenfrage, während neben her Dawn her durch die Nokturngasse lief.
Von ihrem stummen Beobachter bemerkte der Bulgare nichts - seinen Zauberstab hielt er wie immer trotzdem in der freien Hand, den anderen, langen Arm hatte er um die Schulter seiner besten Freundin gelegt, war sie doch so etwas wie seine kleine Schwester für ihn.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dawn Redgrave

avatar


BeitragThema: Re: Hauptgasse   Mi Feb 29, 2012 6:56 am

Dawn blickte ihren Freund von der Seite her an und zog die Augenbraue hoch. Dass sich jeder Mensch über ein Geschenk freute, hielt sie für ein Gerücht. Aurelius war sciherlich angenehm überrascht, wenn sie ihm etwas schenkte, aber über ein Geschenk in dem Sinne von jemand anderem - Ausnahmen bildeten hier Kasimir und Töchterchen Violet - freute er sich bestimmt nicht. Wenn doch, dann kannte Dawn ihren Mann sehr schlecht.
[color:94e4=green]"Das glaube ich eher weniger"[/color], meinte sie schulterzuckend.
Sie wollte gerade ihre Hand auf den Unterarm von Kasimir legen, der über ihren Schultern lag - sie war kleiner als er und somit war dies perfekt für ihn und seinen Arm - als sie jemanden in einer Nebengasse erblickte, der sie beobachtete. Unauffällig kniff sie Kasimir in den Arm.
[color:94e4=green]"Da beobachtet uns jemand"[/color], wies sie ihren Todesser-Freund darauf hin und nickte in die Richtung. [color:94e4=green]"Kennst du die Person?"[/color]
Für einen Moment überlegte sie, ob sie die Person kannte, entschloss sich dann jedoch für die negativere Antwort: Nein. Es wäre eine Schande, würde sie eine Person kennen, die sich in eine Nebengasse der Nokturn verkroch und fremde Leute beobachtete.



[size=9]out: Sry, dass er so kurz ist, bin grad iwie etwas unkreativ... >.>[/size]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fenrir Greyback

avatar


BeitragThema: Re: Hauptgasse   Do März 01, 2012 7:31 am

Der Werwolf machte sich bereit sie von hinten anzugreifen, sobald sie etwas vor gegangen waren. Erst dann fiel ihm etwas auf. Die Frau war schwanger. Ein perfektes Opfer, das Kleine Kind würde der nächste sein, dachte er und strich sich die fettigen Haare hinter die Ohren.Er lauschte den Worten so gut er konnte. Verflucht, sie hatten ihn gesehen. Kein Wunder, er war verdammt auffällig, mit laut knurredem Magen und schnappendem Atem. Das musste er wohl noch etwas üben.
Nicht mehr lange und... sie liefen an ihm vorbei und er sprang aus dem Schatten, nahm die Frau von der Seite des Mannes und hielt ihr die Krallen an den Hals, wenn auch nur spärlich. "[color:0213=darkred]Mann![/color]" zischte er Kasimir an, von dem er nur noch den Namen und den Geruch kannte. Der schwanzere Geruch der von der Frau ausging betörte ihn irgentwie... "[color:0213=darkred]Gib mir alles Geld was ihr dabei habt![/color]"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kasimir Destroculus

avatar


BeitragThema: Re: Hauptgasse   Do März 01, 2012 9:51 am

[color:60b5=#666666]"Nicht?" [/color]Kasimir legte leicht irritiert die Stirn in Falten. Also seines Wissens nach freute sich jeder über Geschenke. Gut, es kam immer darauf an, was das für Geschenke waren. Aber ein neues Messerset oder andere lustige Foltergegenstände aus Muggelhaushalten waren doch nicht zu verachten. Kneifzangen und so. Oder diese, wie hießen sie noch gleich? Akkuschrauber. Wenn man ihm sowas schenkte war man schon auf der guten Seite, ja.
Leicht verwirrt blickte er auf seinen Arm, verstand dann aber gleich und spitzte die Lauscher. Dann folgte er Dawns Blick, wollte eigentlich gerade den Kopf schütteln, denn solch ein zotteliges Persönchen wollte er doch eigentlich nicht kennen, als besagter Zottelkopf schon seine liebste Dawn gepackt hatte. Hallo? Das erlaubte sich niemand so einfach.
Eine kurze bulgarische Formel reichte - ja, die Familie Destroculus besaß viele Geheimnisse, die über die britischen Zauber hinaus gingen. Was erwartete man auch sonst einem zutiefst der schwarzen Magie verschriebenem Land? Die Hand, die das Messer hielt, war sauber in der Mitte des Unterarms abgetrennt.
[color:60b5=#666666]"Du nicht fassen an Dawn"[/color], sagte er ruhig, aber mit einem derartig gefährlichen Unterton, dass einem die Gänsehaut den Rücken herunterfahren konnte. Mit einem großen Schritt stand er bei den beiden, schob seine Freundin leicht hinter sich und hatte den Werwolf mit einem weiteren Wink seines Zauberstabs auf den Boden geworfen. [color:60b5=#666666]"Greyback. Das sein kein feines britsches Attitude, oder?"[/color]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dawn Redgrave

avatar


BeitragThema: Re: Hauptgasse   Do März 01, 2012 10:08 am

Dawn kam gar nicht weit, denn kaum waren sie an dem für sie noch unbekannten Mann vorbei gegangen, trat dieser auch schon aus dem Schatten heraus, entwendete Dawn von Kasimirs Seite und nahm sie in seine Gewalt. Seine Krallen hielt er an ihre Kehle und forderte von Kasimir Geld. Dawn kam sich vor wie in einem schlechten Film. War das jetzt wirklich sein Ernst?!
Wäre sie nicht schwanger, würde sie dem Typen dermaßen eine Lektion erteilen, dass ihm hören und sehen verging. Das übernahm allerdings schon Kasimir für sie. Merlin, seine Stimme klang vielleicht aggressiv. Dawn lief es eiskalt den Rücken runter. SO hatte sie ihren besten Freund noch nie reden hören. Und wenn sie ehrlich war, wollte sie es auch nicht.
[i]Was zur...?![/i]
Sie spürte irgendetwas ihren Nacken runterlaufen und als Kasimir sie von dem Fremden wegzog - er hörte auf den namen Greyback und schon wusste Dawn, wer er war -, fuhr sie sich mit den Fingern über die Stelle. An ihnen klebte Blut. Angewidert rümpfte sie die Nase und sah zu Greyback.
[color:f91e=green]"Klasse, musste das jetzt sein?"[/color]
Die Frage war an niemand Bestimmten von den beiden gerichtet, dennoch ärgerte sie sich zutiefst.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fenrir Greyback

avatar


BeitragThema: Re: Hauptgasse   Do März 01, 2012 10:20 am

Mit einem lauten Schrei ließ er das Mädchen los und fiel rückwärts gegen die Hauswand, die mit einem anderen Haus die Gasse bildete aus der er gekommen war. Sein Arm war abgetrennt und Blut lief seinen ganzen Arm herab. Der Schmerz war lähmend und er hielt sich die Stelle an der seine Hauptschlagader durchtrennt worden war. Sein Arm lag vor ihm auf dem Boden, die Klauen an seinen Fingern glänzten vor trockenem und frischem Blut. Sein Kopr brannte und er hörte die Stimme des Ausländers nicht. Seine Ohren waren zu taub und sein Atem setzte teilweise aus. Scheiße... Das war doch wohl übertrieben hoch 7! Schmerzenstränen standen ihm in den Augen und rannen ihm die Wangen herab. Der Tag wurde ja immer schöner! Erst verhungerte er fast und dann schnitt man ihm den Arm ab! Er beugte sich vor und blickte seine Schnittstelle an. Starke Muskeln unter der Hautschicht, die auch noch gut durchblutet waren... "[color:076a=darkred]Du... Du Schwein... Das war... übertrieben[/color]!"presste er zwischen zusammen gebissenen Zähnen hervor. Er kniff die Augen zusammen. "[color:076a=darkred]Scheiß auf die... Britische Art! Die verwendet doch ...auch keiner bei mir![/color]"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kasimir Destroculus

avatar


BeitragThema: Re: Hauptgasse   Fr März 02, 2012 5:56 am

Ups. Tja. Jetzt war seine Dawn ein wenig blutverschmiert. Aber hey, es gab schlimmeres. Es hätte ihr eigenes Blut werden können.
[color:7992=#666666]"Verzeih~"[/color], murmelte er leise, beseitigte das Blut schleunigst mit einem weiteren Zauber und blickte dann zu dem reichlich armseligen Hundehaufen am Boden. Das saftete wirklich ganz nett. Und übertrieben fand Kasimir das nicht. Eher untertrieben. Sein Instinkt hatte [i]Töte ihn!![/i] geschrien. Obwohl der nun heulende Werwolf doch auch ganz befriedigend auf den Bulgaren wirkte. So armselig...
Schweigend ging er neben dem Mann in die Hocke, tippte seinen Arm an und murmelte eine leise, bulgarische Formel. Der Arm wuchs nach.[color:7992=olive]
"Armseliger, dreckiger Hund..."[/color], murmelte er in seiner Muttersprache, unverständlich für die anderen. Dann fuhr er auf Englisch fort: [color:7992=#666666]"Was du wolltest?"[/color]
Langsam erhob er sich wieder und stellte sich halb vor Dawn, fixierte den Werwolf abwartend und ernst. Sollte er ihn jetzt bemitleiden oder so? Armes, verhungerndes Hündchen, getreten und ausgestoßen von der Zaubererwelt, ohh. Aber er gehörte zu den Todessern. Wenn er auch kein wirklicher Todesser war... Kasimirs Meinung nach. Er würde niemanden aus ihren eigenen Reihen töten, nicht ohne Erlaubnis seines Lordes. Aber seine Meinung über diesen Fehlgriff durfte er jawohl ein wenig zur Schau stellen, oder?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fenrir Greyback

avatar


BeitragThema: Re: Hauptgasse   Fr März 02, 2012 6:21 am

Der Zauberer wimmerte immer noch vor Schmerzen, auch als sein Arm bereits nach gewachsen war. Scheiße, dieser Bulgare wusste wie man Leute auseinander nahm und zögern tat er auch nicht. Der war entweder auch ein Todesser oder ein verdammter Psychokiller. Sein Blick hob sich etwas und er schmunzelte. "[color:b7f7=darkred]Ein paar Wörter anderer Sprachen kann ich auch sprechen, Alter[/color]" meinte er mit zusammen gepressten Zähnen. "[color:b7f7=darkred]Ich ... höre genug jeden verdammten Tag.[/color]" Damit schob er sich die Wand hoch und schluckte. Sollte er den beschissenen Reinblütern wirklich erzählen wie armselig er geworden ist dass er sschon schwangere Frauen bedrohte um sein Essen finanzieren zu müssen? Naja, vielleicht zog es ja. Aber sein magen kam ihn zuvor und knurrte laut bevor seine Stimme ertönen konnte. Greyback spürte wie ihm die Röte ins Gesicht zog. Derdammte Scheiße, wann hatte ihn Gott nochmal verlassen? Stimmt, kurz nach der verdammten Geburt. "[color:b7f7=darkred]Ich schon seit einigen...[/color]", er verscluckte das [i]unzähligen[/i], "[color:b7f7=darkred]... Tagen nichts gegessen. Ich musste mir eben was suchen...[/color]"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Hauptgasse   

Nach oben Nach unten
 
Hauptgasse
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Broken History ::  :: Zaubererlondon :: Nokturngasse-
Gehe zu: