Fight For Love
 
OTMTeamStartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Tom Marvolo Riddle

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Tom Marvolo Riddle   So Nov 20, 2011 2:44 am

<table width="380px" cellpadding="0" cellspacing="0" frame="vsides" align="center"><tr><td><center><table width="350px" cellpadding="1" cellspacing="1" background="http://www.bilder-hochladen.net/files/big/gn6n-aw-4f6f.png"><tr><td>[center][img]http://img100.imageshack.us/img100/3001/header4y.png[/img][/center][justify]<font color="gainsboro">

[color:9f0a="darkgray"][center][font:9f0a=georgia][u][size=24][b]essential facts.[/b][/size] [size=9]basic informations[/size][/u][/font][/center][/color]
[size=10]
[b][u]Vorname:[/u][/b] Tom Marvolo
[i]Tom kommt aus dem hebräischen und bedeutet Zwilling. Es ist die Kurzform von Thomas. Mein Erzeuger hieß auch Tom, deshalb hat meine Mutter mich vermutlich so getauft. Marvolo hat keine wirkliche Bedeutung, aber mein Großvater, der Vater meiner Mutter hieß so. Ich hasse meinen ersten Vornamen, weil er mich mit meinem widerlichen Erzeuger verbindet, doch damit muss ich wohl zurecht kommen.[/i]

[b][u]Nachname: [/u][/b] Riddle
[i]Riddle ist englisch und bedeutet Rätsel. Ich hasse diesen Namen, da er für Muggel steht und kein ordentlicher Reinblüter solch einen Namen hat, lieber hätte ich den Nachnamen Gaunt, den von meiner Mutter und ihrer Familie.[/i]

[b][u]Spitzname/n:[/u][/b] //
[i]Ich habe keine wirklichen Spitznamen, meine Gefolgsleute, die Todesser nennen mich Meister oder MyLord, ich selber nenne mich Lord Voldemort oder dunkler Lord. Es wird eine Zeit kommen wo sich keiner mehr trauen wird meinen Namen auszusprechen, wo niemand mehr meinem wahren Namen kennt, auf diese zeit freue ich mich jetzt schon.[/i]

[b][u]Alter, Geburtsdatum & -Ort:[/u][/b] 17 Jahre alt, 31.12.1958 in einem Londoner Waisenhaus
[i]Kurz vor Mitternacht wurde ich in dem kleinen Waisenhaus am Stadtrand von London geboren, wo meine Mutter sich mit letzter Kraft hin geschleppt hat. Dort lebe ich seit den Sommerferien jedoch nicht mehr.[/i]

[b][u]Blutstatus:[/u][/b] Halbblut
[i]Wenn man es genau nimmt bin ich ein Halbblut, aber das weiß natürlich keiner, ich habe allen erzählt ich wäre ein Reinblut und niemand hinterfragt dies. Außerdem, wenn man mal überlegt, ist mein ehrenhafter Vorfahr Salazar Slytherin schon genug um mich als Reinblut zu bezeichnen.[/i]

[b][u]Nationalität & Herkunft:[/u][/b] Brite & Großbritannien
[i]Ich wurde in Großbritannien geboren, daher bin ich Brite.[/i]

[b][u]Wohnort:[/u][/b] London und Little Hangleton
[i]Seit ich nun endlich 17 bin, bin ich nicht mehr an das Muggelwaisenhaus gebunden und habe mir ein Zimmer im Tropfenden Kessel gemietet, außerdem wohne ich auch in Little Hangleton, im alten Haus der Riddles, welche ich in diesem Sommer umbrachte, seitdem wohne ich dort auch und werde mich später vermutlich auch dort einrichten.[/i]
[/size]

[color:9f0a=darkgray][center][font:9f0a=georgia][u][size=24][b]genealogy.[/b][/size] [size=9]family and friends[/u][/font][/size][/center][/color]
[size=10]
[b][u]Mutter:[/u][/b] Merope Gaunt | starb kurz nach meiner Geburt | Reinblut | ehem. Slytherin
[i]Ich kannte sie kaum, starb sie doch kurz nach meiner Geburt, sie gab mir nur meinen Namen, mehr nicht. Ich bin ihr zudem sehr dankbar, dass sie mich geboren hat und mir die Fähigkeit Parsel zu sprechen vererbt hat.[/i]

[b][u]Vater:[/u][/b] Tom Riddle sr. | wurde im Sommer ermordet | Muggel | war Bankangestellter
[i]Mein Erzeuger ist ein kleiner törichter Muggel der es wagte meine Mutter zu verlassen als sie mit mir schwanger war. Ich habe ihn im Sommer getötet, mit samt seinen widerlichen Eltern.[/i]

[b][u]Geschwister:[/u][/b] //

[b][u]weitere Verwandte:[/u][/b]
Morfin Gaunt | starb vor kurzem | Reinblut | ehem. Slytherin
Marvolo Gaunt | starb in Askaban | Reinblut | ehem. Slytherin
Meredith Gaunt geb. Peverell | starb bei der Geburt von Merope | Reinblut | ehem. Slytherin
Thomas Riddle | wurde im Sommer ermordet | Muggel | war Aktionär
Mary Riddle geb. Shane | wurde im Sommer ermordet | Muggel | war Hausfrau


[i]Alle meine anderen Verwandten sind tot, die Muggelseite meiner Verwandtschaft habe ich alle selber ermordet, was ich auch nicht bedauere, da ich sie gehasst habe, wo hingegen Großvater Marvolo in Askaban starb und Morfin aufgrund von Unterernährung den Tod im nahen Wald bei Little Hangleton starb. Wie gerne hätte ich sie kennen gelernt, wahre Reinblüter, die mit mir die Fähigkeit der Parselsprache teilten. Es wäre sicherlich interessant geworden.[/i]

[b][u]weitere wichtige Personen:[/u][/b] //

[b][u]Haustiere:[/u][/b] //
[/size]

[color:9f0a=darkgray][center][font:9f0a=georgia][u][size=24][b]externals.[/b][/size] [size=9]what other people see[/u][/font][/size][/center][/color]
[size=10]
[b][u]Aussehen:[/u][/b] [i]Ich habe schwarze leicht lockige Haare und dunkelblaue fast schwarze Augen. Da ich sehr gerne Angst und Schrecken verbreite kommt mir mein Aussehen sehr gelegen, ich weiß wie ich meine Augen dazu bringen kann so dunkel zu werden, dass jeder denkt, er würde das Böse selbst anstarren, dabei bekommen sie sogar einen leichten Rotstich. Mein Körper ist durchtrainiert, ich gebe mich nicht mit Quidditch ab, aber Kampfsport und Schwertkampf gehört für ein ordentliches Reinblut einfach dazu. Ich bin ca. 1,85m groß und nutze meine Größe oft um andere einzuschüchtern, so dass sie sich klein und unbedeutend fühlen. Meine Schuhgröße ist 43, was nicht sonderlich groß ist, aber soweit ich weiß, ist meine frühere Ernährung schuld, ich wäre vermutlich auch größer, wenn diese elenden Muggle mir mehr Nahrung gegeben hätten. Durch eine Stoffwechselkrankheit, die selbst Madam Pomfrey nicht beheben kann, werde ich wohl nie etwas zunehmen, was mir natürlich sehr gelegen kommt. Manchmal verwende ich mein gutes Aussehen auch dafür um Leute auf meine Seite zu ziehen, was erstaunlich gut klappt.[/i]

[b][u]Auftreten & Wirkung:[/u][/b] [i]Jeder sieht mich, wie er mich sehen will, die Lehrer sehen in mir nur den Musterschüler, zuvorkommend, höflich und immer gute Noten. Das ich in Slytherin bin und vielleicht nicht so bin interessiert keinen, warum auch, nur die wenigsten würde es überhaupt wahr nehmen, dass dies nur eine Fassade ist um bis zum Ende meiner Schulzeit nicht aufzufallen und natürlich damit auch alles nötige zu bekommen. Die Schauspielerin habe ich in dem Sinne ziemlich gut drauf. Sie ist mir in vielen Dingen von Nutzen, besonders wenn es darum geht meine Gefühle zurück zu schrauben, sie nicht in die Oberfläche kommen zu lassen. Auf die Schüler wirke ich immer auf eiskalter Kotzbrocken, der sich bei den Lehrern ein schleimt und eine Clique um sich scharrt die er die Todesser nennt. Bei meinen Todesser wirke ich hingegen wie ein wahres Reinblut, wirke aristokratisch, belesen und intelligent, aber auch gebieterisch, sie wissen sofort, dass ich mir nichts sagen lasse und hart arbeiten werde um ans Ziel zu gelangen.[/i]

[b][u]Style:[/u][/b] [i]Früher musste ich immer Muggelkleidung tragen, wenn ich nicht gerade die Hogwartsroben trug. Seid ich das Erbe der Gaunts angenommen und einige Aushilfsjobs getätigt habe, konnte ich mir einige Zaubererroben leisten. Gerne trage ich dunkle Farben, die meinem Haus angemessen sind. Meistens trage ich also schwarz, grau oder dunkelgrün, gelegentlich auch einmal hellgrau oder weiß, aber Farben die über dunkelgrün hinaus gehen, wird nie jemand an mir sehen.[/i]

[b][u]äußerliche Besonderheiten:[/u][/b] [i]Durch einige Zwischenfälle, die ich nicht weiter beschrieben möchte, weil sie etwas unschön sind, trage ich mit Stolz Sechzehn Narben auf meinem Körper, die mir zeigen, was für ein Mensch ich bin und wie ich alles erreicht habe.[/i]
[/size]

[color:9f0a=darkgray][center][font:9f0a=georgia][u][size=24][b]personality.[/b][/size] [size=9]what makes you[/u][/font][/size][/center][/color]
[size=10]
[b][u]Charakter:[/u][/b] [i]Tom ist ein sehr intelligenter Mensch, er weiß was er tut und das in allen Dingen. Er möchte alles kontrollieren oder am besten gleich noch selber machen, damit auch nichts schief gehen kann. Seine Selbstüberzeugung und sein Selbstbewusstsein wachsen von Tag zu Tag weiter an. Tom ist ein guter Schüler, immer höflich und nett zu den Lehrern und seinen Hauskameraden. Gegenüber Muggeln, Mugglestämmigen oder Blutsverrätern verhält er sich jedoch arrogant und überheblich, stellt sich selber immer auf eine höhere Stufe. Er weiß wie er Leute in den Bann ziehen, wie er sie überzeugen kann sich ihm anzuschließen. Hat Tom einmal das Interesse an etwas gefunden, dann setzt er alles dran es auch zu erreichen, wenn es mal nicht so funktioniert wie er es will, dann kann er grausam, brutal und unnachgiebig sein. Er ist kein Mensch der Güte, Barmherzigkeit oder Vergebung, er sieht diese Eigenschaften als Schwäche an, genauso wie die Liebe, er sieht die Liebe als größte Schwäche des Menschen an und verurteilt jeden der behauptet zu lieben.[/i]

[b][u]Stärken:[/u][/b]
>> Legilimentik
> >Zaubertränke
>> Kampfsport & Schwertkampf
>> Menschen beeinflussen
>> Selbstbewusstsein
>> Strategien zurecht legen und planen
>> Parsel

[b][u]Schwächen:[/u][/b]
>> Wahrsagen
>> Kann nicht Lieben
>> Vertraut keinem
>> Seine Vorgeschichte
>> Geheimnisse
>> Gelegentliche Gefühlsausbrüche
>>Unterdrückte Wut

[b][u]Vorlieben:[/u][/b]
>> Schwarze Magie
>> Schlangen
>> Legilimentik
>> Zaubertränke
>> Todesser
>> Reinblüter
>> Kaffee

[b][u]Abneigungen:[/u][/b]
>> Werwölfe & Vampire
>> Wahrsagen
>> Unfähige Idioten
>> Muggle, Muggelstämmige & Blutsverräter
>> Waisenhäuser
>> Albus Dumbledore
>> Sein Erzeuger

[b][u]Hobbys:[/u][/b]
>> Macht aufbauen
>> Schwertkampf
>> Kampfsport
>> Todesser rum kommandieren
>> Töten und Foltern

[b][u]charakterliche Besonderheiten:[/u][/b] Parselmund & Legilimentiker
[/size]

[color:9f0a=darkgray][center][font:9f0a=georgia][u][size=24][b]magic.[/b][/size] [size=9]spells, curses and hogwarts[/u][/font][/size][/center][/color]
[size=10]
[b][u]Haus:[/u][/b] Slytherin

[b][u]Jahrgang:[/u][/b] 7. Klasse

[b][u]Zauberstab:[/u][/b] Eibenholz, 13 ½ Zoll, Phönixfeder (von Fawkes)

[b][u]Patronus:[/u][/b] Schlange

[b][u]Patronusgedanke:[/u][/b] [i]Ich denke daran, wie ich erfahren habe, das ich ein Zauberer und somit etwas Besonderes bin.[/i]

[b][u]Irrwicht:[/u][/b] Dementor
[i]Ich habe Angst vor der Angst, da Angst eine Schwäche ist.[/i]

[b][u]Spiegel Nerhegeb:[/u][/b]
[i]Vor mir liegt die Leiche von Albus Dumbledore und der Minister unterschreibt schon halb tot ein Schriftstück, welches ihn zum Herrscher über die Zauberwelt macht.[/i]

[b][u]Amortensia:[/u][/b] Moos, Schlangenhaut und Laub

[b][u]Besen:[/u][/b] //
[/size]
[color:9f0a=darkgray][center][font:9f0a=georgia][u][size=24][b]history.[/b][/size] [size=9]everything you could be[/u][/font][/size][/center][/color]
[size=10]
[b][u]Lebenslauf:[/u][/b]
[i]Ich wurde am 31. 12. 1958 in einem Londoner Waisenhaus geboren. Meine Mutter, Merope Gaunt, eine der letzten Nachfahren von Salazar Slytherin, starb wenige Stunden später, nachdem sie mir noch einen Namen geben konnte. Sie taufte mich Tom Marvolo Riddle, Tom nach meinem elenden Mugglevater und Marvolo nach meinem Großvater. Abgeschottet wuchs ich in diesem Waisenhaus auf in dem ich geboren wurde. Schon früh zeigte sich meine Magie und die anderen Kinder hatten Angst vor mir, hänselten mich und grenzten mich aus, so dass ich nie soziale Kontakte hatte, diese aber auch nicht wollte. Schnell lernte ich diese Magie ansatzweise zu kontrollieren, ich konnte Schlimme Dinge passieren lassen, hatte Kontrolle über Tiere, ohne sie zu dressieren und ich fand schnell heraus, dass ich mit Schlangen sprechen konnte.

Damals wurde ich von einem Psychiater zum nächsten geschickt, da man nicht wusste, was mit mir los war, so merkwürdig ich mich für diese Muggle benahm. Alle Psychiater sagte das gleiche, dass ich ein sehr pflegebedürftiges Kind sei und Kontakt zu gleichaltrigen brauen würde, so zwang man mich den anderen Kindern regelrecht auf. Viele Narben rühren von Streits mit den anderen Kindern her. Als ich gerade acht Jahre alt war machte das Waisenhaus einen Ausflug zum Meer, wo ich eine Höhle fand und sie alleine erkundete. Ich bemerkte nicht, dass mir ein anderer Junge gefolgt war, bis es einen lauten Aufschrei gab und er im Wasser in der Höhle ertrank. Ich konnte nichts dagegen tun, freute mich sogar noch, dass dieser Junge endlich tot war. Niemand weiß bis heute, dass ich dabei war als er starb, denn seine Leiche wurde nie gefunden. Von da an began ein neuer Lebensabschnitt, ich wurde gemeiner, zettelte viel mehr Streits an und beklaute die anderen Kinder um sie zu quälen.

Als dann an meinem elften Geburtstag ein älterer Mann zu mir kam und sich als Professor Albus Dumbledore vorstellte, dachte ich erst, dass es ein Arzt wäre und die Betreuer mich in eine Anstallt schicken wollte, doch er erklärte mir, dass er der Schulleiter einer Schule war die sich Hogwarts nennt. Dumbledore erzählte mir von Zauberei und zum ersten Mal in meinem leben wusste ich, wozu ich bestimmt war. Ich ging nach Hogwarts und wurde nach Slytherin einsortiert, damals wusste ich noch nicht, dass ich der Nachfahre von Salazar Slytherin war, dachte sogar, dass meine Mutter eine Muggle war und mein Vater ein Zauberer, dass war für mich am logischsten. In der Schule war ich immer gut, sehr gut sogar und Musterschüler von Slytherin, nur von einigen Ravenclaws wurde ich noch überboten, jedoch interessierte mich dieser Umstand wenig. Schnell lernte ich die anderen Slytherins kennen, sie erzählten mir von den Reinblütern und den Mugglestämmigen, erklärten mir den Unterschied zwischen Schwarz und Weiß, so dass für mich schnell klar war, dass Schwarze Magie und Reinblüter besser für die Gesellschaft.

Als dann in meinem zweiten Jahr James Potter, Sirius Black, Remus Lupin, Peter Pettigrew und Lily Evans an die Schule kamen, war das Chaos vorprogrammiert, ich mochte diese Blutsverräter von Anfang an nicht, sie gaben sich mit einem Werwolf und einem Schlammblut ab. Ich verachte sie und immer wieder gab es Streits, die ich immer gewann! In meinem dritten Jahr gründete ich die Todesser und nannte mich selbst von da an Lord Voldemort, wobei Voldemort soviel heißt wie Flug des Todes oder Dieb des Todes und der Lord für meinen Nachfahren Salazar Slytherin, der zu seiner Zeit ein Lord war und von dem ich damals wusste, dass er mein Nachfahre war. Ich hatte es in meinem zweiten Schuljahr herausgefunden, auch, dass nicht mein Vater, sondern meine Mutter eine Hexe gewesen ist und mein Vater ein elender Muggle, ein Umstand den ich niemanden erzählte. Ich scharrte Todesser um mich, die alle aus Schülern bestanden und auch nur aus reinblütigen Slytherins, Halbblüter wurden damals noch nicht geduldet, heute dulde ich sie, wenn sie nützlich sind.

In meinem fünften Jahr, meinem ZAG Jahr erfuhr ich zum ersten Mal von der Kammer des Schreckens und mir war klar, dass ich als Erbe Slytherins diese Kammer öffnen konnte. Ich verwendete einige Wochen darauf, dass gesamte Schloss zu durchsuchen und schließlich fand ich sie auch, öffnete sie und stieg hinunter um dort den Basilisken zu treffen. So wie es in der Legende hieß, ließ ich den Basilisken auf Mugglestämmige los. Dass ich damals Vertrauensschüler war, interessierte mich nicht sonderlich, ich nahm zwar meine Pflichten war, doch hielt es mich nicht davon ab eine Schülerin zu töten, sie hieß Myrthe und geistert heute immer noch in dem Mädchenklo herum, der den Eingang zur Kammer des Schreckens beherbergt. Mit diesem Mord stellte ich damals meinen ersten Horkrux her, der mein Tagebuch darstellte. Schon damals hatte ich das Rätsel der Horkruxe gelöst und schaffte es ganz einfach. Ich fand glücklicherweise jemandem dem ich das ganze anhängen konnte, bevor Hogwarts geschlossen wurde, was ich natürlich nicht zulassen konnte, wollte ich doch nicht zu diesen elenden Muggeln nach London zurück. Ich beschuldigte Rubeus Hagrid, dass er das Monster aus der Kammer frei gelassen habe und man glaubte mir, da ich schließlich Vertrauensschüler war.

Leider musste ich auch meine Jagd auf Mugglestämmige beenden, doch den Basilisken besuche ich immer wieder gerne. In den Ferien zu meinem siebten Schuljahr besuchte ich den ort Little Hangelton, in dem mein Mugglevater mit seinen Muggleeltern wohnte und wo das Haus der Gaunts stand. In dem Haus der Gaunts traf ich meinen Onkel, Morfin Gaunt, der den goldenen Ring der Gaunts bei sich trug und ich erkannte seinen Wert und klaute ihn ohne große Mühen, bevor ich mich auf den Weg zu den Riddles machte, die nicht weit entfernt wohnten. Ich wusste was ich zutun hatte, zuerst brachte ich meinen elenden Mugglevater um, der nicht wusste wie ihm geschah und erstellte meinen zweiten Horkrux, dann tötete ich meine Großeltern, Thomas und Mary Riddle. Für die Muggle sah es aus, als wären die Riddles einfach tot umgekippt und niemand interessiert sich weiter dafür. Den Ring, der meinen zweiten Horkrux darstellt, versteckte ich gut gesichert im alten Haus der Gaunts, bevor ich wieder ging. Nun beginnt mein letztes Jahr auf Hogwarts und meine Pläne sind düsterer als es jemand ahnt.[/i]

[/size]
[color:9f0a=darkgray][center][font:9f0a=georgia][u][size=24][b]behind.[/b][/size] [size=9]the real person[/u][/font][/size][/center][/color]
[size=10]
[b][u]Name:[/u][/b] Steffi

[b][u]Alter:[/u][/b] 17

[b][u]Mehrcharaktere:[/u][/b] Team Tommy

[b][u]Wie hast du her gefunden?:[/u][/b] Wurde Importiert XD
[/size]

[color:9f0a=darkgray][center][font:9f0a=georgia][u][size=24][b]adminstuff.[/b][/size] [size=9]last informations[/u][/font][/size][/center][/color]
[size=10]
[b][u]Avatarperson:[/u][/b] Tom Sturridge

[b][u]Charakterweitergabe?:[/u][/b] Ja, da Buchcharakter.

[b][u]Steckbriefweitergabe?:[/u][/b] Nur wenn gewünscht.

[b][u]Setweitergabe?:[/u][/b] Nur mit Erlaubnis des Bastlers.

[b][u]Regeln gelesen?:[/u][/b]
[color:9f0a=red][i]* edit by Alec Mulligan[/i][/color]

[b][u]Sonstige Anmerkungen?:[/u][/b] -


[/size]</font>[/justify]</td></tr></table></td></tr></table>
Nach oben Nach unten
Kassiopeia Lloyd
Gryffindor
Gryffindor
avatar


BeitragThema: Re: Tom Marvolo Riddle   Mi Dez 21, 2011 12:31 pm

[b]Zweites WoB am 22. Dezember 2011![/b]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Tom Marvolo Riddle
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Broken History :: Steckbriefe-
Gehe zu: