Fight For Love
 
OTMTeamStartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Gang

Nach unten 
AutorNachricht
Storyteller
Admin
avatar


BeitragThema: Gang   Fr Nov 04, 2011 1:28 am

[center][url=http://www.servimg.com/image_preview.php?i=423&u=15988873][img]http://i48.servimg.com/u/f48/15/98/88/73/gang_211.png[/img][/url][/center]

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://brokenhistory.forumieren.net
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Gang   So Jan 15, 2012 8:50 am

[center]<font style="font-family: times new roman; font-size:20px; text-shadow: 0px 0px 10px black;"><font color="#008000">» Joshua</font></font> <font style="font-family: times new roman; font-size:20px; text-shadow: 0px 0px 10px black;">&</font> <font style="font-family: times new roman; font-size:20px; text-shadow: 0px 0px 10px black;"><font color="#ffd700">Rin «</font></font>
<font style="font-family: times new roman; font-size:14px; text-shadow: 0px 0px 10px black;">{Firstpost}</font> [/center]

Josh fühlte sich irgendwie ein kleines bisschen müde. Obwohl es erst am frühen Abend war, hatte er nicht mehr allzu grosse Lust jetzt noch weiterhin alleine weiterzuziehen und beschloss nun auf sein Zimmer zu gehen, bevor es dann später zum Abendessen weiterging. Wahrscheinlich würde er sich noch schnell unter die Dusche stellen oder irgendetwas in dieser Art, wie man es halt so machte jeden Tag. Ob einer seiner Genossen bereits oder noch immer im Zimmer sein würde, sei dahingestellt, aber gross darüber Gedanken machte er sich nicht wirklich, sondern ging einfach weiter. Er würde es dann ja schon sehen, wer anwesend wäre und wen er erst später Wiedersehen würde und zum duschen brauchte er die Anderen bei Gott nicht, das schaffte er auch noch alleine! Kopfschüttelnd schob er den Gedanken beiseite und ging mit einem Blick ohne grosse Emotionen weiter. Bald schon war er wieder auf dem Gang, der in die Abteilung seiner Slytherins führte und liess ihn somit wissen, dass er bald am Ziel sei.

Er pfiff ein wenig abwesend vor sich hin und liess den Tag noch einmal Revue passieren, als er im Hintergrund plötzlich ein paar Schritte hörte. Im ersten Moment glaubte er, er hätte sich nur verhört und lief nach einer kurzen Pfeifpause weiterhin den Gang entlang und machte sich wenige Sekunden danach schon keine Gedanken mehr darüber. Wahrscheinlich hatte er sich einfach zu stark eingebildet, dass jemand anwesend wäre und hat so in den Gedanken etwas gehört, kein Grund aus der Fassung zu geraten. Aber als er glaubte, dasselbe Geräusch noch einmal zu hören, blieb er nun stehen und drehte sich über seine rechte Schulter, hielt Ausschau, ob er von irgendjemandem verfolgt werden würde, ob er sich nach wie vor alles nur einbildete in seiner geistigen Abwesenheit.
Nach oben Nach unten
Rin Jensen

avatar


BeitragThema: Re: Gang   So Jan 15, 2012 9:04 am

[center][img]http://img819.imageshack.us/img819/2240/ip8.png[/img]

~*[+]*~[/center]

Der Tag hatte, wie nicht anders zu erwarten war, Rin nicht das Geringste gebracht. Der Unterricht mit den Gryffindors war heute nicht sehr schön egwesen, wusste die junge Hufflepuff jedoch nicht, woran es lag. Sonst kam sie mit den Kindern des Löwen sehr gut zurecht, aber heute war wieder einer dieser speziellen Tage, wo ihre Laune so unergründlich wie die tiefe See war.
Um sich etwas abzulenken, hatte sie nach dem Unterricht noch einmal Professor Luengo aufgesucht, um mit ihr über den anstehenden Hausaufsatz zu reden und sich bei der Gelegenheit noch gleich zwei Bücher von ihr geliehen, welche sie vor den Sommerferien angefordert hatte. Mit diesen in ihren Armen schlenderte sie durch die ruhigen und verlassenen Gänge des Kerkers, welche eigentlich als Territorium der Schlangen angesehen wurde. Davon ließ sich Rin jedoch wenig beeindrucken, alles, was nicht abgesperrt war, war für sie zugänglich.
Ein paar Meter vor ihr erschien plötzlich eine Gestalt, welche vor sich hin pfiff. Offenbar hatte er Rin noch nicht bemerkt. Das kam ihr gerade recht, sie musste nicht bemerkt werden.
Dieses Vorhaben misslang jedoch, denn der Zauberer blieb stehen und drehte sich halb zu ihr um. Und da erkannte sie ihn, trotz des spärlichen Feuers der Fackeln an den Wänden, als Joshua. Er war in ihrem Jahrgang, wenn sie sich nicht irrte.
Mit einem leichten Lächeln ging sie auf ihn zu, bis sie dicht hinter ihm stand. Sie mochte den Zauberer, auch wenn er ein Slytherin war. Seine Art gefiel ihr.
[color:cef6=burlywood]"Na, was schlängelst du hier so durch die Kerker-Gänge, hm?"[/color], fragte sie ihn und hob leicht die linke Augenbraue an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Gang   So Jan 15, 2012 9:29 am

[center]<font style="font-family: times new roman; font-size:20px; text-shadow: 0px 0px 10px black;"><font color="#008000">» Joshua</font></font> <font style="font-family: times new roman; font-size:20px; text-shadow: 0px 0px 10px black;">&</font> <font style="font-family: times new roman; font-size:20px; text-shadow: 0px 0px 10px black;"><font color="#ffd700">Rin «</font></font> [/center]

Ja, anscheinend hatte er sich nicht getäuscht gehabt. Kurz nachdem Joshua sich nach hinten umgedreht hatte, war er sich sicher, dass das Hören der Schritte keine Einbildung gewesen war. Sofort hielt er inne und hörte natürlich auch sofort auf mit dem Pfeifen, als er das Mädchen vor sich sah. Nein, in seinem Haus war sie nicht, aber in seine, Jahrgang, so viel wusste er noch. Er hatte sie schon zuvor schon ein paar mal gesehen gesehen und sie war ihm natürlich auch damals schon aufgefallen, aber wirklich mit ihr geredet hatte er anscheinend noch nicht, da er einige Momente hatte, bis ihm das Name dieses Mädchens wieder eingefallen war. Nachdem er sich bewusst wurde, dass es Rin von den Hufflepuffs war, drehte er seinen restlichen Körper auch noch um, sodass er sich zu ihr umgedreht hatte. Gut, also da hätte es eindeutig schlimmere Personen geben können als seine "Verfolger", in dem Sinne erleichterte sich die Anspannung des Braunhaarigen ein wenig, nachdem er sie richtig erkannt hatte.

[color:a558=green]"Rin"[/color], sagte der Junge bewusst und mit einer sanften Stimme, während er sie mit einem prüfenden Blicke musterte. Dass sie hier auf dem Ganz zu den Räumen der Slytherins anzutreffen war, verwunderte Josh irgendwie doch ein wenig, denn immerhin trifft man hier normalerweise eher Leute des gleichen Hauses an. Dennoch lächelte er liebevoll und ersparte sich die vielleicht ein wenig unpassende Frage, was sie hier zu suchen hätte. Vielleicht würde sie es ihm selber noch sagen? [color:a558=green]"Nein, nicht wirklich. Ich war eigentlich auf dem Weg ins Zimmer, um mich für das Abendessen bereit zu machen und so. Noch schnell duschen gehen. Unsere Zimmer sind ja gerade da.."[/color] Mit einer flinken Handbewegung deutete Joshua nach vorne, was allerdings ein klein wenig unnötig war, Rin würde das doch sicherlich wissen! Mit einem Mal senkte er die Hand wieder und zuckte mit den Schultern, ein wenig ratlos, was er noch hätte sagen sollen zu ihr.
Nach oben Nach unten
Rin Jensen

avatar


BeitragThema: Re: Gang   So Jan 15, 2012 9:42 am

[center][img]http://img819.imageshack.us/img819/2240/ip8.png[/img]

~*[+]*~[/center]

Das Lächeln auf Joshuas Lippen verwunderte Rin ein wenig. Sie war es nicht mehr gewohnt, in diesem Maße angelächelt zu werden und irgendwo tief in ihrem Bewusstsein regte sich etwas, was sie die Sommerferien über erfolgreich versperrt hatte. Mit ein wenig Anstrengung schaffte sie es, dass ihre Gedanken nicht in die falsche Richtung abdrifteten, sondern sich beharrlich im Hier und Jetzt hielten.
Mit ihren Augen folgte sie der unwirschen Handbewegung des Slytherins. Sie wusste nicht wirklich, wo sich der Slytherin-Gemeinschaftsraum befand, aber das musste sie auch nicht. Mit einem milden Lächeln lehnte sie sich seitlich gegen die Kerkerwand, den Kopf leicht schräg legend, betrachtete sie Joshua eingehend.
[color:2366=burlywood]"Ja, das ist mein Name"[/color], sagte sie leise. [color:2366=burlywood]"Und du bist Joshua, nicht wahr?"[/color]
In der Frage lag ein kleiner Hauch von Spott, jedoch kein bösartiger. Sie wusste ja, wer er war, deshalb war die Frage auch eher überflüssig. Bei der Erwähnung des Abendessens knurrte ihr Magen ganz leise, aber dennoch hörbar. Sich räuspernd, färbten ich Rins Wangen rötlich und sie senkte kurz den Kopf.
[color:2366=burlywood]"Abendessen klingt gut. Aber es dauert ja noch bis da hin."[/color]
Eigentlich hatte sie keine Ahnung, was sie da redete. Joshua wusste selbst, dass es noch etwas dauerte, bis in der Großen Halle das Essen serviert wurde. Manchmal stellte die Hexe sich wirklich dämlich an. Konnte man ihr das verübeln? Sie hatte bisher noch nicht sehr viel mit ihm zu tun gehabt, ein richtiges Gespräch kam nie zustande, wenn sie ich recht erinnerte.
[color:2366=burlywood]"Stehst du auf Quidditch?"[/color], fragte sie rund heraus und sah ihn fragend an. [color:2366=burlywood]"Gryffindor hat heute Auswahl-Spiel."[/color]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Gang   So Jan 15, 2012 9:59 am

[center]<font style="font-family: times new roman; font-size:20px; text-shadow: 0px 0px 10px black;"><font color="#008000">» Joshua</font></font> <font style="font-family: times new roman; font-size:20px; text-shadow: 0px 0px 10px black;">&</font> <font style="font-family: times new roman; font-size:20px; text-shadow: 0px 0px 10px black;"><font color="#ffd700">Rin «</font></font>[/center]

Nachdem er sich wieder ein wenig entspannt hatte, hatte er nun richtig Zeit sich ihr zu widmen. Anfangs hatte er gedacht irgendwelche Jungs würden ihn belästigen, aber in dieser Hinsicht war er echt froh, dass es 'nur' Rin war. Diese lehnte sich inzwischen gegen die Kerkerwand und hatte dieses warme Lächeln auf dem Gesicht, welches ihm irgendwie so gefiel. Oft hatte er sie noch nicht so gesehen, geschweige dem mit ihr alleine an einem Ort war, aber irgendwie war das Gefühl beruhigend.
[color:d2f7=green]"Das war mehr eine Feststellung als eine Frage. Und ja, so lautet ebenso mein Name."[/color] Dass sie die Frage nicht ganz ernst gemeint hatte, war ihm natürlich auch klar, aber er machte das Spielchen gern mit und beantwortete Rin auch die etwas unnötigeren Fragen ohne zu zögern. Kurz daraufhin glaubte er ein leises Knurren zu hören, wahrscheinlich ein Magen. Im ersten Moment fragte er sich selber, ob es nicht sein eigener gewesen war, aber da er selber merkte, dass sein Körper noch nicht so auf das Essen reagierte, musste das vorherige Knurren zu Rins Magen gehört haben, jedoch ging er nicht weiterhin darauf ein, Joshua hielt es nicht wirklich für nötig etwas in dieser Art zu kommentieren.[color:d2f7=green]"Leider. Aber die Zeit wird sicher schnell umgehen!"[/color]

Kurz daraufhin wurde er gefragt, ob er sich für Quidditch interessieren würde. Im ersten Moment schien der Braunhaarige ein wenig verwirrt über die Frage und die darauf folgende Bemerkung betreffend dem Auswahlspiel von Gryffindor. [color:d2f7=green]"Uh.. Natürlich steh' ich auf Quidditch. Das muss man ja fast hier"[/color], sagte Joshua dann grinsend und nickte. Es kam vielleicht ein wenig unnatürlich herüber, aber er interessierte sich selbstverständlich dafür. Wollte sie ihn etwa mitnehmen zum Spiel oder wie musste er das jetzt auffassen?
Nach oben Nach unten
Rin Jensen

avatar


BeitragThema: Re: Gang   So Jan 15, 2012 8:11 pm

[center][img]http://img819.imageshack.us/img819/2240/ip8.png[/img]

~*[+]*~[/center]

[color:92ae=burlywood]"Eine Feststellung muss mich ja nicht daran hindern, etwas zu bestätigen, was eigentlich keiner Bestätigung bedarf"[/color], erwiderte sie schmunzelnd und zwinkerte ihm vergnügt zu.
Sie verschränkte ihre Arme etwas mehr, um die Bücher sicher zu halten, damit diese nicht auf den dreckigen Boden fielen. Geschähe dies, so müsste Rin sich sicherlich eine Standpauke von Professor Luengo anhören, die sich gewaschen hatte. Und darauf konnte sie wirklich gut verzichten. Die neue Lehrerin war mittlerweile dafür bekannt, kein Blatt vor den Mund zu nehmen und besonders auffälligen Schülern den Besenschweif zu stutzen.
[color:92ae=burlywood]"Nun, da du die Zeit ja mit duschen verbringen willst, wird sie ganz sicher schnell vergehen."[/color]
Ein erheitertes Grinsen huschte über Rins Lippen, ehe sie sich so weit umdrehte, dass sie nun mit dem Rücken an der Wand lehnte. Den Kopf ebenfalls dort anlehnend, blickte sie Joshua schweigend an und war dankbar dafür, dass er nichts zu ihrem knurrenden Magen gesagt hatte. Die blonde Hexe hasste es, wenn man solche kleinen - eigentlich vollkommen natürlichen - Missgeschicke kommentierte. Und da gerade heute ihre Laune nicht einzuschätzen war, sollte man besonders vorsichtig sein.
Es verwunderte sie nicht sonderlich, dass sich Joshua als Quidditch-Fan äußerte.
[color:92ae=burlywood]"Aber auch nur fast"[/color], betonte sie schmunzelnd. [color:92ae=burlywood]"Nur weil ich - zum Beispiel - in Hufflepuff bin, heißt es noch lange nicht, dass ich eine trantütige Flasche bin."[/color]
Kess lächelnd sah sie ihn an.
[color:92ae=burlywood]"Hast du vielleicht Lust mit mir zum Stadion zu gehen und das Auswahlspiel anzusehen?"[/color]
Kurz nachem sie die Frage gestellt hatte, hätte Rin im Erdboden versinken können. Wo war die Fähigkeit nachzudenken, bevor man sprach, nur hin? Sie preschte sonst nie so gedankenlos voran.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Gang   Mo Jan 16, 2012 6:25 am

[center]<font style="font-family: times new roman; font-size:20px; text-shadow: 0px 0px 10px black;"><font color="#008000">» Joshua</font></font> <font style="font-family: times new roman; font-size:20px; text-shadow: 0px 0px 10px black;">&</font> <font style="font-family: times new roman; font-size:20px; text-shadow: 0px 0px 10px black;"><font color="#ffd700">Rin «</font></font>[/center]

[color:965e=green]"Womit du auch wieder Recht hättest"[/color], erwiderte Joshua auf Rina Aussage und erwiderte zugleich auf ihre belustigtes Zwinkern mit einem Zwinkern zurück. Für einen Moment wurde es ruhiger zwischen den beiden, während das Mädchen ihre Bücher ein wenig festhielt und wahrscheinlich sich gerade irgendwelche Dinge in Gedanken fragte, die er zugegeben im Moment nicht im Detail wissen wollte. Auf ihre weitere Bemerkung hin, musste Josh schmunzeln und nickte daraufhin einmal mit dem Kopf. [color:965e=green]"Richtig. Aber unter Umständen kann es auch ganz schnell gehen, dann wird die Zeit bis zum Abendessen wieder ein wenig länger. Also von dem her.."[/color]
Inzwischen hatte er sich ebenfalls komplett zu ihr hingedreht und dachte vorübergehend nicht mehr wirklich ans Weiterlaufen. Man wurde selten von jemandem angehalten, mit dem man zuvor noch nie so richtig redete hatte und so eine Chance kam auch allgemein eher selten. Er nahm es locker und versuchte ihr mit einem Lächeln zu sagen, dass er dieses ungewöhnliche Treffen hier noch ganz schön fand, im Grossen und Ganzen.

[color:965e=green]"Das wage ich auch nicht zu behaupten"[/color], sagte er schnell, als Rin erwähnt hatte, dass nach einigen Gerüchten Hufflepuff nicht nur aus miserablen Spieler bestehen würde - wieso sollte er so etwas jemals sagen? [color:965e=green]"Hingehen, du und ich?"[/color], fragte er schnell nach und war im ersten Moment ein klein wenig irritiert deswegen, dass er so direkt angefragt worden war. Zugegeben hatte er sich noch nicht wirklich darüber Gedanken gemacht, ob er sich das Spiel ansehen sollte oder eher nicht, aber wenn man schon so lieb gefragt wurde, konnte man kaum etwas dagegen sagen, oder?
[color:965e=green]"Wenn du dich mit jemandem wie mir blicken lassen willst? Ich hatte bisher nicht vor zu kommen, aber wenn du so fragst, komme ich natürlich gern mit."[/color] Joshua umspielte seine Aussage mit einem sanften Lächeln, sodass Rin nicht noch glaubte es wäre nun gezwungen, dass er mitgehen würde!
Nach oben Nach unten
Rin Jensen

avatar


BeitragThema: Re: Gang   Mo Jan 16, 2012 7:41 am

[center][img]http://img819.imageshack.us/img819/2240/ip8.png[/img]

~*[+]*~[/center]

Als Joshua überrascht nachfragte, ob er mit ihr zum Quidditch-Auswahlspiel gehen soll, wurde Rin schon etwas mulmig zumute. Sie rechnete bereits fest mit einer Absage. Welcher gescheite Slytherin ließ sich auch schon mit einer Hufflepuff blicken? Das würde doch für Spott hoch zehn sorgen - auch wenn Rin sich zu wehren wusste. Aber sie wusste ja nicht, was seine Mitschüler mit ihm anstellten. Warum zum Teufel machte sie sich eigentlich Gedanken darüber, was Joshuas Klassenkameraden mit ihm anstellten, wenn man sie zusammen sehen würde? Das konnte ihr doch vollkommen egal sein.
Clarks vernichtete alle ihre Zweifel, als er schließlich doch zusagte. Seinem sanften Lächeln - konnte es sein, dass er recht häufig so lächelte? - entnahm sie, dass er seine Zusage nicht aus Zwang heraus gab. Das gab ihr noch einmal ein Gefühl der Sicherheit.
[color:733f=darkcyan][i]Herrgott, was ist nur mit mir los?[/i][/color]
Zur Zeit war einfach alles Mist. Und ausgerechnet Joshua musste nun unter Rins eigenartigem Verhalten leiden. Die blonde Hufflepuff musste dringend mit Sophie reden. Ihre Freundin wusste sicherlich, was Rin gegen ihre noch anhaltenden Gefühle tun konnte. Und wenn sie sich von ihr verhexen ließ.
[color:733f=burlywood]"Super"[/color], sagte Rin aufrichtig begeistert. [color:733f=burlywood]"Also... willst du vorher erst duschen gehen und wir treffen uns dann in der Eingangshalle, oder...?"[/color]
Den Satz offen lassend, sah sie den Slytherin-Schüler an. Vielleicht hatte er ja noch einen anderen Vorschlag, man wusste es nicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Gang   Mo Jan 16, 2012 12:09 pm

[center]<font style="font-family: times new roman; font-size:20px; text-shadow: 0px 0px 10px black;"><font color="#008000">» Joshua</font></font> <font style="font-family: times new roman; font-size:20px; text-shadow: 0px 0px 10px black;">&</font> <font style="font-family: times new roman; font-size:20px; text-shadow: 0px 0px 10px black;"><font color="#ffd700">Rin «</font></font>[/center]

Im ersten Moment musste er sich selber auch überlegen, was da wieder für Gerüchte aufkommen würden, wenn man Joshua und Rin zusammen nebeneinander beim Spiel sehen und sie sogar noch zusammen angekommen waren! Aber wenn er sich das alles ein zweites Mal überlegte, was das doch nur Nebensache. Seit wann kümmerte er sich darum, was andere über ihn dachten? Es hatte ihn noch nie wirklich gekümmert, wieso sollte es jetzt plötzlich.. Er wurde eingeladen und er hat angenommen, gross falsch daran war nicht wirklich etwas!
Bisher war ihm Rin gar nicht so offen und nett aufgefallen. Bisher hatte er sie eher etwas als Mädchen angesehen, dass wohl nie irgendetwas mit ihm zu tun haben würde angesehen. Warum hatte er sie so falsch eingeschätzt? Eigentlich war sie ganz nett, wenn man erst einmal dazu kam mit ihr zu reden. Oder ob sie nur so tat, damit er sich ein wenig für sie interessieren würde? Nun ja, das erste Mal wäre es nicht, aber ganz so viel traute er jetzt auch wieder nicht zu.
[color:e536=green]"Äh, ja, klar. Du solltest einen gut riechenden Begleiter haben heute Abend."[/color] Er hängte ein belustigtes Grinsen an, aber im Allgemeinen war es ja die Wahrheit: Er hatte keine Lust verschwitzt vom heutigen Tag zum Spiel zu gehen! Für einen Moment hielt er aber nochmals inne und wartete kurz. [color:e536=green]"Aber.. Von mir aus können wir uns schon vor dem Spiel treffen. Also nur, wenn du nichts mehr vor hast. Allzu lange werde ich wohl nicht haben, es würde eher auf dich drauf ankommen."[/color] Nein, er hätte eindeutig nichts dagegen gehabt, wenn sie sich früher schon getroffen hätten und noch etwas geredet, aber das war nicht allein seine Entscheidung.
Nach oben Nach unten
Rin Jensen

avatar


BeitragThema: Re: Gang   Di Jan 17, 2012 5:36 am

[center][img]http://img819.imageshack.us/img819/2240/ip8.png[/img]

~*[+]*~[/center]

Rin musste, allen Gründen zum Trotz, auflachen, aufgrund von Joshuas Aussage, dass sie einen gutriechenden Begleiter haben sollte. Der Slytherin war wirklich ein angenehmer Zeitgenosse, wer hätte das gedacht? Hätte man sie vor einiger Zeit befragt, was sie von den Schülern aus ihrem Jahrgang hielt, wäre die Antwort über Joshua klar ausgefallen: Wer zum Flubberwurm ist Joshua? Gut, die Frage klang härter als gewollt. Aber so viel wusste die junge Hufflepuff über ihn nun auch wieder nicht.
[color:9eb6=burlywood]"Ich habe gar nichts mehr vor"[/color], antwortete sie ihm lächelnd. [color:9eb6=burlywood]"Ich würde hier auf dich warten. Dann kannst du ganz in Ruhe duschen gehen."[/color]
Vergnügt zwinkerte sie ihm zu. Es war nicht so, dass sie keine Beschäftigung hatte. Ein Blick in ihre Arme verriet wohl, dass sie sich zu beschäftigen wusste, wenn Joshua ginge. Zwar war der Kerker-Gang nicht gerade der perfekte Ort um zu lesen, aber die Hexe war anpassungsfähig.
[color:9eb6=burlywood]"Oder ich gehe in die Eingangshalle, damit mich auch bloß kein Slytherin hier unten sieht."[/color]
Für wenige Augenblicke sah sie Joshua ernst an, ganz so als würde sie den Satz ernst meinen. Dann jedoch begann sie ganz langsam zu grinsen. Sie konnte es sich einfach nicht verkneifen.
[color:9eb6=burlywood]"Jetzt darfst du es dir aussuchen, ob ich hier warten soll oder lieber in der Eingangshalle."[/color]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Gang   Di Jan 17, 2012 11:22 pm

[center]<font style="font-family: times new roman; font-size:20px; text-shadow: 0px 0px 10px black;"><font color="#008000">» Joshua</font></font> <font style="font-family: times new roman; font-size:20px; text-shadow: 0px 0px 10px black;">&</font> <font style="font-family: times new roman; font-size:20px; text-shadow: 0px 0px 10px black;"><font color="#ffd700">Rin «</font></font>[/center]

Nun ja. Im Moment stand es auf jeden Fall fest, dass er sich beeilen würde mit dem duschen, er aber wohl oder übel nicht wirklich drum herum kommen konnte. Ob Rin sich schon vorher mit Joshua treffen wollte, würde dieser wohl bald erfahren, aber im allgemeinen freute er sich nur schon darüber ganz unerwartet eingeladen worden zu sein, obwohl er nicht einmal daran gedacht hatte, sich das Spiel heute anzusehen. Alleine geht man auch eher weniger an einen Quidditch-Spiel als wenn man eine 'sichere Begleitung' bei sich hatte.
[color:6e98=green]"Gar nichts mehr. Sehr schön, dann können wir uns ja vorher schon gleich treffen!"[/color] Als erstes brachte Rin den Vorschlag, dass sie hier auf ihn warten würde, wich dann aber nur kurze Zeit später ab und gab als zweiten Vorschlag, dass sie im Aufenthsaltsraum warten könnte. Für einen Moment überlegte er und nickte dann mit dem Kopf. [color:6e98=green]"Ich vermute es wäre besser, du würdest im Aufenthaltsraum warten. Ich versuche auch so schnell es geht zu machen, damit du nicht lange alleine dort sitzen musst.."[/color] Auf diese Aussage hin grinste er ein wenig breiter als sonst und schaute kurz daraufhin auf Rins Bücher, die sie nach wie vor in der Hand hielt. [color:6e98=green]"Ich hoffe, du kannst dich etwa 20 Minuten mit denen beschäftigen?"[/color] Natürlich konnte sie das, er meinte es eigentlich mehr noch als Kontrollfrage..
Nach oben Nach unten
Rin Jensen

avatar


BeitragThema: Re: Gang   Mi Jan 18, 2012 8:19 am

[center][img]http://img819.imageshack.us/img819/2240/ip8.png[/img]

~*[+]*~[/center]

[color:7229=burlywood]"In Ordnung, dann werde ich mal gehen."[/color]
Die junge Hexe stieß sich von der Wand ab und blickte sich, aus reiner Gewohnheit, noch einmal im Gang um. Es bedurfte dieser Vorsichtsmaßnahme eigentlich nicht, da erstens ohnehin niemand unterwegs war und zweitens keiner etwas dagegen sagen konnte, dass Rin sich hier aufhielt. Immerhin hatte sie ja zuvor Professor Luengo besucht.
[color:7229=burlywood]"Ertrink nicht"[/color], riet sie Joshua grinsend, ehe sie sich abwandte und den Gang entlang schlenderte, um zur Eingangshalle zu gelangen.
Die Bücher sollte sie bestmöglich noch verschwinden lassen, denn die wollte sie nun doch nicht unbedingt mit zum Stadion nehmen, um darauf aufzupassen beziehungsweise aufpassen zu müssen. Aber wozu gab es denn Zauber? Unterwegs hielt sie noch einmal an und drehte sich beschwingt um, Joshua ansehend.
[color:7229=burlywood]"Danke, dass du mich begleitest"[/color], sagte sie lächelnd.
Und diese Worte meinte sie wirklich aufrichtig. Allein wäre sie nicht zu dem Spiel gegangen und bei Sophie war sie sich heute nicht sicher, ob diese mitgekommen wäre. Aryn war sicherlich mit irgendeinem Mädchen beschäftigt, so wie sie ihn kannte und ansonsten gab es niemanden weiter, der sie hätte begleiten können.
Erneut wandte sie sich ab und lief weiter.



[size=9]tbc: Die Eingangshalle[/size]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Gang   Do Jan 19, 2012 11:28 am

[center]<font style="font-family: times new roman; font-size:20px; text-shadow: 0px 0px 10px black;"><font color="#008000">» Joshua</font></font> <font style="font-family: times new roman; font-size:20px; text-shadow: 0px 0px 10px black;">&</font> <font style="font-family: times new roman; font-size:20px; text-shadow: 0px 0px 10px black;"><font color="#ffd700">Rin «</font></font>[/center]

[color:f11c=green]"Man sieht sich später. Vertreib dir deine Zeit gut!"[/color]
Joshua beobachtete lächelnd, wie sich Rin von der Wand abstiess und sich wohl daran machte aufzubrechen. Mit einer Sache wie dieser hatte er jetzt beim besten Willen nicht gerechnet, aber bekanntlicherweise freute man sich ja über diese Dinge am meisten, die man einfach nicht wirklich erwartet hätte. In dieser Hinsicht fand er es umso mehr interessant, weil es wirklich zu den Situationen gehört, wo er mit allem anderen problemlos gerechnet hätte, aber damit nicht.
Danach machte sich Rin daran zu gehen. [color:f11c=green]"Ich werde aufpassen"[/color], rief er ihr grinsend hinterher und blieb noch so lange stehen, bis sie weggelaufen war. Auf ihr kleines Dankeschön, brachte er nur noch ein Flüstern von sich, welches sie mit Sicherheit nicht mehr richtig hören konnte. [color:f11c=green][i]'Ich freue mich auch, dass du mich eingeladen hast..'[/i][/color] Erst wenige Augenblicke später wachte er quasi wieder aus der Trance auf und schüttelte schnell den Kopf. Er hatte ihr versprochen so schnell es geht zu machen, jetzt konnte er nicht noch sinnlos hier drinnen herumstehen, dann würde er nur sinnlos viel Zeit verlieren.
Schnell wandte er sich um und ging danach auch weiter seines Weges.

[size=9]TBC: Kerker - Slytherin - Zimmer der Jungen - Zimmer 6[/size]
Nach oben Nach unten
Veronique Hawkins

avatar


BeitragThema: Re: Gang   So Feb 12, 2012 6:04 am

[center]Veronique -- David

~*[+]*~[/center]

Mit dem Brief fest in den kleinen schmalen Händen, rannte Veronique den Kerker-Gang entlang. Merlin sei Dank hatte er noch auf ihrem Platz gelegen, sonst wäre sie wirklich maßlos verärgert gewesen. Der Brief an ihren Vater war ihr sehr wichtig, immerhin hatte sie ihm schon seit zwei Tagen nicht mehr geschrieben. Und von ihm hatte sie auch seit dieser Zeit keinen Brief erhalten. Also musste sie ihm jetzt einfach schreiben. Sie vermisste ihn so schrecklich, hier in Hogwarts war alles so langweilig ohne ihn. Sie konnte nicht mehr mit ihm spielen, nicht mehr in seiner Nähe sein. Nicht mehr mit ihm kuscheln. Ihr Vater war ihr mit Abstand die wichtigste Person im Leben. Niemand würde je diesen Status erreichen, den er inne hatte.
Den brief fest an ihre Brust drückend, rannte sie um die Ecke und prallte gegen eine ihr im Weg stehende Person. Durch die Wucht des Aufpralls, stolperte sie rückwärts und fiel auf den Boden, der Brief segelte durch die Luft, da sie ihn vor Schreck buchstäblich in die Luft geworfen hatte.
[color:3a4b=deepskyblue]"Pass doch auf!"[/color], murrte sie und rieb sich die Stirn. [color:3a4b=deepskyblue]"Du bist nicht allein hier unten im Gang."[/color]
Den Blick anhebend, bemerkte die kleine Erstklässlerin, dass es sich um einen Schüler aus Slytherin handelte. Nur wusste sie weder den Namen noch die Klassenstufe.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
David Nott

avatar


BeitragThema: Re: Gang   Mo Feb 13, 2012 5:57 am

[center]<div style="font-family: trebuchet ms; font-size: 16px; letter-spacing: 0.8em">[color:947d=darkslategray]David[/color] und Veronique</div>[/center]<blockquote>
[justify]Mit einem Gesichtsausdruck, der einer Gewitterfront ähnelte ging David mit zügigen Schritten in Richtung des Slytherin-Gemeinschaftsraum. Sein Tag war (wie so gut wie jeder Tag) mies gewesen und hatte sich dementsprechend auf seine Laune ausgewirkt. Sie verschlechterte sich noch mehr, als ein Mädchen, das kaum halb so groß war wie er, es wagte ihn anzurempeln und dann auch noch anzupampen, dass das seine Schuld gewesen wäre.
[color:947d=darkslategray]"Pass du doch auf"[/color] antwortete er nachdem er sie mit einem Blick angesehen hätte, der gereicht hätte, einen dünnhäutigen Menschen in den Selbstmord zu treiben. Dieses kleine Mädchen hatte es ernsthaft geschafft ihn zu überraschen, indem sie sich ihm entgegensetzte. Normalerweise machten alle jüngeren Schüler automatisch einen großen Bogen um ihn, und wenn sie ihm doch einmal zu nahe kommen, waren die meisten doch intelligent genug ihn nicht anzusprechen und schnell wieder zu verschwinden. Immerhin war er ein Sechstklässler und stand in der Rangfolge der Hogwartsschüler meilenweit über diesem dreisten kleinen Gör.
[color:947d=darkslategray]"Was hast du überhaupt hier unten zu suchen? Verpiss dich zu deinen eigenen Räumen, hier unten ist das Reich der Slytherins"[/color] bemerkte er mit einem abfälligen Blick auf ihre Schuluniform, die sie als eine der Raben auswies. David mochte Leute aus anderen Häusern generell eher nicht, und wenn sie eine Slytherin gewesen wäre, könnte er wenigstens verstehen, was sie hier unten wollte. So aber war sie für ihn nichts als eins von tausend Dingen, die es darauf anlegten, sein Leben noch ein bisschen schlimmer zu machen.[/justify]</blockquote>
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Veronique Hawkins

avatar


BeitragThema: Re: Gang   Di Feb 14, 2012 4:50 am

[center]Veronique -- David

~*[+]*~[/center]

Schnaufend rappelte Veronique sich wieder vom Boden auf, was ein wenig eigenartig aussah, da sie nicht so ganz koordinieren konnte, wie sie sich aus ihrem Umhang wickelte, um nicht gleich wieder hinzufallen. Finster starrte sie den älteren Mitschüler an, bückte sich dann um ihren Brief aufzuheben und wandte ihre Augen erneut auf den Jungen.
[color:bc5e=deepskyblue]"Du hast mir gar nichts zu sagen"[/color], entgegnete sie rotzfrech. [color:bc5e=deepskyblue]"Du bist auch nur ein Schüler."[/color]
Sicher, sein Blick ließ ihr einen kalten Schauer über den Rücken laufen und eigentlich auch viel respekt ihm gegenüber empfinden... wäre da nicht ihr Hang dazu, alles zu kommentieren und ihre Grenzen auszureizen. Somit zog sie sich nicht zurück und verwehrte dem Jungen den triumph, eine Erstklässlerin verjagt zu haben. Je früher sie sich durchsetzte, desto früher hatte sie den anderen gezeigt, dass man sie nicht leicht runterputzen konnte.
[color:bc5e=deepskyblue]"Von wegen Reich der Slytherins. Ich kann mich aufhalten wo ich will!"[/color]
Um ihre Worte zu unterstreichen streckte sie ihm die Zunge raus. Sollte er doch gehen, wenn er es wollte. Niemand zwang ihn, sich in ihrer Nähe aufzuhalten. Zudem war da immernoch die Tatsache, dass er sich Veronique heimtückisch in den Weg gestellt hatte, um sie zum Fallen zu bringen. Der Typ war doch einfach nur doof! Wäre Veros Dad hier, würde er sich nicht trauen, die Kleine so anzupampen. Vor ihrem Vater hatte so ziemlich jeder Respekt und wagte es sich nur in der Absicht zu sterben Widerworte zu geben.
[i][color:bc5e=tomato]Fieser Doofmann.[/color][/i]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
David Nott

avatar


BeitragThema: Re: Gang   So Feb 26, 2012 5:50 am

[center]<div style="font-family: trebuchet ms; font-size: 16px; letter-spacing: 0.8em">[color:46ad=darkslategray]David[/color] und Veronique</div>[/center]<blockquote>[justify]Mit abfälligem Blick sah David zu, wie die Kleine sich wieder aufrappelte und machte keinerlei Anstalten, ihr dabei zu helfen.Er musste zugeben, dass ihr Blick seinem fast Konkurrenz machen konnte. Es war erstaunlich, wie böse dieses kleine Kind gucken konnte - irgendwie fand er das amüsant. Was sie dann zu ihm sagte fand er allerdings gar nicht mehr lustig, sondern einfach nur dreist. Offensichtlich hatte sie keine Ahnung, wie man sich älteren Schülern gegenüber zu verhalten hatte. Als sie sich erneut bückte, um ein Stück Papier aufzuheben machte er blitzschnell eine Bewegung mit seinem Zauberstab und der Brief flog in seine Hand.
[color:46ad=darkslategray]"Was ist das? Post von deiner Mami und deinem Papi?"[/color] triumphierend und herablassend sah er sie an. Manchmal war es ganz lustig jüngere Schüler zu provozieren. Das sie ihm Widerworte gegeben hatte, passte ihm gar nicht.
[color:46ad=darkslategray]"Okay, pass auf Kleine. Anscheinend kennst du ein paar grundliegende Regeln dieser Schule nicht, deshalb werde ich sie dir jetzt ein einziges Mal erklären, nur damit du bescheid weißt" [/color]er fixierte sie mit seinen kühlen, blaugrauen Augen[color:46ad=darkslategray] "Erstens: Es gibt hier sowas wie eine Hierachie, also eine Rangfolge unter den Schülern. Die Siebtklässler stehen ganz oben, die Erstklässler unten. Ich bin also auf einem deutlich höheren Rang als du und daher hast du nicht das Recht mir zu widersprechen und tust besser, was ich sage oder haust sofort ab. Zweitens: Im Gegensatz zu den anderen Häusern sind wir Slytherins nicht für unser Multi-Kulti-Gehabe und unsere Toleranz bekannt. Wenn du gerne Stress und ein paar Feinde haben willst, kannst dich mit uns anlegen, wenn nicht, versuch dich fernzuhalten und tu, was wir sagen. Hier unten ist Slytheringebiet. Wenn du meinst hier rumrennen zu müssen ist es deine eigene Dummheit"[/color][/justify]</blockquote>
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Veronique Hawkins

avatar


BeitragThema: Re: Gang   So Feb 26, 2012 7:20 am

[center]Veronique -- David

~*[+]*~[/center]

[color:719d=deepskyblue]"Heeey!"[/color]
Empört sah Veromique dabei zu, wie der Brief in die Hand des Jungen flog und er sie triumphierend ansah. Was hatte er sich dabei nur gedacht? Er konnte sich doch nicht einfach so das Eigentum fremder Menschen aneignen. Straffen Schrittes ging sie auf ihn zu und versuchte ihm den Brief wieder abzunehmen. Er musste unbedingt noch heute an ihren Dad abgeschickt werden. Wenn das nicht geschah, durfte er, der sich erdreistete, sie davon abzuhalten in die Eulerei zu gelangen, sich einiges anhören.
[color:719d=deepskyblue]"Gib den wieder her!"[/color], forderte sie und streckte ihre Arme nach dem Brief aus.
Seine danachfolgenden Worte passten ihr gar nicht in den Kram, das machte sie mit ihrem missbilligenden Blick auch sehr deutlich. Für den Moment, wo er redete, hörte sie auf, ihren Brief zurückzuerlangen und sah ihn schweigend an. Kaum hatte er jedoch geendet, öffnete sie den Mund. Wenn er geglaubt hatte, sie würde das einfach so hinnehmen, so hatte er sich getäuscht. Veronique war vieles, aber sicherlich nicht leicht einzuschüchtern. In dieser Sache kam sie so verdammt stark nach ihrem Vater. Und in diesem Moment war das sicherlich nicht gerade positiv auszulegen, denn der Junge sah nicht so aus, als würde er vor dem kleinen Mädchen Halt machen.
[color:719d=deepskyblue]"Wir sind in einem freien Land. Und in einem freien Land kann ich tun und lassen was ich will, solange ich die Gesetze nicht breche"[/color], schnappte sie. [color:719d=deepskyblue]"Und ich habe sehr wohl das Recht, dir zu widersprechen, wenn ich der Ansicht bin, dass du Blödsinn redest!"[/color]
Oh weh, Veronique traute sich wirklich sehr weit vor. Sie selbst sah das im Moment nicht so schlimm, sie war einfach wütend, dass ihr der Brief weggenommen wurde und der Zauberer meinte, sie herumschubsen zu können, nur weil sie erst in der ersten Klasse war.
[color:719d=deepskyblue]"Findest du es nicht eher ziemlich dumm, zu denken, man hat ein eigenes Herrschaftsgebiet im Schloss?"[/color], fragte sie ihn provokant und ihre Augen blitzten höhnisch auf.
Für ihre elf Jahre war das kleine Mädchen wirklich wahnsinnig waghalsig und intelligent. Nur hätte sie diese Intelligenz besser dazu nutzen sollen, sich zurückzuhalten, statt ihre Meinung zu vertreten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Gang   

Nach oben Nach unten
 
Gang
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Broken History ::  :: Schlossgebäude :: Kerker-
Gehe zu: