Fight For Love
 
OTMTeamStartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Finn Dandridge Steckbrief

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Finn Dandridge Steckbrief   So Feb 26, 2012 8:43 am

[table:2114 align="center" cellpadding="0" cellspacing="0" width="400px" frame="vsides"][tr][td]<table background="http://img195.imageshack.us/img195/5641/brokenbackground.png" cellpadding="1" cellspacing="1" width="350px"><tr><td>



[center][img]http://img265.imageshack.us/img265/4402/brokensteckiheaderschle.png[/img][/center]
[justify][color:2114=gainsboro]

[color:2114=silver]



[center][font:2114=georgia][u][size=24][b]essential facts.[/b][/size] basic informations[/u][/font][/center][/color]
[size=10]
[b][u]Vorname:[/u][/b] Finnegan Colin Thomas
[i]Mein Hauptname lautet Finnegan. Eigentlich nicht sehr gewöhnlich, aber eine wirkliche Bedeutung ist nicht bekannt, da er früher einmal ein Nachname war. Doch zu Finn kann man mehr sagen, denn dieser kommt aus dem altirischen, aber teilweise ist er auch ein nordischer Name. In Irland bedeutet der Name „blond, weiß oder hell“. Im Norden hat er die Bedeutung „Finne, Mitglied des finnisches Volkes“. Keine Bedeutung trifft wirklich auf mich zu, na ja es ist nur ein Name. Aber ich habe noch zwei weitere Namen. Colin und Thomas. Colin, so hieß mein verstorbener Onkel. Der Name stammt aus dem altgriechischen und bedeutet „Sieg des Volkes“ oder auch „Welpe“. Ob man davon etwas mir zuordnen kann ist zu bezweifeln. Kommen wir zum letzten Namen. Thomas, diesen habe ich von meinem Vater. Er stammt aus dem hebräischen und trägt die Bedeutung „Zwilling“. Wirklich anfangen kann ich mit dieser Bedeutung auch nichts, aber das ist auch nicht relevant, denn hauptsächlich benutzt man meinen ersten Namen und zufrieden bin ich voll und ganz mit ihm oder eher gesagt mit ihnen.[/i]

[b][u]Nachname: [/u][/b] Dandridge
[i]Der Nachname Dandridge ist nicht unbedingt häufig aber auch nicht selten. Wenn man diesen Namen hört klingelt jedoch nichts. Unsere Familie ist zwar groß, aber nicht wirklich bekannte und das ist auch gut so. Eine bestimmte Bedeutung ist mir nicht bekannt, es ist einfach nur ein Nachname. Ich kann ihn gut leiden.[/i]

[b][u]Spitzname/n:[/u][/b] Finn, Finni
[i]Von beinahe jedem werde ich mit der Kurzform meines Namens angesprochen. Finn ist knapp und leicht zu merken. Und zu Finni. Ja, das klingt jetzt etwas peinlich, aber diesen Spitznamen habe ich meiner Mutter und auch meiner Freundin zu verdanken. Diese Niedlichkeitsform nervt, aber ich weiss sie wollen mich ja nicht damit ärgern. Nur diese beiden Frauen dürfen mich so nennen, doch wenn man so will weiss kaum einer dass ich so ab und zu genannt werde. Im Großen und Ganzen mag ich auch diese Spitznamen, sie sollen eben aus dem richtigen Mund kommen.[/i]

[b][u]Alter, Geburtsdatum & -Ort:[/u][/b] 04. April. 1960 / 16 Jahre / London
[i]Ich wurde am vierten April in London im Jahre 1960 geboren. Dies war im magischen London, um genau zu sein im St. Mungos Hospital. Im Moment bin ich 16 Jahre alt und auch vollstens zufrieden damit.[/i]

[b][u]Blutstatus:[/u][/b] Halbblut
[i]Ich bin halbblütig. Und? Hat jemand was dagegen? Selbst wenn ich reinblütig wäre oder muggelstämmig, es wäre mir herzlich egal. Wer tatsächlich auf den Blutstatus achtet ist ein Vollidiot. Immerhin kann doch jeder von uns zaubern, oder etwa nicht?[/i]

[b][u]Nationalität & Herkunft:[/u][/b] Britisch/Irisch
[i]Nun ich selber wurde in England geboren und bin somit britisch, aber aufgrund meiner Abstammung bin ich zur Hälfte ein Ire, da meine Mutter aus Irland stammt. Wenn man so will bin ich damit mehr als zufrieden, denn beide Kulturen sind äußerst interessant.[/i]

[b][u]Wohnort:[/u][/b] London
[i]Ich lebe zusammen mit meiner Schwester und meinen Eltern in einem normal großem Haus inmitten Londons. Natürlich bleibt da der Trubel nicht aus, aber was wäre ein magisches Haus würde es keinen Zauber gegen Schalleinfluss geben. Das Haus reicht locker für vier Personen und einen Gast aus, falls es dazu kommen sollte. [/i][/size]

[color:2114=silver]



[center][font:2114=georgia][u][size=24][b]genealogy.[/b][/size] [size=9]family and friends[/u][/font][/size][/center][/color]
[size=10]
[b][u]Mutter:[/u][/b] Abigail „Abby“ Dandridge (geb. Barker) / 39 Jahre/ muggelstämmig / Heilerin / ehem. Ravenclaw
[i]Meine Mom ist wie jede andere Mutter auch: fürsorglich, liebevoll, bemutternd und alles mögliche. Abby stammt aus einer Muggelfamilie und war damals sehr überrascht, als sie sich als Hexe herausstellte. Doch sie selbst beschriebt ihre Schulzeit als ziemlich hart, was eindeutig daran lag, dass man sie immer wieder als Schlammblut beschimpfte. Doch trotz dessen hat sie es zu einer ansehbaren Heilerin im St. Mungos Hospital gebracht. Ah ja, sie selbst war in Ravenclaw. Zu ihrem Aussehen, nun sie hat lange blonde Haare und rehbraune Augen. Jeder der mir begegnet und Abby kannte meint ich habe ihre Augen. Ich liebe meine Mom über alles und habe eine sehr gute Beziehung zu ihr.[/i]

[b][u]Vater:[/u][/b] Thomas Dean Dandridge/ 39 Jahre/ halbblütig/ Auror/ ehem. Gryffindor
[i]Thomas ist ein mutiger Mann, der für das kämpft was ihm lieb ist. Er ist ein Halbblut und er ist stolz darauf, ja. Als er in Hogwarts angenommen wurde kam er nach Gryffindor, was man ihm auch heute noch ansehen kann. Von Beruf ist er Auror geworden. Zu dem Beruf ist er durch ein traumatisches Erlebnis gekommen, denn sein Bruder Colin wurde von Todessern umgebracht. Es war eine Art Ansporn das Böse zu bekämpfen und dies hält sich bis heute erfolgreich aufrecht. Er ging im gleichen Jahrgang zur Schule wie Abigail und so lernten sie sich kennen. Ich bin meinem Vater wie aus dem Gesicht geschnitzt, bis aus die Augen. Die Haare von Thomas sind braun und seine Augen grün. Zu mir hat er eine enge Bindung und ist sozusagen mein Vorbild. [/i]

[b][u]Geschwister:[/u][/b] Katherine „Katie“ Elisa Dandridge/ 14 Jahre/ halbbütig/ Gryffindor
[i]Katie ist meine zwei Jahre jüngere Schwester. Wir kommen sehr gut miteinander klar und es scheint als würde sie in mir den Beschützerinstinkt wecken. Sie kam vor vier Jahren nach Gryffindor was so gut wie vorauszusehen war, denn schon immer war sie für kleine Abenteuer zu haben. Vom Aussehen her kommt sie eher nach Mom. Nur die Augenfarbe hat sie von Dad. Zwischen uns herrscht typische Geschwisterliebe. Hin und wieder necken und ärgern wir uns gerne, aber trotzdem sind wir füreinander da. In der Schule jedoch ist jeder bei seinen Freunden, aber ab und an sehen wir uns doch.[/i]

[b][u]weitere Verwandte:[/u][/b]

[i][u]Mütterlicher Seits:[/u]
Jonathan Barker/ 68 Jahre/ Muggel/ Großvater
Hannah Barker (geb. Carter)/ 67 Jahre/ Muggel/ Großmutter
David Barker/41 Jahre/ Muggel/ Anwalt/ Onkel
Grace Barker (geb. Bennett)/ 37 Jahre/ Muggel/ Sekretärin/ Tante (angeheiratet)
Rebecca Barker/ 13 Jahre/ Muggel/ Cousine
James Barker/ 11 Jahre/ Muggel/ Cousin

Meine Muggelfamilie brachte keine weiteren Zauberer oder Hexen auf. Die Familie meiner Mutter sehe ich leider nur selten, aber wenn sich doch ein Treffen einrichten lässt, dann freut sich jeder jeden zu sehen. Die Beziehungen zu ihnen steht sehr gut.


[u]Väterlicher Seits:[/u]
Robert Dandridge/ 66 Jahre/ halbblütig/ Auror(im Ruhestand)/ ehem. Gryffindor/ Großvater
Lousia Dandridge (geb. Morgan)/ 65 Jahre/ halbblütig/ ehem. Autorin/ ehem. Hufflepuff/ Großmutter
Colin Dandridge/ verstorben/ halbblütig/ Drachenwärter/ ehem. Ravenclaw/ Onkel
Isabell Dandridge (geb. Holmes)/ 41 Jahre/ muggelstämmig/ Hausfrau/ ehem. Gryffindor/ Tante (angeheiratet)
Jerry Dandridge/ 18 Jahre/ halbblütig/ Auror/ ehem. Gryffindor/ Cousin
Emily Holmes/ 17 Jahre/ halbblütig/ Hufflepuff/ Cousine
Mary Holmes/ 16 Jahre/ halbblütig/ Beauxbatons/ Cousine
Jessica „Jess“ Coleman(geb. Dandridge)/36 Jahre/ halbblütig/ Hausfrau/ ehem. Ravenclaw/ Tante
Alexander „Alex“ Coleman/ 37 Jahre/ muggelstämmig/ Ministeriumangestellter/ ehem. Gryffindor/ Onkel (angeheiratet)
Madison Coleman/ 15 Jahre/ halbblütig/ Slytherin/ Cousine
Lilly Coleman/ 15 Jahre/ halbblütig/ Ravenclaw/ Cousine
Nathan Coleman/14 Jahre/ halbblütig/ Gryffindor/ Cousin
Victoria Coleman/ 12 Jahre/ halbblütig/ Ravenclaw/ Cousine

Die Familie von Dad ist um einiges größer das stimmt. Viele meiner Cousins und Cousinen gehen zusammen mit mir auf die Schule aber wir reden kaum miteinander. Das Verhältnis ist sehr gut, keine Frage aber wir möchten keine Missverständnisse aufkommen lassen und belassen es am liebsten dabei einfach nur Mitschüler zu sein. Bei einem Familientreffen sieht das ganze wieder anderes aus. Nachdem Colin starb veränderte sich seine Frau so sehr, dass man sie kaum wiedererkannte. Bis heute hat sie den Tod nicht verkraftet, aber es geht ihr wieder einigermaßen besser. Ihren Töchtern hat sie ihren Mädchennamen gegeben, ihr Sohn Jerry allerdings wollte das nicht. Aber das ist deren Sache. Abgesehen davon dass Madison sich zum krassen Gegenteil entwickelt hat und mit höchster Wahrscheinlichkeit dem Bösen beitreten wird, verstehen sich die Halbblüter und Muggelgeborenen bestens miteinander [/i]

[b][u]weitere wichtige Personen:[/u][/b] Lucy Collins/ 16 Jahre/ muggelstämmig/ Ravenclaw
[i]Lucy ist einer der wichtigsten Menschen in meinem Leben. Seit der 1. Klasse ist sie meine beste Freundin und wir gehen stehts durch dick und dünn. Wir haben alles miteinander durch auch unseren ersten Kuss. Es sollte jedeglich ein Experiment werden, aber ich entwickelte dann doch größerer Gefühle für sie. Im 4. Jahrgang gestanden wir uns schließlich unsere Liebe und seit dem sind wir ein Paar. Nur haben wir momentan einige Schwierigkeiten, denn Lucy hat mir gebeichtet dass sie im 2. Monat schwanger ist. Ich weiss nicht wirklich was ich davon halten soll und solange es noch geht gehe ich dem einfach aus dem Weg, aber ich kann nicht davonlaufen das ist mir glasklar.[/i]

[b][u]Haustiere:[/u][/b] Anubis/ Habichtkauz/ 7 Jahre
[i]Anubis ist mein getreues Haustier welchen ich seit meiner Annahme in Hogwarts besitzte. Er ist ein eigensinniger und fauler Kauz, wirklich. Am liebsten gammelt er den ganzen Tag im Eulenturm herum und schläft, aber wenn ich dann doch einen Brief verschicken muss muss man ihn nicht zweimal fragen. Er ist noch nicht sehr alt, auch wenn sein Verhalten etwas anderes beweist. Ich mag ihn sehr, denn manchmal schaut er mich an als würde er mir zuhören. Verrückt.[/i]
[font:2114=Georgia]



[u][center][color:2114=silver][size=24][b]externals.[/b][/size][/color][color:2114=white]what other people see[/color][/center][/font][/u]

[b][u]Aussehen:[/u][/b]
[i]Hm, wo soll ich nur anfangen? Also gut. Ich bin ca. 1.82 m groß und habe für meine Größe mehr oder weniger das Idialgewicht. Da ich nicht gerade schlaksig bin sondern einige Muskeln besitze wirke ich wohl ein klein wenig massig im positiven Sinne. Wie ich schon einmal erwähnte habe ich das Gesicht meines Vaters. Es läuft ein wenig spitz zusammen, aber sonst ist es ziemlich männlich. Meine Haut ist weder blass noch dunkel, ein normales Mittelding was für einen Briten angemessen ist. Wie viele sagen habe ich die Augen von meiner Mom. Sie sind braun und wirken zusammengekniffen, doch auch aufmerksam. Zu meinen Haaren, diese sind ebenfalls braun, aber sie werden manchmal etwas dunkler also kann man beinahe schon dunkelbraun sagen. Ich habe sie wachsen lassen, sodass ich sie ohne weiteres hoch stylen kann. Na ja der eine oder andere Zauber wirkt da natürlich auch mit keine Frage. Wie man daraus sicher schließen kann achte ich sehr auf mein Aussehen. Verändern möchte ich rein gar nichts, denn so wie ich bin find ich mich in Ordnung.[/i]

[b][u]Auftreten & Wirkung:[/u][/b]
[i]Ich wirke auf den ersten Blick etwas nachdenklich und auch gefühlslos, doch das liegt wahrscheinlich daran dass ich zurzeit häufiger in meinen Gedanken versunken bin wenn ich alleine bin. Spricht man mich aber an, dann setzte ich meist ein freundliches Gesicht mit einem Lächeln verbunden auf und unterhalte mich dann mit demjenigen. Unter Freunden bin ich beinahe immer gut gelaunt und lache viel mit ihnen. Es nervt manchmal nur, wenn sie im lernen vertieft sind und ich einmal wieder keine Lust habe.[/i]

[b][u]Style:[/u][/b]
[i]Puh, mein Kleidungstiel ist eigentlich immer unterschiedlich. In der Schule trage ich natürlich die Schuluniform, wenn auch etwas schlampig. In der Freizeit ist eher ein lässiger, sportlicher Style angesagt. Meistens eine einfache Jeans, die manchmal auch verwaschen ist. Dazu ein T-Shirt oder wenn es kälter ist ein Pullunder oder Pullover, es kommt wie gesagt immer auf das Wetter an. Meine Füße tragen größtenteils Turnschuhe oder Chucks. Manchmal habe ich auch eine Phase wo ich mich schick kleide und da kommen auch mal Slipper dazu. Wenn es frisch ist trage ich natürlich auch Jacken. Diese sind zum Beispiel Lederjacken, Mäntel aber auch Jacketts, die ich einfach über ein T-Shirt anziehe. Ich weiss nicht ob es in der magischen Welt soetwas wie Mode gibt, aber ich würde sagen dass ich nur das trage was mir auch wirklich gefällt. Passt jemanden das nicht, dann hat er nun mal Pech gehabt.[/i]

[b][u]äußerliche Besonderheiten:[/u][/b]
[i]Etwas Besonderes? Hm, ganz sicher bin ich mir nicht ob ich etwas Besonderes an mir habe. Vielleicht meine Haare, denn sie sind kaum zu bändigen, aber sehen dennoch gut aus. Das wäre das einzige was mir einfällt.[/i]
[/size]

[color:2114=silver]



[center][font:2114=georgia][u][size=24][b]personality.[/b][/size] [size=9]what makes you[/u][/font][/size][/center][/color]
[size=10]

[b][u]Charakter:[/u][/b]
[i]Mein Charakter ist etwas schwer zu beschreiben. Wie jeder Mensch habe ich auch zwei Seiten. Fangen wir mit meiner besseren Hälfte an. Ich bin zu Fremden eigentlich so gut wie immer offen und zugänglich. Es ist wichtig Kontakte zu knüpfen, sagte man mir immer. Na ja ich bin ein ziemlich freundlicher und humorvoller Kerl. Mit meinen Freunden gehe ich immer fürsorglich und einfühlsam um. Wohl eine Stärke meiner Mutter. Wenn sie ein Problem haben können sie immer zu mir kommen und dann werde ich versuchen ihnen so gut wie es geht zu helfen. Ist ein Geheimnis im Spiel werde ich es mit ins Grab nehmen, denn in solchen Dingen bin ich zuverlässig. Treue steht für mich in einer Beziehung an erster Stelle. Meine Freundin würde ich deswegen niemals anlügen geschweige denn betrügen. Mit einem solch schlechten Gewissen könnte ich nicht leben. Kommen wir zur schlechteren Seite meiner selbst. Manchmal bin ich verdammt faul und könnte tagelang in meinem Bett liegen bleiben. Wenn ich mich dann doch dazu bewegen sollte etwas zu tun, dann bin ich jedoch mürrisch und kann nur mit Mühe eine gute Fassade aufsetzten. Bei einem Streit greife ich auch mal zu Ausdrücken auf die ich im Nachhinein nicht ganz stolz bin, leider bin ich schnell aufbrausend auch wenn ich mich so gut wie es geht zurück halte. Ich kann auch kühl sein, wenn es darum geht jemanden zu ignorieren. Auch wenn es zwischen einer Person und mir ein Thema gibt was ich am liebsten aus Welt schaffen würde, aber nicht so funktioniert wie ich es möchte, dann bin ich schnell man genervt sollte man es wieder aufrollen. In solchen Dingen bin ich auch stur und gebe nicht so schnell nach, es sei denn mein Gegenüber ist jemand der mir wichtig ist. Außerdem bin ich ein Mensch der viel nachdenkt. Meistens über die einfachsten Dinge. Na ja und dadurch wirke ich immer etwas abwesend. Zurzeit liegt es an Lucy oder eher gesagt es geht um unsere gemeinsame Zukunft. Wenn wir schon mal dabei sind, Verantwortung übernehmen ist nicht wirklich mein Ding. Ich hätte viel zu viel Bange etwas falsch zu machen und somit alles zu ruinieren.[/i]

[b][u]Stärken:[/u][/b]
[i] gute Noten schreiben
Beschützerinstinkt
Treue
einfühlsam
offen
humorvoll
charmant[/i]

[b][u]Schwächen:[/u][/b]
[i]- fliegen
- faul
- Verantwortung übernehmen
- kriegt schnell ein schlechtes Gewissen
- stur
- kühl
- nachdenklich[/i]

[b][u]Vorlieben:[/u][/b]
[i] Bücher
Familie
Zauberschach
gemütliche Abende im Gemeinschaftsraum
Natur
Unterricht in dem man was zu tun hat
Ruhe[/i]

[b][u]Abneigungen:[/u][/b]
[i]- Leute die sich für etwas besseres halten
- Blutwahnsinn
- Rassismus
- Duelle
- Lärm
- Streit
- Todesser[/i]

[b][u]Hobbys:[/u][/b]
[i] lesen
Zeit mit Freunden nutzen
Spaziergänge an der frischen Luft unternehmen
zaubern
Zauberschach spielen[/i]

[b][u]charakterliche Besonderheiten:[/u][/b]
[i]/[/i]
[/size]

[color:2114=silver]



[center][font:2114=georgia][u][size=24][b]magic.[/b][/size] [size=9]spells, curses and hogwarts[/u][/font][/size][/center][/color]
[size=10]
[b][u]Haus:[/u][/b] Ravenclaw
[i]Ich bin verdammt froh in Ravenclaw zu sein. Ich weiss auch warum mich der Hut genau dorthin gesteckt hat, denn eigentlich bin ich verdammt faul was das Lernen angeht, aber dennoch schreibe ich gute Noten. Hab ich wohl von meiner Mutter geerbt, dass ich mir alles aus dem Ärmeln schütteln kann. Die Ravenclaw-Schüler sind ziemlich nett nur sind manche etwas schüchtern oder verkriechen sich hinter ihren Büchern. Aber manchmal findet sich doch der oder die eine oder andere mit dem man quatschen kann.[/i]

[b][u]Jahrgang:[/u][/b]
[i]6. Jahrgang[/i]

[b][u]Zauberstab:[/u][/b] Esche/ Phönixfeder/ 10 ½ Zoll/ robust, biegsam
[i]Meinen Zauberstab zu finden war alles andere als leicht. Mr. Ollivander gab sich alle Mühe und suchte Ewigkeiten nach einem Zauberstab. Es waren nicht viele, aber er meinte dass ich wohl sehr anspruchsvoll sei. Na ja, ich hatte ja keine Ahnung von Zauberstäben und aussuchen konnte ich ihn mir auch nicht sondern andersherum. Als er mir dann letztenendes ein dunkles Holz gab überkam mich ein seltsames Gefühl. Wenn ich ehrlich bin kann ich mich gar nicht mehr wirklich daran erinnern, aber das Grinsen auf dem Gesicht des Geschäftsinhabers sagte alles. Nun ich bin vollstens zufrieden mit ihm. Er weigert sich kaum meinen Befehlen nicht zu folgen und dazu ist es auch noch stabil, was in meinem Falle sehr hilfreich ist.[/i]

[b][u]Patronus:[/u][/b] Kaiserpinguin
[i]Mein Patronus ist ein Kaiserpinguin. Die Gestalt richtet sich je nach dem Charakter eines Menschen, also kann ich ganz gut nachvollziehen warum es gerade einer dieser edlen Tiere ist. Treue steht für mich an erster Stelle und zu meiner Partnerin bin ich zärtlich, sieht den Pinguinen doch ganz ähnlich. Mir gefällt er zu gut, denn irgendwie ist er knuffig. Außerhalb der Schule habe ich noch nie einen Patronus benutzt, nur im Unterricht oder zum üben.[/i]

[b][u]Patronusgedanke:[/u][/b]
[i]Anfangs war es schwer einen glücklichen Gedanken zu fassen, aber als ich es dann mit Lucy versuchte funktionierte es. Um genau zu sein dachte ich an den Moment als sie mir ihre Liebe gestand, denn da war ich der glücklichste Mensch der Welt, denn sie hatte meine Gefühle erwidert.[/i]

[b][u]Irrwicht:[/u][/b]
[i]Mein Irrwicht würde sich als ein Todesser outen. Die Sache mit Onkel Colin hat mich doch sehr mitgenommen und wenn ich darüber nachdenke wem sie noch etwas antun könnten…[/i]

[b][u]Spiegel Nerhegeb:[/u][/b]
[i]m Moment wäre das Bild wohl noch etwas verschwommen, aber auf jeden Fall ist Lucy bei mir.[/i]

[b][u]Amortensia:[/u][/b]
[i]Der Liebestrank nimmt für mich den Geruch nach Tannenbäumen im späten Frühling an, als sei ein frischer Regen gefallen. Dazu vermischt er sich außerdem noch mit unzähligen Blumen. Ach.[/i]

[b][u]Besen:[/u][/b]
[i]Shooting-Star[/i]

[/size]
[color:2114=silver]



[center][font:2114=georgia][u][size=24][b]history.[/b][/size] [size=9]everything you could be[/u][/font][/size][/center][/color]
[size=10]
[b][u]Lebenslauf:[/u][/b]
[i]An einem warmen Frühlingstag im April wurde ich geboren. Es war der 4. April im Jahre 1960. Ich wurde in London geboren, als erstes Kind meiner Eltern Abigail und Thomas Dandridge. Wie sie auf Finnegan gekommen sind ist mir heute noch ein Rätsel, aber Colin ist der Name meines verstorbenes Onkels und Thomas, ja dieser Name stammt von meinem Vater. Sie waren weder reich noch arm, aber es ging ihnen immer gut. Meine Mutter arbeitet als Heilerin im St. Mungos Hospital. Mein Vater ist Auror und lebt mit Leib und Seele seinen Beruf aus. Schon früh lernte ich auf wessen Seite ich mich stellen musste, denn Vater ging oft mit mir nach Hogsmeade und dort lernte ich einige Leute kennen die meine Familie bis auf die Knochen verspotteten. Sie seien Schlammblüter und mein Vater ein Blutsverräter, oh wenn ich nur an diese Bastarde denke. Na ja, Thomas sagte immer ich solle deswegen nicht aus der Haut fahren auch wenn es mich noch so sehr aufregt. Irgendwann würde die Gerechtigkeit siegen, tja ob das jemals so sein wird ist eine andere Frage. Abgesehen davon hatte ich eine schöne Kindheit. Als ich zwei Jahre alt war wurde meine Mom erneut schwanger und brachte meine Schwester Katie auf die Welt. Anfangs mochte ich sie nicht, dann alles drehte sich nur um sie. Katie hier Katie da. Das hat verdammt genervt, aber mit der Zeit ist sie auch mir ans Herz gewachsen und ich bekam eine Art Beschützerinstinkt. Die Zeit verging relativ schnell und es dauerte auch nicht lange als ich endlich 11 Jahre alt wurde. An diesem Tag bekam ich den Brief von Albus Dumbledore, dem Schulleiter von Hogwarts Schule für Hexerei und Zauberei. Zwar wusste ich was auf mich zukommen würde, aber es war trotzdem ein kleiner Schock, vor Freude natürlich. Wenige Wochen später gingen meine Mutter und ich los um die Schulsachen zu kaufen. Unter anderem kaufte sie mir auch meine Eule Anbuis. „Weil ich so stolz auf dich bin.“, sagte sie dazu. Aber das wohl wichtigste war der Zauberstab. Mir. Ollivander und ich ließen uns Zeit den richtigen zu finden und es klappte glücklicherweise nach einer Stunde auch. Leider wollte mir keiner meiner beiden Elternteile einen Zauberspruch sagen, denn am liebsten hätte ich sofort angefangen zu üben. Die Bücher sowie den Rest der Schulsachen packte sie bereits ein und verstauten es, damit ich ja nicht auf die Idee kam etwas auszuprobieren. Nach den paar Monaten war es endlich so weit zum Kings Cross zu fahren und somit auch auf die Zauberschule. Anfangs war ich ziemlich verunsichert da ich keinen einzigen kannte und auch noch schüchtern dazu war. Das änderte sich auf der Zugfahrt, denn ein paar Schüler boten mir an, dass ich mich zu ihnen in das Abteil setzten durfte. Sie waren sehr nett und teilten glücklicherweise die Meinung über den Blutstatus mit mir. Es sei völlig idiotisch und sinnlos auf das Blut einer Hexe oder eines Zauberer zu achten, denn wir sind alle gleich. Es war eine äußerst angenehme Fahrt das muss ich gestehen. Nun ja am selben Abend kamen wir noch in der Schule an und ich fand es völlig überwältigend. Alles war famos vom Essen ganz zu schweigen. Als mein Name aufgerufen wurde, war ich sehr aufgeregt während ich die Stufen hinauf ging. Als mir der Sprechende Hut aufgesetzt wurde, sagte er folgendes: „Ich sehe einen sehr klugen Kopf hier, oh ja das Lernen fällt dir mehr als leicht. Aber du hast viel von deinem Vater vor allem den Mut. Doch die Fürsorge deiner Mutter findet sich auch wieder. Wo stecke ich dich nur hin? Hmm, ich denke RAVENCLAW!“ Auch mit Gryffindor wäre ich zufrieden gewesen, aber heute bin ich froh über die Entscheidung des Hutes, denn dann wüsste ich nicht ob ich Lucy Collins jemals kennengelernt hätte. Einige Wochen nach der ersten Schulzeit lernte ich sie kennen und wir verstanden uns auf Anhieb gut. Mit der Zeit entwickelten wir uns zu den besten Freunden die alles miteinander durchmachten. Unter anderem auch unseren ersten Kuss. Es sollte eigentlich nur zum Ausprobieren gedacht sein, aber irgendwie wurde daraus doch mehr. Als wir in die 4. Klasse ging gestand sie mir letztendlich ihre Liebe worüber ich sehr froh bin, denn ich erwiderte ihre Gefühle. Seit dem sind wir ein Paar und glücklich noch dazu. Doch das Schicksal wollte wohl keine heile Zukunft für uns. Das sechste Schuljahr würde für uns eine schwere Zeit werden, denn vor wenigen Wochen teilte sie mir mit, dass sie schwanger sei und das auch schon im 2. Monat. Ich weiss nicht was ich davon halten soll. Ob ich damit klar kommen würde Vater zu sein oder ob es überhaupt nicht geht. Ich bin mir nicht sicher, aber ich hoffe dass das unsere Beziehung nicht zerstört denn sie ist die Liebe meines Lebens.[/i]

[/size]
[color:2114=silver]



[center][font:2114=georgia][u][size=24][b]behind.[/b][/size] [size=9]the real person[/u][/font][/size][/center][/color]
[size=10]
[b][u]Name:[/u][/b]
[i]Sophie[/i]

[b][u]Alter:[/u][/b]
[i]14[/i]

[b][u]Mehrcharaktere:[/u][/b]
[i]Narzissa Black[/i]

[b][u]Wie hast du her gefunden?:[/u][/b]
[i]Zufall(forumieren.com)[/i]
[/size]

[color:2114=silver]



[center][font:2114=georgia][u][size=24][b]adminstuff.[/b][/size] [size=9]last informations[/u][/font][/size][/center][/color]
[size=10]
[b][u]Avatarperson:[/u][/b]
[i]Daren Kagasoff[/i]

[b][u]Charakterweitergabe?:[/u][/b]
[i]Bei Inaktivität, ja.[/i]

[b][u]Steckbriefweitergabe?:[/u][/b]
[i]Nein.[/i]

[b][u]Setweitergabe?:[/u][/b]
[i]Nein.[/i]

[b][u]Regeln gelesen?:[/u][/b]
[color:2114=crimson]*edit - by Kassiopeia Lloyd[/color]

[b][u]Sonstige Anmerkungen?:[/u][/b]
[i]/[/i]


[/size][/color][/justify]</td></tr></table>[/td][/tr][/table]


Zuletzt von Finn Dandridge am Mi Feb 29, 2012 1:25 am bearbeitet; insgesamt 16-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Storyteller
Admin
avatar


BeitragThema: Re: Finn Dandridge Steckbrief   Mi Feb 29, 2012 2:00 am

[b]Zweites WoB[/b] gegeben, durch den ehrenwerten Storyteller.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://brokenhistory.forumieren.net
 
Finn Dandridge Steckbrief
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» [WICHTIG]-Die Steckbrief-Vorlage!
» Warrior Cats Namen-füllt den Steckbrief aus
» Steckbrief Alaska
» Bray Steckbrief
» [Steckbrief] Wer ist Josh Hutcherson?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Broken History :: Steckbriefe-
Gehe zu: