Fight For Love
 
OTMTeamStartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Im dunklen Hogsmead kurz vor Vollmond

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 9, 10, 11  Weiter
AutorNachricht
Fenrir Greyback

avatar


BeitragThema: Im dunklen Hogsmead kurz vor Vollmond   Fr März 02, 2012 7:30 am

Fenrir Greyback war in der Nähe der Heulenden Hütte bei Hogsmead und wartete darauf, dass der Vollmond hinter den Bergen aufkam. Er würde gleich etwas spaß haben, denn es waren viele Leute unterwegs die er niederstrecken konnte. Sein Kopf dröhnte schon fast und seine Lippen glänzten. Bei Vollmand stand ihm die Gier grade so in den Augen, sein Körper erzitterte. Ein geruch flog ihn zu. Ein kleiner Junge...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kyran Steel

avatar


BeitragThema: Re: Im dunklen Hogsmead kurz vor Vollmond   Fr März 02, 2012 7:43 am

Kyran schluckte schwer, während er Poppy Pomfrey hinterher trottete. Musste er denn unbedingt ein Werwolf sein? Er hasste es so sehr...Er hasste SICH dafür. ER war dieses Monster, niemand anderer. Bei der heulenden Hütte angekommen schenkte Madam Pomfrey Kyran noch einen mitleidigen Blick, ehe sie wieder im Tunnel verschwand. Seufzend ließ Kyran sich einfach auf dem Boden nieder. Diese Nervosität und Aufregung ließen seine Knie weich werden. Sein Herz schlug schneller als gewöhnlich und auch sein Atem war fast so, als wäre er einen Marathon gelaufen. Ohje...ob das mal nicht wieder einen Asthmaanfall gab. Des erschwerte ihm seine Verwandlung immer.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fenrir Greyback

avatar


BeitragThema: Re: Im dunklen Hogsmead kurz vor Vollmond   Fr März 02, 2012 7:48 am

Aufgeregt lief Fenrir dem Geruch entgegen und sah dann schon die Frau aus dem Krankenflügel. Pomfrey hieß sie, richtig. Dumme Kuh. Hatte ihn immer gehasst warum auch immer. [i]Du hast kleinere Kinder gehauen und ihnen den Arm gebrochen[/i], meinte er und er grinste schief. Stimmte ja.Er war eben ein eifersüchtiger Junge gewesen. Naja, das war egal. Als sie außer Sichtweite gewesen war folgte er dem Geruch den Tunnel entlang und endete, wer hätte es gedacht, in der Heulenden Hütte. In der Nähe war der Junge. Er schien zu zittern wie Greyback dachte, und er konnte seinen Atem hören. "[color:8129=darkred]Was hast du solch eine Angst, Junge?[/color]" fragte er tief und kehlig. Seine Stimme nahm immer mehr Heulen an. Seine Schweren Schritte machten sich auf den Weg zu ihm.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kyran Steel

avatar


BeitragThema: Re: Im dunklen Hogsmead kurz vor Vollmond   Fr März 02, 2012 8:14 am

Kyran wirbelte herum, als er eine tiefe und kehlige Stimme hörte. Ein überraschtes Jaulen entkam ihm, ehe er es aufhalten konnte. Verdammt! Es war zu nah an Vollmond, als dass er seinen Werwolf jetzt im Zaum halten konnte. Ein wildes Knurren entkam seiner Kehle, während seine Augen sich gold verfärbten. [color:eaec=CornflowerBlue]"Ich habe keine Angst. Ich bin nur aufgeregt!"[/color], zischte der 13-jährige und verbiss sich ein Jaulen, als er das Heulen hörte. Verdammt! Ein zweiter Werwolf, außer Remus. Und er war so...groß....so...Düster. [color:eaec=CornflowerBlue]"Wer bist du?"[/color], fragte Kyran nach. Er hatte diesen Mann noch nie gesehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fenrir Greyback

avatar


BeitragThema: Re: Im dunklen Hogsmead kurz vor Vollmond   Fr März 02, 2012 8:22 am

Fenrir setzte sich neben ihn und wischte mit einem Zauber die Vorhänge zu, dir scon recht löchrig waren. Sein heller blauen glühender Blick sah den Jungen an. "Dann ist ja gut, denn man muss vor seiner Werwolfseite nämlich keine Angst haben" lachte er und strich sich über die Haare, leckte sich die Lippen und blickte zu dem Loch aus dem er eben gekommen war. Schade eigentlich. Mit mehreren wäre es schön gewesen. Aber Zweisamkeit ist auch was interessantes. Der Werwolf machte es sich gemütlich und grinste den Jungen an. "[color:cbef=darkred]Ich bin fenrir Greyback und du Junge?[/color]" Seine Stimme war ein Flüstern, denn der Mond war schon zu hoch, aber die Vorhänge hielt den Anblick des Mondes so gut es ging außerhalb der Hütte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kyran Steel

avatar


BeitragThema: Re: Im dunklen Hogsmead kurz vor Vollmond   Fr März 02, 2012 9:16 am

Kyran sah den Werwolf an. Verächtlich schnaubte er. [color:e43f=Cornflowerblue]"Doch, muss man. Die Werwolfseite ist das Schlimmste und Abstoßendste im ganzen Universum."[/color], brummte Kyran und starrte dann ängstlich zum Fenster. Gleich war es so weit....Der Mond steig höher und höher...Seine Nervosität und Aufregung stieg, sein Herzschlag verdoppelte sich und seine Atmung wurde schneller. Die Pupillen erweiterten sich und ein Winseln entwich seiner Kehle. [color:e43f=CornflowerBlue]"Nein..."[/color], keuchte er, sich gegen die Wandlung wehrend und kaum Luft bekommend. Dummes Asthma. Ein Wimmern entkam ihm. Die Verwandlung war noch schlimmer als sonst. Vermutlich, weil ein Fremder ihm zusah. [color:e43f=CornflowerBlue]"Kyran Steel"[/color], stellte Kyran sich vor und krümmte sich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fenrir Greyback

avatar


BeitragThema: Re: Im dunklen Hogsmead kurz vor Vollmond   Fr März 02, 2012 9:28 am

Fenrir schloss die Augen und schob den Jungen in den Schatten, wo das Mondlicht ihn nicht erreichen konnte. Der Junge war tatsächlich nicht von Fenrirs Schlag. Schade. "[color:9e9b=darkred]Wieso magst du deine wundervollste Seite nicht?[/color]" meinte er und er hörte seine Knochen knacken. Sehr schön. Der Schmerz der Verwandlung. Wie konnte es noch Leute geben die den Werwolf nicht akzeptieren können?! Seufzend stieß er ein knurren aus und knöpfte seine Kleidung auf. Schließlich wollte er nachher nicht nackt sein, wenn er raus ging um wieder normaler Mensch zu sein. Genervt legte er sein Hemd weg und sah sich im Raum um. Die Verwandlung war für ihn weniger schwer. "[color:9e9b=darkred]Glaub mir, Junge. Später freust du dich dass du ein Werwolf bist[/color]."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kyran Steel

avatar


BeitragThema: Re: Im dunklen Hogsmead kurz vor Vollmond   Fr März 02, 2012 11:25 am

Schwach schüttelte Kyran nur den Kopf. [color:d275=CornflowerBlue]"Weil ich ein lieber, netter und hilfsbereiter Typ bin. Ich hasse gewaltsame Menschen einfach."[/color], meinte Kyran und schloss die Augen. Er krümmte sich noch etwas, auch wenn er nebenbei in den Schatten geschoben wurde. Das realisierte er eigentlich nicht wirklich. Einzig und allein die Schmerzen und die Atemnot zählten für ihn. Die Schmerzen wurden stärker und er krümmte sich noch mehr. Ein Wimmern entkam ihm. [color:d275=Cornflowerblue]"Ich hasse mein Dasein als Werwolf...Und das wird auch immer so bleiben."[/color], keuchte Kyran und wälzte sich auf dem Boden. Sein Verstand wurde immer mehr zurückgedrängt. Nur noch die Schmerzen zählten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fenrir Greyback

avatar


BeitragThema: Re: Im dunklen Hogsmead kurz vor Vollmond   Sa März 03, 2012 7:03 am

Fenrirs Muskeln zuckten unkontrolliert, er blickte aber Kyran weiter an und sprach, so ruhig er konnte:
"[color:d713=darkred]Du musst ja niemanden töten und kannst als Mensch ein netter Kerl sein. Bin ich doch auch.[/color]" [i]Lüge[/i]. Mehr lügen könnte er nicht, schließlich war er ein Monster. Aber das musste der Junge ja nicht wissen.
"[color:d713=darkred]Iss dich vor Vollmond richtig satt und ess etwas mit Mohn. Dann hast du keinen Hunger und bist viel zu träge um zu jagen. Wenn du dann mit anderen zusammen bist, kannst du herumtollen[/color]" meinte Greyback und zwang sich zu einem Lächeln, denn inzwischen zuckte sein gesicht auch schon. Was er sagte stimmte sogar...Irgendwie. So hatten es seine Eltern immer gemacht, wenn sie mal keine Lust gehabt hatten zu Jagen. Greyback schmiss den Kopf in den Nacken und stieß ein Heulen aus, was aber schnell wieder verklang.
[color:d713=darkred]"Die Schmerzen... sind Gewöhnungssache."[/color]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kyran Steel

avatar


BeitragThema: Re: Im dunklen Hogsmead kurz vor Vollmond   So März 04, 2012 3:20 am

Kyran sah unter Schmerzen den anderen Werwolf an. Dass der Mann ein netter Kerl war, konnte sich der Ravenclaw nur schwer vorstellen. [color:5dfc=Cornflowerblue]“Ich glaube kaum, dass du ein netter Kerl bist…“[/color], presste der 13-jährige durch zusammengebissene Zähne hindurch und stöhnte leise. [color:5dfc=Cornflowerblue]“Danke für den Tipp. Ich werde es beim nächsten Mal berücksichtigen…“[/color], wimmerte Kyran leise und meinte es auch so. Es war sehr hilfreich. Das musste er nach seiner Verwandlung Remus sagen. Er krallte sich an seine Kleidung, wand sich und schrie dann leise auf. Seine Atemwege waren eingeengt…Dummes Asthma. Schließlich verwandelte er sich jaulend und wimmernd in einen Werwolf…Er rollte sich erst einmal im Schatten zusammen und schloss die Augen, erholte sich von den Schmerzen…
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fenrir Greyback

avatar


BeitragThema: Re: Im dunklen Hogsmead kurz vor Vollmond   So März 04, 2012 3:46 am

Fenrir schnaufte enttäuscht. "[color:4a2e=darkred]Ich bin nicht böse, du weißt es doch nicht,[/color]" meinte er und keuchte, die Muskeln in seinem Körper zitterten und rissen. Mit letzter Kraft zwang er sich aus seiner Hose bis seine Knochen brachen und er das Fell spürte wie es seinen Körper überwucherte. Kurz war sein Kopf wie betäubt von dem Schmerz jedes mal wieder... Dann öffnete er die blau leuchenden Augen und erblickte in der Dunkelheit den jungen Werwolf der bei ihm in der Nähe saß. Mit einem Knurren stand er auf und stuppste den kleineren Wolf an, dass er aufstehen sollte. Fenrir hatte sich natürlich an seinen eigenen Rat nicht gehalten und nichts gegessen, weswegen er jetzt Hunger hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kyran Steel

avatar


BeitragThema: Re: Im dunklen Hogsmead kurz vor Vollmond   So März 04, 2012 7:19 am

Kyran winselte leise und wedelte mit dem Schwanz. Der kleine Werwolf sah den Größeren an und winselte erneut leise. Hunger regierte Kyran, weshalb er leise aufknurrte, als der Ältere ihn anstuppste. Widerwillig stand er noch etwas schwach auf den Beinen auf und machte ein paar Schritte, ehe er sicherer wurde. Er drehte sich im Kreis, versuchte sich zu orientieren…und sah dann fragend zu Fenrir. Er war noch nie außerhalb dieses Hauses gewesen, nachdem er sich verwandelt hatte. Irgendwo musste auch noch Remus hausen…
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fenrir Greyback

avatar


BeitragThema: Re: Im dunklen Hogsmead kurz vor Vollmond   So März 04, 2012 8:18 am

Der "alte" Wolf zuckte mit dem Kopf die Treppe rauf und setzte sich in Bewegung. Seine Gliedmaßen schmerzten noch, aber das hielt ihn nicht auf und er trabte die Treppe hoch. Der Mond hing hoch und hell über der Landschaft und seine Instinkte schrien nach Fleisch. Sein Schweif pretschte hin und her während er mit hängender Zunge ins Obergeschoss ging. Er hatte gehofft hier heraus zu gelangen, aber mit seinem Tierverstand wollte es nicht. Als Mensch wäre er einfach den Gang unter dem Baum zurück gegangen... Mit einem Knurren deutete Fenrir dem jungen etwas an wie :"[i]Wirf dich gegen das Fenster.[/i]"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kyran Steel

avatar


BeitragThema: Re: Im dunklen Hogsmead kurz vor Vollmond   So März 04, 2012 8:43 am

Kyran tapste hinter Fenrir her und winselte leise, da seine Gliedmaßen noch schmerzten. Aber das war schnell vergessen, als sein Magen erneut aufheulte. Man, hatte der kleine Werwolf aber Hunger. Seufzend starrte Kyran das Fenster an. Fenrir wollte ernsthaft, dass er sich gegen das Fenster werfen sollte? Sein Werwolf hatte Hunger, also machte er es auch. Mit viel Anlauf rannte er los, prallte gegen das Fenster und durchbrach es. Schmerz durchzuckte ihn, als Holz sich in seinen Körper rammte. Jaulend landete er auf der Wiese außerhalb des Hauses, während Blut aus ihm sickerte. Schlechte Idee…Wimmernd leckte Kyran seine Wunden sauber.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fenrir Greyback

avatar


BeitragThema: Re: Im dunklen Hogsmead kurz vor Vollmond   So März 04, 2012 8:48 am

Greyback schüttelte nur den Kopf. Eigentlich wollte er mit springen, aber der Junge hatte ja zuschnell denken wollen. Aber Fenrir sprang ihm dann nach und leckte dessen Wunde weiter sauber. So doof, irgentwie. Nach einigen Minuten des Leckens sah er wieder auf und prüfte die Luft. Sehr lecker. In der Nähe lag das Dorf von Hogsmead. Er erhob sich wieder und wedelte mit dem Schweif. Der alte Wolf schnaufte.[i] Folge mir[/i], war das was er sagen wollte und zog ihn am Nacken hoch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kyran Steel

avatar


BeitragThema: Re: Im dunklen Hogsmead kurz vor Vollmond   So März 04, 2012 9:06 am

Kyran jaulte dankbar auf, als Fenrir seine Wunden ebenfalls leckte. Nach einiger Zeit hörten beide Werwölfe auf zu lecken und prüften die Luft. Sie roch…so menschlich…so lecker. So….hmmmm. hungrig. Er knurrte kurz, als er im Nacken hochgehoben wurde und zappelte ungeduldig herum. [i]Lass mich los[/i], bedeutete er dem Älteren empört.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fenrir Greyback

avatar


BeitragThema: Re: Im dunklen Hogsmead kurz vor Vollmond   So März 04, 2012 9:09 am

Er knurrte erfreut, ließ den Jungen aber nicht runter. Im Moment, so wie er war, hatte er den Rang eines Wolfswelpen, weswegen er getragen werden musste. Aber egal. Nach einigen metern ließ er ihn runter und deutete ihn an dass sie nach Hogsmead gingen. Fenrir tappte langsam los. Sie hattens chließlich alle zeit der Welt.Derweil behielt er das lachende geknurre bei und blickte immer wieder dem Jungen zu, der hinter ihm war. Schade dass er sich eben verletzt hatte. [i]Beeil dich, Junge[/i] meinte er mit einem leisen Heulen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kyran Steel

avatar


BeitragThema: Re: Im dunklen Hogsmead kurz vor Vollmond   So März 04, 2012 9:32 am

Kyran sah den Älteren an. Hmmmm…er wusste, dass er den Rang eines Wolfswelpen besaß, doch er wollte das nicht. Er war schon 13 Jahre alt verdammt. Doch dann wurde er heruntergelassen und zufrieden tapste er hinter Fenrir her. Auch wenn er etwas humpelte. [i]Komme[/i] signalisierte er mit einem Jaulen und ging etwas schneller. Er hatte Hunger.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fenrir Greyback

avatar


BeitragThema: Re: Im dunklen Hogsmead kurz vor Vollmond   So März 04, 2012 9:44 am

Seine Schritte wurden schneller und bald ging er in ein Rennen über, mit dem er den Weg ins Dorf entlang pretschte. Der Hunger ist überwältigend und macht einen Mann zu einem Tier, dachte er und knurrte bereits als er die ersten Menschen in Sichtweite kamen. Er wurde wieder langsamer und drehte sich nochmal um. Der Kleine hatte etwas Abstand gewonnen, kam aber langsam wieder auf. [i]Beeil dich endlich! Ich habe Hunger[/i]!meinte er knurrend und pretschte mit dem Schweif hin und her.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kyran Steel

avatar


BeitragThema: Re: Im dunklen Hogsmead kurz vor Vollmond   So März 04, 2012 10:21 am

Kyran rannte Fenrir nach, er hatte kein Problem mit dem Tempo, welches der Ältere anschlug. Doch dann wurde er langsamer, je näher sie dem Dorf kamen. Sein menschlicher Verstand näherte sich ihm. Er wollte keine Menschen töten. Der Werwolf dagegen wollte es. Und er nahm leider Gottes Überhand. Finster knurrend preschte Kyran vor und jagte auf die ersten Menschen zu, warf einen zu Boden und schnappte zu. [i]Mecker´ nicht so rum[/i] maulte Kyran finster knurrend.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fenrir Greyback

avatar


BeitragThema: Re: Im dunklen Hogsmead kurz vor Vollmond   Mo März 05, 2012 7:00 am

Lachend ging er weiter und sie erreichten das Dorf. Die Straßen waren wie leer gefegt, aber der frische Geruch von Mensch stieg ihm in die Nase. [i]Ich bin der Ältere, ich darf sagen was ich will, Pinf[/i], knurrte er und schnupperte am Boden. Vielleicht würde er bald einen Happen finden. Mit langsamen aber schweren Schritten ging er in eine Gasse hinein und peitschte umher. [i]Ich hab etwas[/i] stieß er in einem Heulen aus und begann sofort zu rennen. Sein Instinkt übernahm die Überhand und er folgte dem geruch von Mann die Straße entlang.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kyran Steel

avatar


BeitragThema: Re: Im dunklen Hogsmead kurz vor Vollmond   Mo März 05, 2012 7:58 am

Kyran jaulte auf, als Fenrir ihn als Pinf bezeichnete und noch einmal seinen Rang klar machte. Winselnd fügte er sich dem Älteren und rannte Fenrir nach. [i]Schön für dich…[/i], knurrte Kyran, versuchte aber seinen menschlichen Instinkt zu bekämpfen. Der Werwolf hatte die Überhand bei ihm, auch wenn er es nicht wirklich mochte. Zumindest sein menschliches Ich. Aber der Mond stand zu hoch, als dass er sich nun effektiv dagegen wehren könnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fenrir Greyback

avatar


BeitragThema: Re: Im dunklen Hogsmead kurz vor Vollmond   Mo März 05, 2012 8:10 am

Mit einem Heulen sprang er den Mann um und biss ihm in den Hals, was ihn sofort tötete. EIgentlich sollte er ihn leiden lassen, aber das war ein kleines Versehen gewesen. Er riss ein Stück Fleisch heraus und blickte den Jungen Wolf an.[i] Friss schon, sonst wird es kalt [/i]murrte er und blikcte mit leuchtenden Augen auf das Fleisch, das bis eben hin noch gezuckt hat. Friss schnell, es gibt noch viel zu tun, sagte er sich und blickte umher. Er musste noch Beute machen... Noch viel mehr Beute machen!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kyran Steel

avatar


BeitragThema: Re: Im dunklen Hogsmead kurz vor Vollmond   Mo März 05, 2012 8:52 am

Kyran knurrte, packte sich das Stück Fleisch und verschlang es schnell. [i]Nun hetz doch nicht so! Ich bin nicht mehr klein![/i] maulte Kyran sichtlich gereizt, während er leise seufzte. Fenrir war ungeduldig und Kyran war kurz davor, wieder in die heulende Hütte zu verschwinden. Sein menschlicher Verstand wollte immer wieder zu ihm durchdringen, doch der Werwolf in ihm wollte es einfach nicht. Er hatte eine sehr starke Barriere aufgebaut. Winselnd rollte Kyran sich zusammen und schloss die Augen. Er konnte nicht mehr. Nicht auf diese Art und Weise. Und vielleicht war er auch etwas stur.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fenrir Greyback

avatar


BeitragThema: Re: Im dunklen Hogsmead kurz vor Vollmond   Mo März 05, 2012 8:59 am

Immer weiter aß er und blickte dann Kyran an. Seufzend schmunzele er und schüttelte sich deutlich.
[i]Was ist denn jetzt mit dir los? Schon keinen Hunger mehr?[/i] meinte er und kratzte sich hinterm Ohr. Sein Fell kratzte höllisch und machte ihn shcon fast kirre. Vielleicht musste er sich irgentwie... Er rollte sich zusammen und fing an an sich zu kauen und zu lecken. Man eh, das war ja höllisch.... Gut. Er knurrte leise.
[i]Hilf mir mal bitte, ich werd bekloppt vor Kratzerei[/i] knurrte Fenrir dem kleinen zu und peitschte herum.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Im dunklen Hogsmead kurz vor Vollmond   

Nach oben Nach unten
 
Im dunklen Hogsmead kurz vor Vollmond
Nach oben 
Seite 1 von 11Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 9, 10, 11  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Das Buch der Dunklen Magie
» Traumdeutung
» SIe will Kaffee trinken gehen :)
» Ende einer kurzen Beziehung
» Sacrifice- Bis das der Tod uns scheidet(RPG LAÜFT!!!!!)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Broken History ::  :: Nebenplay :: unabhängig vom InPlay-
Gehe zu: