Fight For Love
 
OTMTeamStartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Im dunklen Hogsmead kurz vor Vollmond

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 9, 10, 11  Weiter
AutorNachricht
Fenrir Greyback

avatar


BeitragThema: Re: Im dunklen Hogsmead kurz vor Vollmond   Mo Apr 23, 2012 4:47 am

Lachend knuffte er ihn an die Seite.
"[color:0303=darkred]Wenn das so einfach wäre, würde ich meine Schwesters kleinen Sohn mit zu den Verhandlungen nehmen. Dann wäre ich immer fein aus der Sache raus.[/color]"
Stimme eigentlich, der kleine Junge war extrem süß, mit seinen lockigen schwarz-roten Haaren und den großen braunen Haaren konnte man nur süß sagen und ihn knuddeln.
Greyback legte einen wieteren Arm um Kyran und drückte ihn an sich. Er hing an dem Jungen. Er brauchte ihn, er war inzwischen ein Stück seiner Familie. Etwas beugte er sich zu ihm runter und flüsterte ihm so ins Ohr, dass aber nur der kleine Werwolf es hören konnte:
"I[color:0303=darkred]ch möchte dich in meinem Rudel haben, Kyran. Ich will dass wir eine richtige Familie sind.[/color]"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kyran Steel

avatar


BeitragThema: Re: Im dunklen Hogsmead kurz vor Vollmond   Mo Apr 23, 2012 5:19 am

Auch Kyran lachte, doch es war kein Gefälschtes, sondern ein Ehrliches und Glückliches. Man sah ihn förmlich vor Glück strahlen. [color:0c33=cornflowerblue]"Fenny...Ich hab dich ganz doll lieb. Und...Ja ich würde das gerne...Ich will auch, dass wir eine Familie sind..."[/color], flüsterte Kyran in der gleichen Stimmlautstärke. Seufzend kuschelte er sich an den älteren Werwolf und griff nach Remus Hand. Ein glückliches Lächeln, vermutlich das Erste seit Jahren, legte sich auf die Lippen des Ravenclaws und leise lachend sah Kyran zu den Lehrern. [color:0c33=cornflowerblue]"Ich bin fröhlich! Ich bin das erste Mal wirklich glücklich...Ich fühle mich zu Hause...Geborgen, geliebt..."[/color], erklärte Kyran leise.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fenrir Greyback

avatar


BeitragThema: Re: Im dunklen Hogsmead kurz vor Vollmond   Mo Apr 23, 2012 7:21 am

Glücklich drückte er den kleinen Jungen an seine Brust und sah die Lehrer an.
"[color:df89=darkred]Seht ihr? Der Junge entscheidet sich für die Familie. Eine richtige Familie! Nicht so was wie ... das hier.[/color]"
Dabei dachte er an Hogwarts und sah aus dem Fenster in Richtung Hogwarts.
"[color:df89=darkred]Kyran wird glücklich mit mir sein, meiner Familie. Er wird nie wieder allein sein![/color]"
Er hatte noch nie jemanden gesehen der so glücklich gewesen war, jedenfalls nicht wegen ihm.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kyran Steel

avatar


BeitragThema: Re: Im dunklen Hogsmead kurz vor Vollmond   Mo Apr 23, 2012 7:55 am

Kyran sah die Lehrer fest an. Sie wirkten geschockt und selbst Dumbledore konnte nur den Mund auf und zu machen. Dabei sah er wie ein dummer stummer Fisch aus. Das war unglaublich! Dumbledore und sprachlos. Der Ravenclaw musste herzhaft lachen. [color:19e7=cornflowerblue]"Fenny ist mein Eigentum, ebenso wie Remus."[/color], sagte der Ravenclaw und kuschelte sich näher an die Beiden. Er war einfach glücklich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fenrir Greyback

avatar


BeitragThema: Re: Im dunklen Hogsmead kurz vor Vollmond   Mo Apr 23, 2012 8:16 am

Sein Eigentum? Fenrirs Lächeln gefror so wie es war. Was hatte der Junge gesagt? Hatte er ihn wirklich als sein Eigentum bezeichnet? Sein Blick wanderte langsam von Dumbledore, dem Fisch, zu Kyran.
"Bitte? Sag das nicht nochmal" meinte er ernst und sein Mundwinkel zuckte. Das letzte Mal als er als EIgentum bereichnet wurde, hatte er ordentlich was drauf bekommen, die Zeichen der Zeit waren tiefe und hässliche Narben auf seinem Rücken. Scheiß Vampire. Aber seine böse Seite verflog.
"[color:93b3=darkred]Also werde ich Kyran mitnehmen. Und REmus auch, wenn er will.[/color]"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kyran Steel

avatar


BeitragThema: Re: Im dunklen Hogsmead kurz vor Vollmond   Mo Apr 23, 2012 8:52 am

Kyran zuckte zusammen, als Fenny so...ernst wurde. Er konnte damit nicht umgehen und sah verängstigt und verletzt zu diesem hoch. Schwer schluckte er und erwartete einen Schlag, da er den Älteren verärgert hatte. [color:53c4=cornflowerblue]"T-tut mir Leid..."[/color], flüsterte er leise und kuschelte sich näher an Remus. Wie konnte Fenrir ihn noch mitnehmen wollen? Er hatte es nicht verdient....
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fenrir Greyback

avatar


BeitragThema: Re: Im dunklen Hogsmead kurz vor Vollmond   Di Apr 24, 2012 6:28 am

Sofort spürte er wie sich der Junge wieder von sich entfernte, aber sofort versuchte Greyback wieder ruhig zu werden. Wenn er so weiter machte, würde er ihn verlieren.
"[color:e298=white]Siehst du? Er spielt nur den Guten![/color]" sagte einer der Lehrer, der bis jetzt geschwiegen hatte. Fenrir sah sie nicht an, sonders Kyran, mit einem Blick, der immer wieder ruhiger wurde.
"[color:e298=darkred]Tut mir leid, Kyran. Ich hätte nicht so barsch sein sollen. ich... kann nur mit soetwas nicht gut umgehen.[/color]"
Er hasste es si sehr ein ... Ding zu sein. Wer war nicht umsonst so ein Mann, der solche Dinge tat.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kyran Steel

avatar


BeitragThema: Re: Im dunklen Hogsmead kurz vor Vollmond   Di Apr 24, 2012 8:50 am

Kyrans Blick schnellte zu dem Lehrer, der den Mund aufgemacht hatte. Doch der Ravenclaw schüttelte nur den Kopf. [color:4de6=cornflowerblue]"Nein. Fenny ist ein guter Mensch, aber...er hat eben keine Erfahrung mit..."[/color], murmelte Kyran, brach jedoch ab. Sollte er es wirklich sagen? Langsam atmete der Ravenclaw ein und sah jeden nach der Reihe nach an. Dann vollendete er den Satz. [color:4de6=cornflowerblue]"...mit misshandelten, missbrauchten und...v-...v-vergewaltigten...Jungen..."[/color], flüsterte der Ravenclaw und zitterte am ganzen Körper. Wieso hatte er das sagen müssen?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fenrir Greyback

avatar


BeitragThema: Re: Im dunklen Hogsmead kurz vor Vollmond   Mi Apr 25, 2012 4:25 am

Als Kyran das erzählte, dass er vergewaltigt und misshandelt worden war, musste Fenrir schlucken. Er hatte noch Glück gehabt, nur geschlagen worden zu sein und anderszeitig sonst ignoriert zu werden. Sanft nahm er den zitternden Kyran in den Arm und streichelte ihm tröstend über den Kopf. Er konnte keine Worte fassen, jedenfalls nicht in den Moment. So ein freundlicher, glücklicher Junge und dann sowas.
"[color:4d71=darkred]Ich bin da, Kyran[/color]" flüsterte er kaum hörbar und tauschte schnell Blicke mit Remus aus, der immer noch schwieg.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kyran Steel

avatar


BeitragThema: Re: Im dunklen Hogsmead kurz vor Vollmond   Mi Apr 25, 2012 4:57 am

Kyran weinte stumm und klammerte sich schluchzend an seinen "Dad". Es tat einfach nur verdammt weh. Wieso hatte er das sagen müssen? Wieso hatte er nicht einfach schweigen können?! [color:5357=cornflowerblue]"Fenny...Remy..."[/color], flüsterte der Ravenclaw mit heiserer Stimme und sah mit tränenverschmiertem Gesicht zu Remus auf. Alle wussten sofort, dass Kyran auch seinen Remus zum Kuscheln haben wollte. Sanft kuschelte er sich näher an Fenrir und schloss gequält die Augen. All die Erinnerungen kamen zurück, seine Brust hob und senkte sich unregelmäßig, sein Atem wurde unkontrolliert, er schnappte nach Luft und weinte währenddessen, sodass ihm das Luft holen erst recht schwer viel. Das Zittern am Körper nahm zu und verzweifelt versuchte der kleine Junge an sein Spray heranzukommen, doch eine Panikwelle schwappte über ihn und verschlang den kleinen Jungen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fenrir Greyback

avatar


BeitragThema: Re: Im dunklen Hogsmead kurz vor Vollmond   Mi Apr 25, 2012 6:53 am

Kyran wühlte nach Kyrans Astmahspray und hielt es ihm vors Gesicht. Fenrir wusste dass Erinnerungen einen verschlingen konnten, aber eine durchdringende Stimme konnte sehr gut durch den kalten Nebel dringen.
"Kyran, nimm dein Spray. Wir werden alles einrenken" versprach er. Die Vergangenheit konnten sie nicht ändern, aber er konnte ihm helfen zu verkraften und vielleicht auch zu vergessen. Fenrir konnte vergessen... Naja. So Halb. Mehr verkraften. Immer wieter strich er Kyran trösten über den Rücken.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kyran Steel

avatar


BeitragThema: Re: Im dunklen Hogsmead kurz vor Vollmond   Mi Apr 25, 2012 7:59 am

Dankend nahm der Ravenclaw das Spray zitternd entgegen und inhalierte mehrere Züge tief ein. [color:fe47=cornflowerblue]"Danke..."[/color], flüsterte er leise und krallte sich an seinen älteren Werwolf, zog jedoch auch noch Remus dazu. Der Ravenclaw wollte einfach nur noch vergessen, mehr nicht. Vergessen und verdrängen. Mehr nicht. Wieso konnte er dies nicht einfach tun? Leider konnte er es nicht abstellen...So gern er das auch tun würde, er konnte es nicht. Er war keine Maschine...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fenrir Greyback

avatar


BeitragThema: Re: Im dunklen Hogsmead kurz vor Vollmond   Do Apr 26, 2012 1:47 am

Sein Blick wanderte von Remus, über Kyran zu den erschrockenen Lehrern. Niemand schien ein Wort verlieren zu können, denn niemand hatte erwartet dass so etwas passieren würde. Alle hatten eine verstümmelte Kyran-Leiche erwartet, einen vor Lust stöhnenden, mit Blut verschmierten Greyback der noch das saftige Fleisch kaute, aber anstatt dieser Horrorshow erblickten sie nur einen kleinen Wolf, der sich an zwei größere Werwölfe drückte.
Fenrir konnte nichts zu ihm sagen, deswegen strich er nur immer weiter, mit den Gedanken abschweifend, Kyrans Rücken und Kopf entlang.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kyran Steel

avatar


BeitragThema: Re: Im dunklen Hogsmead kurz vor Vollmond   Do Apr 26, 2012 9:04 am

Kyran weinte einfach nur stumm, während er versuchte, sich langsam zu beruhigen. Der Ravenclaw konnte einfach nichts sagen, denn es tat einfach zu weh und seine Stimme fehlte ihm eindeutig dazu. Der Kleine war total verstört, reagierte nur noch wie eine Maschine, tat das, was er tun musste...Tränen liefen ihm über das Gesicht und wimmernd krallte er sich an Fenrir, der ihm über Kopf und Rücken strich. [color:6be5=cornflowerblue]"Nein nein nein nein nein nein nein!"[/color], murmelte Kyran schnell hintereinander und verkrampfte sich. Er wollte nicht daran denken...So helfe ihm doch jemand!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fenrir Greyback

avatar


BeitragThema: Re: Im dunklen Hogsmead kurz vor Vollmond   Fr Apr 27, 2012 3:56 am

Als alles nichts half sah er verzweifelt die Lehrer an, die immernoch wie starr sie anblickten. Es sollte gefälligst jemand herkommen und ihn beruhigen! Fenrir war im Rudel zuständig für die Verteidigung und die Versorgung, aber Kinderbetreuung lag nicht an seinem Gebiet. Garnicht. Das machten die Frauen.
"[color:6549=darkred]Kyran, beruhig dich doch![/color]" meinte er und drückte ihn an sich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kyran Steel

avatar


BeitragThema: Re: Im dunklen Hogsmead kurz vor Vollmond   Fr Apr 27, 2012 5:39 am

Kyran krallte sich immer fester an Fenrir und weinte. Nach einer langen Zeit beruhigte sich der Ravenclaw, schloss die Augen, während sein Atem ruhig und gleichmäßig wurde. [color:1709=cornflowerblue]"Hmmmmh."[/color], murmelte der Kleine und rollte sich auf Fennys Schoß zusammen und seufzte leise.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fenrir Greyback

avatar


BeitragThema: Re: Im dunklen Hogsmead kurz vor Vollmond   Fr Apr 27, 2012 7:59 am

Mit zusammengepressten Lippen drückte er den Jungen an sich und schloss die Augen. Er ließ das Zittern des Jungen durch sich hindurch sickern, er setzte seinen Atem mit dem des Jungen gleich und streichelte seinen Nacken. Endlich schien er sich beruhigt zu haben.
"[color:5e92=darkred]Wieder gefangen?[/color]" murmelte er so leise, dass es nur der Kleine verstehen konnte. Mehr sollte auch nicht, denn die Lehrer musste nicht alles wissen. Einige stezten sich wieder in Bewegung um zu gehen, der Direktor und Dumbledore blieben dort stehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kyran Steel

avatar


BeitragThema: Re: Im dunklen Hogsmead kurz vor Vollmond   Fr Apr 27, 2012 10:11 am

[color:7cf8=cornflowerblue]"Ja..."[/color], murmelte Kyran und schnurrte leise auf, als sein Nacken gestreichelt wurde. [color:7cf8=cornflowerblue]"Hmmmm..."[/color], murmelte der Ravenclaw genießerisch und lächelte leicht. Er realisierte nur nebenbei, dass alle bis auf der Direktor und Dumbledore gingen. [color:7cf8=cornflowerblue]"Und was machen wir jetzt?"[/color], fragte Kyran und sah zu den Lehrern.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fenrir Greyback

avatar


BeitragThema: Re: Im dunklen Hogsmead kurz vor Vollmond   Sa Apr 28, 2012 6:14 am

"[color:6541=blue]Wir können dich nicht mit ihm ziehen lassen[/color]" sagte Dippet streng und monoton.
"[color:6541=blue]Die anderen Lehrer sind bereits sie Auroren rufen, sie werden sicherlich jeden Moment hier sein.[/color]"
Das Blut in Fenrirs Adern gefror augenblicklich und sein Atem stockte. Die Auroren waren auf dem Vormarsch? Dann war Fenrir geliefert. Einen Auroren konnte er besiegen, zwei auch aber wenn es mehr waren, dann konnte er sich nur geshclagen geben. Seine Arme verkrampften sich um Kyran.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kyran Steel

avatar


BeitragThema: Re: Im dunklen Hogsmead kurz vor Vollmond   So Apr 29, 2012 5:25 am

Kyran riss die Augen auf. Die Lehrer holten die Auroren?! Ängstlich sah er zu Fenny. [color:5057=cornflowerblue]"Nein!"[/color], hauchte der Kleine entsetzt und klammerte sich wie wild an den Werwolf. Er fing wieder an zu weinen und die Angst um Fenrir stieg, womit auch die Panik stieg. Der Atem wurde unregelmäßiger...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fenrir Greyback

avatar


BeitragThema: Re: Im dunklen Hogsmead kurz vor Vollmond   So Apr 29, 2012 6:30 am

Weil der große Werwolf spürte wie in dem jungen die Panik wieder entfachte, strich er ihm über die Haare und brachte ihn dazu, dass er ihn ansah:
"[color:13e4=darkred]Ich verspreche dir, dass die Auroren mir nichts tun werden. Du kannst... Kannst zu meiner Anhörung kommen und aussagen, dass ich nicht so shclimm bin[/color]" , [i]wenn es dir auch niemand glauben wird[/i] ergänzte er im Kopf, aber er wollte Kyran nicht noch mehr beunruhigen. Seine Augen widersprachen leider dem, was er eben gesgat hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kyran Steel

avatar


BeitragThema: Re: Im dunklen Hogsmead kurz vor Vollmond   So Apr 29, 2012 6:56 am

Kyran sah nur widerwillig in die Augen des älteren Werwolfs. Er wollte ihn nicht verlassen! Er wollte nicht verlassen werden...Tränen liefen ihm über das Gesicht. Fenny hatte gesagt, dass er bleiben würde. Dass er niemals Kyran alleine lassen würde. Doch das war er... [color:14b5=cornflowerblue]"Was nützt das? Ich sehe die Lüge in deinem Blick..."[/color], flüsterte der Kleine und schluchzte auf.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fenrir Greyback

avatar


BeitragThema: Re: Im dunklen Hogsmead kurz vor Vollmond   So Apr 29, 2012 7:04 am

Fenrir wünschte er könnte ihn niemals allein lassen, aber das ging nicht. Es war schlimm genug dass die Auroren ihn holen würden, aber dann würden sie ihn sicher für einen Pädophilen Werwolf halten...
"[color:d12e=darkred]Es tut mir leid, Kyran[/color]" sagte er und legte die Arme ganz feste um den Kleinen. Er hörte Schritte im Tunnel, zwang sich aber dazu dass er nicht aufsah. Er wollte es nicht, wollte nicht sehen wie sein Leben zerstört wurde. Er würde die Augen geschlossen halten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kyran Steel

avatar


BeitragThema: Re: Im dunklen Hogsmead kurz vor Vollmond   So Apr 29, 2012 7:28 am

Kyran weinte immer heftiger. [color:f1d7=cornflowerblue]"Nein..."[/color], weinte der Kleine und hörte schon die Schritte. Er wollte nicht, dass man ihm die Bezugsperson nahm, die er so sehr liebte. Er krallte sich an seinen Fenny, zerfetzte das Hemd beinahe. Er wollte nicht...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fenrir Greyback

avatar


BeitragThema: Re: Im dunklen Hogsmead kurz vor Vollmond   So Apr 29, 2012 8:59 am

Beruhigend strich er Kyran weiter über den Kopf, da hörte er schon wie die Stimmen näher kamen. einige Auroren steckten die Körper herein, ein grimmiger Mann kam direkt auf ihn zu und griff ihn an den Haaren hoch, sodass Fenrir seinen kleinen Wolf loslassen musste. Zischend landete er vor dessen Füßen. Sie hatten gleich vier Auroren gerufen und standen sie um ihn herum, mit gezückten Zauberstäben.
"[color:157e=red]Sie fassen nie wieder jemanden an, Mr Greyback[/color]" sagte eine Stimme, weiblich aber sehr streng.
Das war es dann also... Sein Leben, wie er es kannte, war vorbei.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Im dunklen Hogsmead kurz vor Vollmond   

Nach oben Nach unten
 
Im dunklen Hogsmead kurz vor Vollmond
Nach oben 
Seite 5 von 11Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 9, 10, 11  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Das Buch der Dunklen Magie
» Traumdeutung
» SIe will Kaffee trinken gehen :)
» Ende einer kurzen Beziehung
» Sacrifice- Bis das der Tod uns scheidet(RPG LAÜFT!!!!!)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Broken History ::  :: Nebenplay :: unabhängig vom InPlay-
Gehe zu: