Fight For Love
 
OTMTeamStartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen
 

 Schlafzimmer

Nach unten 
AutorNachricht
Kasimir Destroculus

Kasimir Destroculus


Schlafzimmer Empty
BeitragThema: Schlafzimmer   Schlafzimmer EmptyDo März 08, 2012 11:55 pm

cf: Eingangsbereich

Aha.
Die wollte es wirklich wissen, oder?
Kaum im Haus angekommen hatte Kasimir wollen Ausblick auf ein nicht unschönes Dekolleté. Ja, so gefiel dem bösen Bulgarentodi das doch.[color:0b03=peru]
[i]A little bit of Anastasia in my bed...[/i][/color]
Warum zur Hölle bekam er jetzt einen derartig ätzenden Ohrwurm? Dummes Gehirn.
Reden? Nein. Reden war gar nicht sein Stil. Im Gegenteil, es gefiel ihm, wie die dunkelhaarige sich so zügig frei machte und ihm volle Ausblicke bot. Ein leichtes Grinsen zeichnete sich auf seinen Lippen ab, als sein eigener Umhang gen Boden glitt. Seine Augen klebten an dem Körper der Russin, die anscheinend alles daran legte, ihn zu betören - das war doch im Grunde gar nicht nötig. Er war ein Mann.[color:0b03=peru]
[i]Come on, Barbie, let's go Party...[/i][/color]
Wie konnte er ihrer Bitte denn nicht nachkommen? Ihr ganze Gestik, die Art, wie sie sich bewegte... zum Glück war er schon lange aus der Pubertät raus, sonst wäre das ganze hier womöglich früher vorbei, als es den beiden lieb war. Sie sah aber auch einfach verboten gut aus. Die Narben taten ihrem hübschen Aussehen nichts ab, nein, sie machten es höchstens interessanter und Kasimir musste zugeben, ja, er fand es sogar relativ anziehend. Wer brauchte schon perfekte, makellose Frauen?
Schnellen Schrittes war er bei der begehrten Frau angelangt, legte die großen Hände zunächst an ihre Hüfte, um sie zu küssen, ehe er die Arme gänzlich um ihren schmalen Oberkörper schlang und sie von der Kommode hob. Nein, das war kein geeigneter Ort für die Vorhaben, die sie hegten. Gut, von geeigneten Orten hatte Kasimir keine große Ahnung, er ging seinen Vergnügungen nach, wann und wo es ihm gefiel, aber die Kommode war, nun ja, zu groß.[color:0b03=peru] [i]Sweat baby sweat baby sex is a Texas drought...
Me and you do the kind of stuff that only Prince would sing about...[/i] [/color]
Shit. Ein schlechter Ohrwurm nach dem nächsten, das konnte doch nicht wahr sein, oder?
Nun, wie gesagt, die Dame wurde von der Kommode gehoben. Wiegen tat sie ja ungefähr gar nichts, da ging das schon klar.
Ohne weiter nachzufragen trug er die Frau ins Schlafzimmer. Besonders weit war es ja nicht - einer der vielen Gründe, aus denen er dieses eher kleine Haus einer Villa vorgezogen hatte. Oben angekommen ließ er sie auf dem Bett nieder.
[color:0b03=peru][i]When I woke up tonight, I said I'm
Gonna make somebody love me
I'm gonna make somebody love me
And now I know , now I know, now I know
I know that it's you
You lucky, lucky, You're SO LUCKY!![/i][/color]
Grinsend stand er nun da, vor seinem Bett, und musterte die lediglich in Unterwäsche gehüllte Frau auf seinem Bett.

[right][size=8]Stimmungs-Musik für diesen Post:
Franz Ferdinand - Do you want do?
Rednex - Cotton Eye Joe
Aqua - BARBIE GIRL <3
Bloodhound Gang - Bad Touch[/size][/right]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
Anonymous


Schlafzimmer Empty
BeitragThema: Re: Schlafzimmer   Schlafzimmer EmptySo März 11, 2012 7:39 am

Anastasia ließ sich nur zu gerne von Kasimir anfassen und noch viel lieber von ihm küssen. Ihre zierlichen Hände legten sich dabei an sein Gesicht, ganz leicht strichen ihre Daumen über seine mit Stoppeln übersäten Wangen. Kurz darauf umschlangen seine Arme ihren Körper und hoben sie hoch. Instinktiv schlang sie ihre Beine um seine Hüften, um einen zusätzlichen Halt zu haben. Dieser Kerl war einfach göttlich. Und sie war nun im heiligsten Raum ein jeder Wohnung: dem Schlafzimmer. Genau da, wo sie hinwollte.
Wieder einmal bestätigte sich, dass sie bekam, was sie wollte, wenn sie es geschickt anstellte. Es war aber auch zu einfach, wenn die 'gegnerische' Partei so willig war. Anastasia landete auf dem Bett Kasimirs. Grazil lehnte sie sich zurück und stützte sich auf ihren Händen ab. Das linke Bein leicht anwinkelnd, legte sie den Kopf schief und ließ ihren Blick über seinen Körper wandern, der noch immer von elenden Kleidern verdeckt war.
[color:cacc=wheat]"Zieh dich aus..."[/color], sagte sie leise, mit einem vielsagenden Schmunzeln.
Sie selbst trug lediglich noch ein Höschen, welches entfernt werden musste. Ihren Oberkörper schützte sie nicht mehr mit ihren Armen, da sie diese ja nun als Stütze benutzte. Somit war auch die dritte Narbe für ihn sehr gut sichtbar, welche sich von ihrer linken Taille bis zum Bauch zog. Zuvor hatte sie diese ja noch 'versteckt'. Abwartend sah sie Kasimir an und biss sich auf die Unterlippe. Der Mann war wirklich heiß.
[color:cacc=wheat]"Bitte..."[/color], fügte sie mit liebreizender Stimme an.
Nach oben Nach unten
 
Schlafzimmer
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Noelles Wohnung

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Broken History :: Schlafzimmer Gb10 :: Zaubererlondon :: Kasimirs Haus-
Gehe zu: