Fight For Love
 
OTMTeamStartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Meet Me At The Night

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Meet Me At The Night   Mi Apr 11, 2012 1:04 pm

Erst der Blick, der es ihm unmöglich machte, sie noch weiter anzusehen, sodass er den Blick wahnsinnig interessiert auf den Boden heftete & dann plötzlich die Berührung. Die Umarmung. Was zur Hölle umarmte sie ihn jetzt? Tickte sie noch klar? Nein, stimmt, er hatte ja schon festgestellt, dass sie eine Vollirre war. Erst rennt sie vor ihm weg, was erst einige Minuten her war & nun schloss sie ihn in die Arme? Die Frau musste völlig verrückt sein. Er war komplett perplex - wann war er das letzte Mal so sehr aus der Bahn geworfen worden? Er spürte, wie ihr Kopf an seiner Brust landete. Etwa auf der Höhe, auf der sonst immer Graces Kopf geruht hatte. Er hielt den Atem an, wagte es aber nicht, auch nur einen Finger zu rühren, um diese Nähe auf irgendeine Weise zu erwidern. Eher verkrampfte er völlig, seine Schultern spannten sich wieder an, genau sein Bauch, weil er weiter konzentriert war, sich keinen Millimeter zu rühren. Sie ließ los - wahrscheinlich gerade rechtzeitig, bevor er noch in Atmenot geraten wäre. Möglichst ruhig sog er wieder etwas Luft in seine Lungen, traute es aber nicht, sich wieder zu entspannen, weil er eine weitere "Attacke" befürchtete. Wie sie so vor ihm stand mit einer Strähne im Gesicht wollte er diese beiseite ziehen &... & dann? Das wusste er nun selber nicht. Er senkte den Blick & fuhr sich mit der Hand über die Stirn. Was dachte er da nur? Kurz schloss er die Augen, ehe er den Kopf wieder hob, während sie ihm das per du anbot. Sollte er das wenigstens annehmen? Sie musste ihn für seine Reaktion auf die Umarmung für vollkommen bescheuert halten. Was fabrizierte er hier eigentlich gerade? Der 21-Jährige war komplett durcheinander wie lange nicht mehr - oder vielleicht nie. Eigentlich hatte man ihn niemals so dermaßen aus der Bahn geworfen, dass er das Gefühl hatte sich selbst zu verlieren. Ihre Umarmung blieb ohne deutliche Reaktion seinerseits.
Er reichte ihr die Hand. "[color:2334=white]Dann bin ich also nun Dom, aber nur außerhalb des Unterrichts[/color]", ein zaghaftes Lächeln machte sich in seinem zuvor noch verhärteten Gesicht wieder breit. Gleichzeitig wollte er aber so schnell wie irgend möglich von ihr weg, weil sie ihn so sehr innerlich ins Wanken brachte. Er versuchte sich wieder zu entspannen, sie sollte das schließlich eigentlich gar nicht merken. "[color:2334=white]Ich glaube, wir sollten uns etwas beeilen, sonst kriegen wir beide noch Ärger[/color]", erklärte er dann. Super Taktik: Einfach möglichst schnell flüchten. Vielleicht sollte er jetzt einfach wegrennen, dann hätten sie immerhin etwas gemeinsam.
Nach oben Nach unten
Kassiopeia Lloyd
Gryffindor
Gryffindor
avatar


BeitragThema: Re: Meet Me At The Night   Mi Apr 11, 2012 1:37 pm

Kassi war gut darin, Reakionen anderer Leute aus deren Mimik herauszulesen, was aber nicht bedeutete, dass es ihr immer gelang und sie auch immer richtig lag. Das konnte niemand. Aber sie war bei Weitem nicht abgestumpft. Daher war ihr seine Anspannung nicht entgangen, auch nicht, dass er die Luft angehalten hatte. War sie denn wirklich so schrecklich, dass selbst eine spontane Umarmung unangenehm war? Oder roch sie vielleicht komisch? Nun gut, er hielt sie für eine Irre, seit sie vor ihm weggerannt war, dessen war sie sich sicher. Aber sie hatte doch zumindest gehofft, dass sich seine Meinung eventuell revidieren würde, sobald sie etwas mehr Menschlichkeit zeigte. Offenbar ein totaler Fehlgriff.
Merlin, Kassiopeia kam sich gerade wirklich... dämlich vor. Was hatte sie sich nur dabei gedacht, ihn zu umarmen? Langsam wich ihre Entspannung wieder. Sie fühlte sich ein wenig bloßgestellt. Ein wenig war eigentlich untertrieben. Beschämt senkte sie den Blick und kratzte sich mit der rechten Hand verlegen am Hinterkopf.
Erst seine ihr angebotene Hand riss sie wieder in die Gegenwart. Sie blickte auf und ergriff die Hand für einen kurzen Händedruck, ehe sie ihn ganz schnell wieder los ließ. Er stand ja anscheinend nicht so darauf, sie nah bei sich zu haben.
Aus diesem Grunde wandte sie sich ab und ging schon einmal - langsam, damit er folgen konnte - vor.
[color:688e=crimson]"Dom... Abkürzung von Dominic?"[/color], fragte sie ihn.
Schließlich kannte sie nur seinen Nachnamen, denn ehrlich gesagt hatte sie bei seiner Vorstellung nicht ganz aufgepasst.
[color:688e=crimson]"Mal gesetzt dem Fall, wir werden erwischt. Wer von uns beiden bekommt dann eigentlich mehr Ärger?"[/color]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Meet Me At The Night   Mi Apr 11, 2012 1:59 pm

Die Reaktion von ihr hatte er auch irgendwie nicht gewollt. Sie schämte sich, die Verlegenheit war gar nicht mehr zu übersehen, als sie sich mit der Rechten am Hinterkopf kratzte. Er hatte tatsächlich Mitgefühl. Vielleicht sogar ein schlechtes Gewissen. Aber er besann sich. Warum? Wofür? Für wen? Was brachte ihm das? Einen Scheiß! Er verabscheute diese ganze, dreckige, hinterweltlerische Gefühlsduselei. Sie lebten schließlich hier & jetzt in einer Welt, in der Gefühle vollkommen fehl am Platz waren & trotzdem von jedem Idioten überbewertet wurden. Er sollte sich zusammen reißen. Endgültig zusammen reißen & sich von einem kleinen sechszehnjährigen Mädchen nicht verunsichern oder durcheinander bringen lassen. Was zur Hölle ritt ihn gerade eigentlich?
Sie setzte sich wieder in Bewegung. Besser so. In Zukunft würde er sich am Besten von ihr fernhalten. [color:7e2f=white]"Richtig. Dominic Josue ist mein voller Name[/color]", erklärte er ihr mit einem bekräftigenden Nicken. Da hatte sie im Unterricht wohl einmal nicht aufgepasst - oder aber ein schlechtes Namensgedächtnis.
Er musste schon wieder über ihre Frage schmunzeln - so viel zum Thema gefühle runtefahren & ernst oder cool bleiben. Er machte sich vor ihr doch komplett zum Idioten! "[color:7e2f=white]Du natürlich, weil ich mich rausreden kann & dir die ganze Schuld gebe, weil du wie eine Irre in Wälder hinein rennst[/color]", erwiderte er gespielt ernst, aber man sah ihm ganz eindeutig an, dass das nur ein Scherz war, denn seine Grübchen zeichneten sich schon wieder sachte unter seinem drei-Tage-Bart ab. [color:7e2f=white]"Ich würde nur ermahnt werden, mich hörter durchzusetzen.[/color]" Das hatte er schon öfter gesagt bekommen, weil er bei manchen Schülern wert darauf legte, dass sie ihn irgendwo mochten - sie waren gute Informationsquellen teilweise. Aber es interessierte ihn letztendlich ja doch herzlich wenig, wie pädagogisch wertvoll oder unwertvoll er handelte. Die meisten Lehrer mussten ihn sogar liebevoll belächeln, wenn er erklärte, dass er dafür einfach eine zu gutgläubige Ader hätte - als ob!! Solche Idioten - mal wieder! "[color:7e2f=white]Oder fällt dir ein guter Conter ein zu der Geschichte?[/color]", fragte er sie nun neugierig. Wie kreativ sie da wohl wäre. Aber sie machte den Anschein, dass sie gut darin war, sich Ausreden parat zu legen.
Nach oben Nach unten
Kassiopeia Lloyd
Gryffindor
Gryffindor
avatar


BeitragThema: Re: Meet Me At The Night   Do Apr 12, 2012 6:41 am

Dominic Josue. Nein, also an diesen Namen hätte sie sich erinnert. Also war der Fall wirklich ganz klar - sie hatte bei seiner Vorstellung wirklich nicht aufgepasst. Denn ihr Namensgedächtnis war wirklich sehr gut und trügte sie nur in fünf Prozent aller Fälle. Und gerade einen Namen wie Josue hätte sie sich gemerkt. Aber sei es wie es sei. Jetzt wusste sie ja, wie er hieß und sie durfte ihn sogar Dom nennen. Ziemlich vertraut, wie sie fand. Zu vertraut in Anbetracht der Tatsache, dass er sich gerade benommen hatte, als würde ihm ein Stock im Hintern stecken, nur weil sie ihn umarmt hatte. Vielleicht sollte sie ihn in einer anderen ruhigen Minute mal mit Dominic ansprechen. Entweder gewährte er ihr noch einmal, ihn Dom nennen zu dürfen oder aber er beließ es bei Dominic.
[color:3a9e=crimson]"Erstens bin ich nicht wie eine Irre in den Wald hineingerannt. Ich bin wie eine Irre vor dir weggerannt und noch nicht einmal in die Nähe des Waldes gekommen"[/color], korrigierte sie ihn grinsend. [color:3a9e=crimson]"Hm, an Durchsetzungsfähigkeit fehlt es dir wirklich."[/color]
Unbehelligt blickte sie ihn an, nicht wissend, was eigentlich hinter seiner Fassade lauerte. Sie spielte mit dem Feuer, ohne es zu wissen. Kassi war nie verlegen darum, wenn es hieß, sich Hals über Kopf in Gefahr zu begeben - immerhin waren zwei ihrer besten Freunde Werwölfe.
[color:3a9e=crimson]"Nein, ich muss zugeben, dass mir darauf kein guter Konter einfällt"[/color], sagte sie missmutig und verzog ihr Gesicht zu einer Schnute. [color:3a9e=crimson]"Ich könnte aber auch auf meinen Bruder verweisen, der mir den Rücken stärken würde. Komme, was da wolle. Dann stünde Aussage gegen Aussage."[/color]
Erst grinste, doch das verging ihr gleich wieder. Es war irgendwie ziemlich schwach, sich vom großen Bruder retten zu lassen. Was aber nicht bedeutete, dass Iro es dennoch täte, würde Kassi es wünschen.
[color:3a9e=crimson]"Nein. Ich würde zu meiner Tat stehen. Wie eine Frau"[/color], gab sie sich selbstbewusst und sah ihn mit Stolz geschwellter Brust an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Meet Me At The Night   Do Apr 12, 2012 6:56 am

"[color:bf43=white]Aber auch nur, weil du eine langsam laufende Irre bist[/color]", konterte er schließlich gekonnt & kam dabei nicht umhin, ihr weiter ins Gesicht zu grinsen. Sie hatte schließlich genauso eiskalt festgestellt, dass es ihm wirklich an Durchsetzungsfähigkeit mangelte. Damit hatte sie wahrscheinlich recht - hätte jeder, weil Dominic einfach gar kein Interesse daran hatte, wirklich Lehrer zu werden. "[color:bf43=white]Tja, meinst du? Vielleicht sollte ich dann etwas härter durchgreifen[/color]", bei diesen Worten zwinkerte er ihr nun zu. Natürlich könnte er sie nun umso schneller in ihren Schlafsaal scheuchen, aber dafür war es ihm mittlerweile zu wichtig, vor ihr nicht mehr allzu schlecht dazustehen.
Auf seine Idee hin fehlte ihr ein Konter, außer den mit ihrem Bruder, von dem Dominic aber glaubte, dass er ihr nicht viel weiter helfen würde & der ihn erneut viel zu sehr daran erinnerte, dass Kassiopia eine unfassbare Ähnlichkeit mit seiner Grace hatte. Er kannte ihren Bruder & wusste, dass er sehr Acht darauf gab, dass niemand seiner kleinen Schwester ein Haar krümmte. Bevor er weiter daran hängen bleiben konnte, brachte sie ihn nun tatsächlich richtig zum Lachen, als sie behauptete sie würde dazu stehen wie eine Frau. Und er lachte wirklich, es war nicht lang, es war kein starkes Lachen, es klang eher tatsächlich ein bisschen so, als hätte er es die letzten Jahre verlernt, lauthals los zu lachen. Aber ein kurzes, scheues Lachen war da tatsächlich zu sehen - und es verschwand so schnell, wie es gekommen war, weil er sich ein weiteres Mal fragte, was ihn dazu bewegte, vor ihr so komplett anders zu sein. "[color:bf43=white]Das würde ich zu gern sehen[/color]", bei diesen Worten knuffte er sie nun in der Seite, damit sie gezwungen war, zusammen zu zucken & damit etwas zurückzufahren.
Mittlerweile kamen sie dem Schloss näher, sodass sie endlich wieder vom Schein der letzten Lichter durch die Fenster eingefangen wurden. So im klareren Licht wurde er sich erneut bewusst, dass sie unfassbar hübsch war - aber erneut bremste er sich selbst in diesen Gedanken aus. Merlin sei Dank war er sie bald los & würde sich nicht so schnell wieder in ihre Gegenwart verlaufen. "[color:bf43=white]Hast du eigentlich einen Freund?[/color]", die Frage kam einfach ganz unverschämt & dreist aus seinem Mund hervor. "[color:bf43=white]Ich meine, dein Bruder würde sich da sicher nicht sehr drüber freuen oder ihn wenigstens genau unter die Lupe nehmen?[/color]", setzte er nun hinterher, damit die Frage wenigstens irgendeinen anderen Zusammenhang hatte als den, dass er sie so schön fand, dass er diesen Gedanken nicht mehr aus dem Kopf bekam.
Nach oben Nach unten
Kassiopeia Lloyd
Gryffindor
Gryffindor
avatar


BeitragThema: Re: Meet Me At The Night   Do Apr 12, 2012 8:34 am

[color:f621=crimson]"Ich bin nicht so langsam, wie du denkst. Ich hatte nur nicht die Chance, mich einzulaufen"[/color], sagte sie schulterzuckend.
Und als Husky bin ich sowieso fast unschlagbar, dachte sie sich feixend.
Leider konnte sie diesen Gedanken nicht aussprechen, denn außer James, Sirius, Remus und Peter wusste niemand, dass sie ein Animagus war. Zwar noch recht frisch, immerhin hatte sie diese Fähigkeit erst seit dem letzten Jahr. Aber sie konnte sich ohne Probleme in einen Husky verwandeln, das war doch schon einmal etwas. Nächstes Mal würde sie als solcher in den Wald trotten, dann käme niemand auf den Gedanken, sie aufzuhalten.
Das Lachen, welches plötzlich aus ihm herausbrach, überraschte Kassi. Sie wusste im ersten Augenblick nicht, was sie so Lustiges gesagt hatte, aber es gefiel ihr, ihn lachen zu sehen und zu hören. Auch wenn es recht scheu klang. Aber genau das war es, was ihr gefiel. Zufrieden lächelnd musterte sie sein Gesicht, wieder stieß ihr auf, dass Dominic attraktiv war.
Als er sie in die Seite knuffte, zog sie die Schultern an und stolperte - absichtlich - zur Seite, wodurch sie sich wenige Zentimeter von ihm entfernte. Sie mochte dieses Spiel, denn ab und an hatte es auch etwas an sich, einfach mal nachzugeben. Das tat sie auch oft, wenn Iro sie in die Seite knuffte oder aber Lawrence.
[color:f621=crimson]"Ich zeige es dir gern, [i]wenn[/i] wir in die Verlegenheit kommen"[/color], meinte sie lachend.
Sie waren dem Schloss schon sehr nahe, denn die Lichter erfassten sie und somit waren sie nicht mehr von der Dunkelheit geschützt. Kassi gefiel der Gedanke nicht, dass sie gleich im Gemeinschaftsraum war und sich von Dominic verabscheiden musste. Mittlerweile war es wirklich lustig mit ihm und sie hatte ihm auch schon wieder seine eigenartige Reaktion auf ihre Umarmung verziehen.
Auf seine Frage hin, blieb Kassi abrupt stehen um ihn ungläubig anzusehen. Hatte er sie wirklich gerade nach einem Freund gefragt? Seine hinterhergeschobene Aussage wirkte fast wie eine Art Erklärungsversuch für die Frage. Aber selbst das nützte nichts. In Kassi breitete sich dennoch die Frage 'Warum?' auf. Wer erkundigte sich so konkret nach dem Beziehungsstatus einer anderen Person?
Noch immer ein wenig irritiert setzte Kassi sich wieder in Bewegung.
[color:f621=crimson]"Ich bin Single"[/color], sagte sie ehrlich und grinsend. [color:f621=crimson]"Du bist ganz schön dreist, weißt du das? Keine Ahnung, was dir gerade durch den Kopf schießt, aber im Normalfall fragt man nicht einfach so, ob jemand einen Freund hat."[/color]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Meet Me At The Night   Do Apr 12, 2012 10:13 am

In der Spielerei stolperte sie leicht zur Seite & gab damit nach. Also ließ Dominic davon ab, sie weiter zu ärgern - immerhin hatte er sie sowieso nur von ihrem hohen Ross herunterholen wollen. Trotzdem meinte sie, sie würde es ihm schon zeigen, falls sie in die doofe Situation kommen sollten, in der man sie erwischte. Aber das war sowieso unwahrscheinlich & vermutlich würde man sie sogar sofort in Ruhe lassen, wenn Dominic erklärte, dass er gerade dabei war, die Schülerin bei ihrem Gemeinschaftsraum abzuliefern, damit sie direkt das Bett ansteuerte - oder sich wenigstens nicht mehr unnötig spät im Schloss oder außerhalb dessen herumtrieb.
Abrupt hielt sie mit seiner Frage inne. Okay, vielleict war das wirklich zu dreist gewesen, wer weiß. Er hatte auch schon ewig niemanden mehr danach gefragt oder das Bedürfnis gehabt, diese Information irgendwie haben zu wollen. Eigentlich war es ihm immer völlig egal gewesen. Dann lief sie wieder weiter, bevor sie antwortete & er war gehorsam wie ein Hund & tat es ihr einfach gleich.
Sie war Single. Das war irgendwie interessant. Warum auch immer - eigentlich sollte Dominic das egal sein. Was brachte ihm die Information denn jetzt? Korrekt: Nichts. Stattdessen durfe er sich anhören, dass er dreist war. Immerhin nahm sie die ganze Sache ganz offensichtlich mit Humor - und trotzdem fühlte er sich schon fast ertappt, als sie verkünden ließ, dass sie lieber nicht wissen wollte, was ihm gerade durch den Kopf gegangen war. Ja, das wollte er sich eigentlich auch nicht einmal selber eingestehen. Worüber zum Teufel dachte er nur nach? Trotzdem erwiderte er ihr Grinsen, er hatte nämlich eine supergute Antwort parat: "[color:aa74=white]Den Status normal haben wir schon längst verpasst! Außerdem scheinst du ja kein Problem mit der Frage zu haben, wenn du einfach darauf antwortest[/color]", schmunzelte er nun. Dafür, dass sie so abrupt inne gehalten hatte, war ihre Antwort doch wirklich sehr freizügig ausgefallen. "[color:aa74=white]Und warum hast du keinen Freund?[/color]", setzte er dann grinsend hinterher. Wenn er schon so dreist war, konnte er ja gleich dabei bleiben & schauen, wo sie die Grenze zog.
Nach oben Nach unten
Kassiopeia Lloyd
Gryffindor
Gryffindor
avatar


BeitragThema: Re: Meet Me At The Night   Do Apr 12, 2012 11:00 am

[color:b7b1=crimson]"Touché!"[/color], gestand sie ihm lachend zu.
Normal war bei den beiden wirklich nichts mehr. Sie hatten sich nicht normal kennengelernt und führten keine normale Unterhaltung. Bei ihnen war alles irgendwie etwas verquer. Kein Wunder, dass er sich einfach so etwas erlaubte, ohne sich an die gängigen Normen und Verhaltens-Regeln zu halten. Kassiopeia war das jedoch ganz lieb. Sie hatte es lieber, wenn sich jemand sonderbar benahm.
[color:b7b1=crimson]"Ich habe ja auch kein Problem mit deiner Frage"[/color], meinte sie und beugte sich leicht zu ihm herüber, ihn lauernd fixierend. [color:b7b1=crimson]"Wenn ich es hätte, hätte ich nicht geantwortet. Außerdem finde ich die unkonventionelle Art ganz interessant."[/color]
Ob sie ihn nach seinem Beziehungsstatus fragen sollte? Andererseits... was ging sie das an. Er war fünf Jahre älter und spielte somit in einer ganz anderen Liga als sie. Aber wenn sie nicht fragte, so würde sie in Ungewissheit bleiben und sich ewig fragen, ob er vergeben war oder nicht. Und ob... Merlin, was dachte sie da bloß?! Es hatte sie verdammt nochmal nicht zu interessieren, ob er vergeben war oder nicht! Selbst wenn er es nicht war, was konnte sie daran denn schon ändern? Gar nichts. Weil sie eine kleine, unbedeutende Schülerin war. Fernab des Radius seines Beute-Schemas.
Kassi sollte vielleicht einmal zur Schul-Heilerin gehen, es war ja schrecklich über was sie sich gerade Gedanken machte.
[color:b7b1=crimson]"Woher soll ich wissen, warum ich keinen Freund habe?"[/color], fragte sie ehrlich unwissend. [color:b7b1=crimson]"Vielleicht bin ich zu anstrengend. Oder aber zu unattraktiv für die Jungs und Männer. Keine Ahnung. Vielleicht eher letzteres. Wenn ich sehe, mit was für Weibern die Jungs sich so abgeben... Immer richtig schön gestylt, sehr weiblich."[/color]
Sie hielt wieder inne und blickte kurz an sich herunter. Grinsend blickte sie Dominic an.
[color:b7b1=crimson]"Ich bin nicht gerade das Aushängeschild für Weiblichkeit, hm?"[/color], fragte sie leise lachend.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Meet Me At The Night   Do Apr 12, 2012 12:17 pm

Sie fand diese Art also interessant? Darüber musste er nun schmunzeln, andererseits war das aus ihrem Mund sogar glaubhaft, weil sie ja auch dazu neigte, Menschen einfach mal so ohne definierbaren Grund zu umarmen. Schließlich war das auch sehr unkonventionell. Die meisten Menschen neigten aber dazu anfangs die Dinge zu mögen, die sie im Laufe der Zeit zu hassen beginnen.
Aufmerksam hörte er ihren Theorien zu ihrem Singledasein zu - alles davon war in Dominics Augen absoluter Quatsch. Kaum merklich schüttelte er den Kopf, ehe sie inne hielt & ihn aufforderte, etwas zu ihrem Äußeren sagen. "[color:8e14=white]Das ist eher das Alter, da denkst du falsch[/color]", meinte er dann - & das aus dem Mund eines Mannes, der Weiblichkeit wirklich begehrte, aber diese war schließlich nicht nur über das Äußere zu definieren & während er so die Chance nutzte, um Kassi ohne Hemmung zu mustern, bezweifelte er auf keinste Weise mehr, dass sich unter der Hülle ein unfassbar weiblicher, schöner Körper befand. Wieder einen Gedanken, den er lieber beiseite schieben sollte - es aber nicht ganz tat. [color:8e14=white]"Ich finde Weiblichkeit sehr attraktiv, aber ich glaube nicht, dass sie sich bloß über die Klamotten oder die Menge an Schminke definiert. Du wirkst außerdem durch deinen Stil eher ziemlich... bodenständig oder ich weiß nicht, rational vielleicht. Dafür fehlt mir der Ausdruck[/color]", er zuckte leicht ratlos mit den Schultern. "[color:8e14=white]Aber mit sechszehn oder siebzehn habe ich darüber auch noch anders gedacht[/color]", setzte er dann hinterher, um ihr damit zu signalisieren, dass es wahrscheinlich wirklich eine Altersfrage war.
Er wandte sich wieder von ihr ab, um nicht auf völlig andere Gedanken zu kommen, während er sie weiter ansah. Er setzte den Weg fort. "[color:8e14=white]Dein Bruder ist aber sicher zufrieden damit, dass du niemanden hast - glaub mir[/color]", das waren nun Worte aus ebenfalls brüderlicher Sicht, weil er das bei Grace ebenfalls als gut empfunden hätte - & sie dadurch womöglich sogar versucht hätte einzuschränken, wenn er merkte, dass sich da etwas Ernstes anbahnte.
Nach oben Nach unten
Kassiopeia Lloyd
Gryffindor
Gryffindor
avatar


BeitragThema: Re: Meet Me At The Night   Do Apr 12, 2012 1:17 pm

BÄMM!
Das war ein Schlag ins Gesicht. Kassi bemühte sich, Dominic nichts spüren zu lassen. Daher war sie auch ganz froh, als er abdrehte, um weiter zum Schloss zu gehen. Kassi ließ ihre Schultern hängen, mit den Händen umfasste sie den Saum ihres langen Shirts. Er fand Weiblichkeit also sehr attraktiv. Kassiopeia presste die Lippen aufeinander. Aus irgendeinem unerfindlichen Grund war ihr gerade sehr zum Heulen zumute. Aber warum verdammt nochmal?!
Sie blickte noch einmal an sich herunter. Auf ihre langen Beine war sie bisher immer stolz gewesen. Eigentlich auf ihren gesamten Körper. Aber jetzt, wo sie gehört hatte, dass Dominic Weiblichkeit sehr attraktiv fand, fand sie sich selbst... zu knabenhaft. Dabei hatte sogar ihr Zwilling ihr einmal gesagt - wirklich vollkommen objektiv betrachtet - dass er sie als Außenstehender anziehend fände. Und aus der brüderlichen Sicht, dass sie wirklich sehr hübsch sei. Bisher hatte sie damit wirklich sehr gut leben können. Unsicher strich Kassi sich ihr Haar mit der rechten Hand hinter das Ohr, den Blick auf Dominics Rücken gerichtet.
Verdammt, wieso geriet ihr Selbstbild jetzt so ins Wanken? Wieso wollte sie, dass Dominic sie attraktiv fand?!
Bevor der Zauberer merken konnte, dass Kassi gerade mit sich selbst kämpfte, setzte sie sich in Bewegung und holte den Vorsprung wieder auf.
[color:26d2=crimson]"Hast du eigentlich eine Beziehung?"[/color], fragte sie ihn und verwendete absichtlich nicht das Wort 'Freundin'.
Dominic konnte ja auch verlobt oder verheiratet sein. Oder aber auch eine Affäre haben. Letzteres fiel zwar nicht in die Kategorie 'Beziehung', aber das war ja egal. Warum zum Teufel nur, hoffte Kassi, dass er nicht vergeben war...?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Meet Me At The Night   Do Apr 12, 2012 10:59 pm

Hätte - aber wirklich nur HÄTTE - er mitbekommen, wie betroffen sie von seinen Worten war, hätte er wahrscheinlich ein weiteres Mal lachen müssen, weil sie nicht begriff, dass das, was er ihr gesagt hatte, doch ein wirklich großes Kompliment war. Jedenfalls in Dominics Augen wurde es einer Frau wesentlich gerechter als ein 'Mensch, du bist so rattenscharf, am liebsten würde ich dich hier & jetzt flachlegen', zumal Ratten einfach nur widerliche Tiere waren.
Aber er bekam diese Reaktion nicht mit, denn er hatte ihr längst den Rücken zugewandt & sich weiter auf dem Weg zum Schloss hinauf gemacht. Sie steuerten nun ziemlich direkt den gewaltigen Eingang an, dessen Türen man eigentlich nicht mehr als Türen bezeichnen konnte, sondern eher Tore waren. Das Einzige, was er mitbekam, war, wie sie wieder an seiner Seite auftauchte & ihn nun ebenfalls danach fragte, ob er sich in einer Beziehung befand. Er schüttelte den Kopf. "[color:c93e=white]Nein[/color]", unstrich er diese Geste gleichzeitig. Sollte er noch irgendetwas dazu sagen? Zum Beispiel, dass er sich fest vorgenommen hatte, sich auf solch einen Blödsinn nie wieder einzulassen? "[color:c93e=white]Ich glaube nicht, dass mir das sehr stehen würde[/color]", scherzte er schließlich einfach nur & warf ihr ein sachtes Schmunzeln zu, ehe sie die Tür erreichten & er ihr den Vortritt gewährte, indem er sie aufhielt.
Sie traten hintereinander ein & er räusperte sich gespielt ernst. "[color:c93e=white]Und Miss Lloyd, kann ich mich von hier aus darauf verlassen, dass Sie direkt ihren Schlafsaal ansteuern?[/color]", erkundigte er sich im weiterhin ernsten, aber auch gleichzeitig ironischen Ton bei ihr. Tatsächlich wollte Dominic sie nicht weiter begleiten - das Gespräch wurde ihm vielleicht doch eine Spur zu privat & vielleicht fing er sie sogar an, zu mögen, denn viel anders konnte er sich das ganze Chaos, was sie in ihm ausgelöst hatte nicht erklären, auch wenn er es weiterhin gut zu überspielen wusste. Andererseits würde er weiter bei ihr bleiben, wenn er merken sollte, dass sie die nächste Gelegenheit nutzen würde, um wieder hinaus zu schlüpfen & sich wieder Richtung Wald zu begeben.
Nach oben Nach unten
Kassiopeia Lloyd
Gryffindor
Gryffindor
avatar


BeitragThema: Re: Meet Me At The Night   Fr Apr 13, 2012 10:11 am

[color:ade0=crimson]"Wieso nicht? Du bist attraktiv, nett... ein wenig komisch, sodass man sich fragen muss, ob du noch alle Reisigzweige am Besen hast..."[/color], zählte sie leicht dahin auf, breit grinsend. [color:ade0=crimson]"Aber alles in allem doch ein wirklich guter Fang."[/color]
Kassi hielt konsequent die Spur. Im Normalfall hätte sie sich auf die Zunge gebissen, mitten im Satz abgebrochen und beschämt den Kopf gesenkt. Dominic rief Charaktereigenschaften in ihr hervor, die sie selbst nicht kannte. Die ihr selbst vollkommen fremd waren. Sie verhielt sich wie... ein gewöhnliches Mädchen. Nicht wie das, was die letzten sechs Jahre unter drei Männern aufgewachsen war. Wie das Mädchen, das in ihrer Schulzeit größtenteils ihre Zeit mit Jungen verbrachte.
Nein, die verhielt sich wie ein Mädchen, was viel Zeit mit anderen Mädchen verbrachte. Was gerne Kleider trug. Was gerne shoppte. Sich schminkte. Sich stylte... Merlin, diese Liste konnte Kassi noch stundenlang fortführen.
[color:ade0=crimson]"Ich denke, dass dir eine Beziehung ganz gut stehen würde."[/color]
Gentleman-like hielt Dominic ihr das Portal auf und Kassi betrat die Eingangshalle, welche gespenstisch leer war. Und trotzdem fühlte sie sich wohl. Sie mochte die Stille ab und an. Es gab nichts Schöneres. Aber viel lieber genoss sie die Stille, wenn Sirius, Remus und James dabei waren. Und Peter. Mit den vier Jungs saß sie gerne auch mal am See und ließ einfach die Aussicht auf sich wirken.
Als er sie fragte, ob er sich darauf verlassen könne, dass sie direkt den Schlafsaal ansteuere, sah sie ihn wieder mit ihren Knopfaugen an.
[color:ade0=crimson]"Jaahhh..."[/color], gab sie leicht gedehnt von sich.
Jetzt musste sie also allein weiter gehen. Und ihn ziehen lassen. Sie glaubte nicht daran, dass sie ihn außerhalb des Unterrichts allein antreffen würde. Er machte nicht den Eindruck auf sie, es zuzulassen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Meet Me At The Night   Sa Apr 14, 2012 2:30 am

Und das wollte sie nach ein paar Minuten beurteilen können? Es war wirklich immer wieder herrlich mit anzusehen, wie die Menschen glaubten, sie würden jemanden kennen & einschätzen können & das nur, weil sie einmal ein kurzes & inhaltsloses Gespräch mit jemandem geführt hatten. Und seiten wir einmal ehrlich. Welche relevante Information hatte sie von ihm erhalten? Nicht eine. Keine einzige. Nur das, was sie von seiner Seite aus erfahren durfte. "[color:3d2e=white]Das ist wirklich interessant von dir zu hören[/color]", schmunzelte er dann. [color:3d2e=white]"Man könnte glatt hinein interpretieren, dass du es gar nicht mal für so abwegig hältst, mit mir zusammen zu sein.[/color]" Ob er das ernst meinte? Er wusste es selber nicht so genau, er ließ es ernst dastehen, aber sie könnte trotzdem einfach lachen & sagen, er solle sich nicht lächerlich machen. Dann wüsste er, dass der Satz falsch war. Andererseits würde es ihn trotzdem interessieren, ob sie diese Option nicht doch heimlich in Erwägung zog. Trotzdem fragte er sich gleichzeitig wieder, was ihm das helfen sollte. Egal - Witz war Witz!
Zu seiner Frage mit dem Schlafsaal gab sie ein gedehntes 'Ja' von sich. Sollte er ihr das jetzt abkaufen? Er musterte sie kritisch & wusste selber nun nicht so genau, ob er sie richtig einschätzen könnte oder nicht. "[color:3d2e=white]Ich seh alles. Ich seh es also auch, wenn du nicht wirklich direkt zurück gehst[/color]", ermahnte er sie im ernsten Tonfall - irgendwo musste er schließlich seiner Rolle als Praktikant treu bleiben.
Nach oben Nach unten
Kassiopeia Lloyd
Gryffindor
Gryffindor
avatar


BeitragThema: Re: Meet Me At The Night   So Apr 15, 2012 9:04 am

Seine Aussage war ganz schön dreist. Ein wenig ungläubig sah sie ihn an, ehe sie begann zu schmunzeln. Kassi lebte nach der Devise - 'Ich bin nur für das verantwortlich, was ich sage. Was jemand anderes hineininterpretiert, ist nicht meine Angelegenheit.'
[color:08a4=crimson]"Es ist interessant, was du dir aus meinem Satz zusammenbastelst"[/color], gab sie von sich und ließ dabei offen, ob sie es wirklich so meinte, wie er es darstellte oder ob eine andere These hinter ihren Worten steckte.
Sie verschränkte die Arme vor der Brust und sah ihn herausfordernd an. Noch immer zierte ein Schmunzeln ihre schmalen Lippen, den Kopf legte sie wieder leicht schräg. Warum sollte sie sich eigentlich noch weiter damit beschäftigen? Sie könnte es doch einfach so stehen lassen und es Dominic überlassen, ob er wirklich an diese Vorstellung glauben oder doch lieber noch einmal darüber nachdenken wollte.
[color:08a4=crimson]"Du siehst nicht alles"[/color], schmetterte sie eiskalt ab und grinste frech. [color:08a4=crimson]"Mit diesen Worten kannst du mich nicht ködern, tut mir leid, Dominic. Das haben auch nicht meine Eltern geschafft."[/color]
Auch wenn sein ernster Tonfall ihr deutlich machte, dass es mit den Späßen offensichtlich vorbei war, musste sie es einfach sagen. Aber um den Bogen nicht zu überspannen, löste sie die Verschränkung ihrer Arme, vergrub die Hände in den Hosentaschen und ließ die Schultern leicht hängen.
[color:08a4=crimson]"Also dann... gute Nacht"[/color], sagte sie leise, lächelte ihm zu und wandte sich dann ab, um zu gehen.
Bei der nächsten Gelegenheit musste sie Iro einmal fragen, ob er ein wenig mehr über Dominic wusste.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Meet Me At The Night   So Apr 15, 2012 9:49 am

Ein Schmunzeln ihrerseits & Dominic war klar, dass sie die absolut passenden Worte für seine Feststellung parat hatte & damit behielt er Recht, indem sie auf eine geschickte Weise offen ließ, was hinter ihren Worten steckte. Er erwiderte ihr Schmunzeln bloß, grinste fast & wieder kamen die Grübchen zum Vorschein, die sein Bart kaschierte. Eigentlich war es wirklich angenehm einmal ein Gegenüber zu haben, das etwas weniger Respekt & dafür mehr Konter für ihn parat hatte. Dieses ewige höfliche, respektvolle Getue ging ihm nämlich langsam enorm auf die Nerven bzw langweilte ihn eher.
Provokant verschränkte sie die Arme & obgleich sie sich auf dem Weg dahin sah, den Bogen zu überspannen, empfand Dominic das nicht so. Hätte sie weiter gemacht, wäre die schlichte Konsequenz daraus gewesen, dass er sie persönlich vor ihrem Gemeinschaftsraum abgeliefert hätte - denn dann hätte er auch tatsächlich alles gesehen. Wieder blieb sein Grinsen einfach nur bestehen, bis sie nachgab, die Arme sinken ließ & sich von ihm mit einem gelächelten 'Gute Nacht' verabschiedete.
"[color:8087=white]Sei dir sich da mal nicht so sicher. Vielleicht habe ich mehr drauf als deine Eltern[/color]", diese Worte wurden begleitet von einem Zwinkern. Er wandte sich ebenfalls ohne Abschiedsworte ab & hielt erst nach einigen Metern wieder inne. "[color:8087=white]Gute Nacht, Miss Lloyd[/color]", war die ernste Verabschiedung. Dann, ein letzter Blick in ihre Richtung, ehe er sich abwandte & erneut zu grinsen begann, während er innerlich den Kopf schüttelte. Was war hier gerade vor sich gegangen? Es war seltsam & er sollte das wohlige Gefühl im Bauch wohl lieber vergessen, ignorieren & missachten, anstatt sich über dessen Herkunft noch weiter Gedanken zu machen.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Meet Me At The Night   

Nach oben Nach unten
 
Meet Me At The Night
Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
 Ähnliche Themen
-
» House of Night
» house of night
» House of Night
» Night School
» House of Night

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Broken History ::  :: Nebenplay :: Archiv-
Gehe zu: