Fight For Love
 
OTMTeamStartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Hunting High and Low

Nach unten 
AutorNachricht
James Potter

avatar


BeitragThema: Hunting High and Low   Do Apr 12, 2012 9:52 am

[center][b]Wer?[/b]
Aryn McLaughlin & James Potter

[b]Wann?[/b]
6. Klasse, früh morgens am Wochenende

[b]Wo?[/b]

Verbotener Wald[/center]




<Blockquote> [justify] Er konnte nur die Vögel zwitschern hören, alles andere lag wohl ziemlich seelig im Bett.
Sogar Sirius hat James einfach schlafen lassen und hatte sich mit seinem Tarnumhang hinausgeschlichen.
Das Schloss konnte schon ziemlich gespenstisch wirken, wenn wirklich gar nichts in den Gängen los war.
James huschte fast schon lautlos durch das große Eichentor und lief die Wege entlang. Oft genug hat sich der junge Gryffindor hinausgeschlichen, denn manchmal musste er einfach mal allein sein.
Und was war wohl besser dazu geeignet als ein kleiner Spaziergang durch den verbotenen Wald?
James hatte ein fröhliches Grinsen im Gesicht, als er am Wald ankam und seinen Umhang abnahm. Vorsichtig versteckte er seinen Umhang in einem Baum und legte Laub noch dazu, so konnte man nur im Laub suchen, wenn man nicht wusste, dass dort noch ein Stück Stoff drin lag.
Vorsichtshalber sah sich Potter nochmals um ob ihm wirklich niemanden gefolgt war oder hier schon einer unterwegs war, er konnte niemanden sehen.
Niemand zu sehen aber trotzdem raste sein Herz als würde er gleich einen Marathon laufen müssen. Das war der natürliche Instinkt, der sich schon in ihm breitmachte, sobald er bereit war, sich zu verwandeln.
Seine Füße gingen Richtung Dickicht und es dauerte nicht lange da sprang ein ausgewachsener Hirsch direkt durch den Busch.
Anfangs war es wirklich schwer gewesen sich so schnell zu verwandeln, doch übug macht den Meister, und Potter wollte immer der Meister in dieser Kategorie werden.
Schnell huschte das Tier durch die Büsche und das Unterholz nur, um nicht entdeckt zu werden.[/justify]</blockquote>
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aryn McLaughlin
Hufflepuff
Hufflepuff
avatar


BeitragThema: Re: Hunting High and Low   Do Apr 12, 2012 10:15 am

Es war in aller Herrgottsfrühe, als Aryn aus dem Bett gestiegen war, um sich ein wenig seinem neu aufgenommenen Training zu widmen. Erst war er ein wenig durch das Stadion geflogen, hatte neue Techniken ausprobiert, war Klatschern ausgewichen - wobei er einige Blessuren davongetragen hatte - und hatte noch ein paar Tore geschossen. Danach stand Laufen um den See an, anschließend einige Runden [i]im[/i] See. Der Kraken war wohl müde gewesen, denn er hatte Aryn nicht behelligt.
Nachdem er sich so schon ein wenig ausgepowert hatte, verwandelte er sich in seine geliebte Animagus-Gestalt und streifte so ein wenig über die Lande. Die kalte Morgenluft fuhr durch sein dichtes schwarzes Fell.
Im Verbotenen Wald angekommen, zog Aryn ein wenig durch das Unterholz, ehe er sich hinlegte, um zu dösen. Seine Vorderpfoten lagen überkreut auf dem Boden, der Kopf darauf gebettet. Er war nahe dran, einzuschlafen, als er Schritte vernah,. Sein sensibles Panther-Gehör machte ihn darauf aufmerksam. Irgendwer kam näher und störte ihn in seiner Ruhe.
Genervt, weil er nicht einmal im Verbotenen Wald allein sein durfte, richtete er sich auf, hielt sich aber bedeckt. Die Ohren angelegt, verfolgte er die Geräusche; derweil hatte er auch den Geruch aufgenommen. Er kam ihm bekannt vor, wusste ihn jedoch so schnell nicht einzuordnen. Aber das war auch gar nicht nötig, denn schon zeigte sich der Eindringling. Es war Potter. Aryn verdrehte genervt die Augen. Wie unsympathisch er den Gryffindor fand. Seine arrogante Art, hinter der nicht einmal ein warmer Furz steckte. Der Hufflepuff verstand nicht, woher er dieses Selbstbewusstsein nahm.
Ohne sich bemerkbar zu machen, beobachtete er aus seinem Versteck heraus, wie James sich in einen Hirsch verwandelte. So, so. Er war also auch ein Animagus. Ganz leicht zuckte die Schnauze des Panthers, in Versuchung, sich zu einem Grinsen zu verziehen.
[i]Dann wollen wir mal auf die Jagd gehen...[/i]
Aryn erhob sich nun endgültig und streichte lautlos durch das Unterholz, parallel zum Hirsch laufend. Sein Jagdinstinkt - auch als Mensch immer vorhanden - war geweckt. Er wollte das Tier erlegen. Nicht töten. Nur erlegen.
Aryn ließ ein Knurren vernehmen, was selbst Potter hören durfte, zeigte sich aber nicht. Stattdessen lief er einen großen Bogen, sodass er sich - noch immer lautlos - nun frontal dem edlen Tier mit dem Geweih näherte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
James Potter

avatar


BeitragThema: Re: Hunting High and Low   Do Apr 12, 2012 1:02 pm

<Blockquote> [justify] Kaum war der anmutige Hirsch im Dickicht verschwunden fühte sich dieser viel wohler.
Scheinbar unbeachtet lief James durch ein paar Bäume hindurch und lies seine dunklen Augen durch die Natur wandern. Da war doch was? Erschrocken blickte James auf, eigentlich wollte er nur einwenig an dem Moos schnuppern, das als Tier viel besser roch. Doch es hatte sich irgendwas bewegt. James war sich eigentlich sicher, er hatte ein Knurren gehört, kein Knurren wie von Kassi oder von Tatze. Nein es war eher was anderes, was Gefährlicheres. Bis jetzt hatte James nie Probleme hier im Wald gehabt, nie hatte er Probleme mit den anderen Tieren gehabt aber noch nie war ihm ein gefährlicheres Tier als ein Bowtuckle begegnet. Sein Herz pumpte schnell das Blut durch die Venen des Tieres und sofort mischte sich auch Adrenalin dazu. James konnte sich einfach nicht mehr halten. Er musste hier weg, sein Instinkt brüllte laut auf. Doch der Mensch im Hirsch wollte wissen, was es war, egal was passierte, er würde sich dann eben anders verteidigen müssen. Sein Menschenverstand hatte einen Entschluss gefasst, er würde nicht einfach Feige davon laufen, auch wenn das Tier in ihm schreit wie eine Sirene. Seine Hufen gruben sich scharrend in das Moos und mit gebückten Kopf, das Geweih als Schutz, blickte sich James um. Am liebsten hätte James etwas in den Wald gerufen, aber es würde nur ein dumpfes Röhren geben, was wohl nicht sehr viel hilft. Es war viel zu leise, ob es vielleicht ein Mensch war der sich hier einen Scherz erlaubt? Aber dieses Knurren klang viel zu echt. Angestrengt hatte James all seine Muskeln angespannt, auch wenn er nicht weglaufen wollte, waren diese alle bereit zu laufen. Vielleicht hätte er doch Sirius mitnehmen sollen aber was soll ein Hund schon großartig ausmachen. Viel zu viel ging James gerade durch den Kopf er hatte keine Lust jetzt ausversehn ein seltenes Tier hier verletzen, nur weil er sich mit dem Zauberstab verteidigen musste. Tja in der Hinsicht war der Hirsch wohl wirklich ein wenig anfällig. Egal, er war stolz und würde Kämpfen.

[/justify]</blockquote>
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aryn McLaughlin
Hufflepuff
Hufflepuff
avatar


BeitragThema: Re: Hunting High and Low   Do Apr 12, 2012 1:49 pm

Potter schien doch noch sehr viel menschenverstand zu besitzen, denn nach dem Knurren, welches Aryn hatte verlauten lassen, war Potter nicht weggerannt. Im Gegenteil. Er senkte seinen Kopf, um sein Geweih als Verteidigungswaffe zu benutzen. Wie vorhersehbar. Ganz anders war es allerdings mit Aryn. Er handelte nie vorhersehbar. Eigentlich hatte er sich ja auf eine kleine Hetzjagd gefreut, aber den Hirsch zu erschrecken war auch eine nette Angelegenheit.
Lautlos glitt Aryn geradezu über den Boden, vermied es, Äste zu zertreten oder Blätter rascheln zu lassen. Seine Raubtieraugen hatten das Tier fest im Blick. Seine feine Nase roch geradezu das Adrenalin, welches durch die Adern des Animagus pumpte. Die dunkle Vorfreude wuchs immer mehr. Aryn war wirklich diabolisch. Niemand anderes hatte so viel Spaß daran, andere zu quälen, andere auf die Folter zu spannen, wie er höchstselbst.
Wieso hatte der Hut ihn eigentlich nach Hufflepuff eingeteilt?
Er hatte James jetzt fast halb umrundet, als er beschloss, sich zu zeigen. Mit einem Satz sprang Aryn hinter dem Gebüsch hervor und landete grazil auf James' Rücken. Dort verharrte er für einen kurzen Moment, vergrub seine scharfen Krallen im Körper des Hirsches und stieß sich dann wieder ab, um ca. drei Meter entfernt von Potter galant auf dem Boden zu landen.
Noch immer in Angriffshaltung, lief Aryn auf und ab, seine hellen Augen fest auf Potter gerichtet. Die Zähne fletschend, stieß er wieder ein tiefes Knurren aus.
Merlin, er liebte es, mit anderen zu spielen...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
James Potter

avatar


BeitragThema: Re: Hunting High and Low   Mi Apr 18, 2012 11:27 am

<Blockquote> [justify] Vielleicht hätte der stolze Hirsch doch fliehen sollen, doch jetzt war es auch schon zu spät. James konnte spüren, wie die Krallen des Raubtieres, sich in seinen Rücken bohrten und ein eckelhaftes Brennen hinterlies. Gut da müsste er wohl zu Poppy gehen und die wird sicherlich wieder alles Mögliche vermuten, was der junge Potter wieder angestellt hatte.
Als das Raubtier von James ablies landete es nicht weit entfernt von James, der jetzt auch erkennen konnte, was es eigentlich war. Wie um Himmelswillen konnte es sein, das hier im verbotenen Wald ein Panther herumstreunte? James kopf begann ein paar Informationen zu verarbeiten, normal sollte dieser Wald voll mit magischen Tieren sein, wie konnte es sein das dieses Tier hier denn dann überhaupt überlebt hatte. Und wenn hätte man doch schon etwas gehört, dass der Panther z.b Einhörner gerissen hat. Langsam aber sicher durchdrang der Instinkt die Sturheit des jungen Gryffindors und bevor das Tier, dass gerade angriffslustig hin und her schlich, nochmals angriff, schlug James einen Haken und sprang James los. Schnell lief er Slalom durch den Wald, irgendwie musste er dieses Tier doch abhängen können. Vielleicht wäre es aber auch praktischer, hinausaus zu rennen, den Wald zu verlassen.



[/justify]</blockquote>
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aryn McLaughlin
Hufflepuff
Hufflepuff
avatar


BeitragThema: Re: Hunting High and Low   Fr Apr 20, 2012 4:21 am

[i]Sehr gut...[/i]
Dunkle Vorfreude stieg in Aryn auf, sein Herz begann schneller zu schlagen. James handelte endlich instinktiv - er flüchtete. Das kam dem Hufflepuff sehr zugute, denn nichts gab ihm mehr, als eine Hetzjagd durch den Wald. Ob Potter wusste, mit wem er es zu tun hatte? Oder glaubte er wirklich daran, dass es sich um einen wilden Panther handelte? Egal. Jetzt hieß es, jagen.
Sofort setzte Aryn zur Verfolgung an, es fiel ihm nicht sehr schwer den mässigen Vorsprung wieder aufzuholen. Eine Raubkatze war immer schneller als seine Beute - das müsste Potter doch eigentlich wissen. Daran änderten auch nichts die Haken, die der Hirsch schlug. Aryn gab ein tiefes Knurren von sich, setzte zum Sprung an und hielt direkt auf Potter zu. dadurch, dass dieser Haken schlug - auf immer die gleiche Art und Weise - war es leicht zu berechnen, wohin es ihn als nächstes schlug. Allerdings musste Aryn ihm zugestehen, dass er auch unberechenbar handeln konnte. Denn er bekam den Hirsch nicht zu fassen. Stattdessen streiften seine ausgestreckten Krallen die linke Flanke des Animagus.
Auch wenn ihm die Verfolgungsjagd immer Freude bereitete, so verlor Aryn relativ schnell das Interesse daran. Im Rennen verwandelte er sich wieder zurück und setzte nun als Mensch zur Verfolgung an - den Zauberstab gezückt. Er schickte einen Incarcerus auf die Reise; der Fluch sollte dem Hirsch die Beine binden und ihn so zum Fall bringen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Hunting High and Low   

Nach oben Nach unten
 
Hunting High and Low
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Phantom Memorial High
» Besondere Schule :3
» Nachti malt euch Top Models aus.
» [100 Pkt][DF] High-Crit Swarm
» Westbrock - High [Schul - RPG]

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Broken History ::  :: Nebenplay :: unabhängig vom InPlay-
Gehe zu: