Fight For Love
 
OTMTeamStartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 This is my memory

Nach unten 
AutorNachricht
Deorn Whitefeather

avatar


BeitragThema: This is my memory   So Aug 05, 2012 10:43 am

<center><table background="https://2img.net/h/i72.photobucket.com/albums/i190/LetitiaLilianna/Forum/dee.jpg" width="400 px">
<tr>
<td>
<font color="lightyellow" face="Gabriola" size="4">
<font color="lightyellow" face="Gabriola" size="3">[center][b]x This is my memoryx[/b][/center]</font>
[justify]
<font color="seagreen" face="Gabriola" size="3">[b]x Name:[/b]</font>

Deorn Amerin Whitefeather

<font color="seagreen" face="Gabriola" size="3">[b]x Beruf:[/b]</font>

Auror aus Leidenschaft

<font color="seagreen" face="Gabriola" size="3">[b]x Alter:[/b]</font>

26 Jahre alt

<font color="seagreen" face="Gabriola" size="3">[b]x Blutsstatus:[/b]</font>

Halbblut

<font color="seagreen" face="Gabriola" size="3">[b]x Charakter:[/b]</font>

Da Dee eigentlich vermeidet sich selbst einzuschätzen, ist es für ihn ziemlich schwierig eine Charakteranalyse über sich zu schreiben.
Er würde sich selbst wohl als einen Menschen beschreiben, der ziemlich viele Seiten hat und den man nicht so ohne weiteres auf zwei Charakterzüge festlegen kann.
Etwas, was er allerdings nie abstreiten würde, ist seine Direktheit und seine Ehrlichkeit, die er bis an die Grenzen treibt. Er hasst Lügen über alles und vermeidet es selbst, solche zu verwenden, das liegt daran, dass er beim Lügen rote Ohren und eine rote Nase bekommt.
Doch es gibt so ein paar Momente in seinem Leben (die seltsamerweise alle etwas mit seinem Gesundheitszustand und Gemütszustand zu tun haben) in denen er immer die Standardantwort gibt, egal ob gelogen oder nicht: „Mir geht es gut“ oder „Es ist alles in Ordnung“, das macht es wirklich nicht einfach herauszufinden, wann es ihm denn mal schlecht geht, weil alle Anzeichen, die sonst bei einer Lüge auftauchen, vollkommen verschwunden zu sein scheinen.
Er neigt auch dazu, mit einem Illusionszauber dagegen zu wirken, wenn die Augenringe doch einmal zu stark unter der Blässe hervor sickern.
Dee ist auch definitiv ein Workaholic – vierzig Grad Fieber halten ihn im Normalfall nicht von der Arbeit ab und er würde auch nie von selbst auf die Idee kommen, einmal ins Mungos zu gehen oder einen einfachen Heiler aufzusuchen. Selbst schwierige Zeiten in seinem Leben kompensiert er mit ziemlich langen Arbeitstagen. Es kommt nicht selten vor, dass sein Boss ihm verbieten muss, zur Arbeit zu kommen oder auch mal nach Hause zu gehen, wenn er wieder einmal bis drei Uhr nachts an den nicht aufgearbeiteten Akten sitzt.
Er ist auch ein sehr treuer Mensch. Freunde, die er hat, können sich in jeden Fall auf ihn verlassen. Niemals würde er sie im Stich lassen, denn sie sind ihm wichtig. Auch wenn er seine Zuneigung nicht ausdrücken kann, so ist er doch ein Mann, der sich sehr fest an einen Menschen binden kann.
Manche Menschen neigen dazu, ihn als einen analytischen Menschen zu bezeichnen, dabei glaubt Dee selbst, dass er eher ein intuitiver Mensch ist – der zumindest auch ein bisschen auf seine Gefühle hört, selbst wenn er durch seine Macke alle Vorurteile zu ignorieren, sich manchmal dazu hinreißen lässt, sein Vertrauen in die falschen Menschen zu setzen, so zum Beispiel seine Ex – Verlobte Elaine Blackthorne …
Hätte sein Zwillingsbruder nicht drastische Maßnahmen ergriffen, wahrscheinlich hätte er jetzt schon eine Scheidung am Hals und dafür ist er seinem Bruder ziemlich dankbar. Als Jack nämlich meinte: „Bist du wahnsinnig?“, war er drauf und dran so schnell, wie möglich einen Hochzeitstermin festzusetzen, aus Trotz und Starrsinn.
Wo wir schon bei dem Thema Frauen sind – Dee ist ein bisschen verklemmt, wenn es um Frauen geht. Er kann sich nur schwer auf eine Frau einlassen. Ihm sitzt die Vergangenheit da ein bisschen zu sehr in den Knochen und Elaine hat das nur noch verschlimmert.
Dee übersieht zuverlässig Annäherungsversuche und wie oft er sich schon davor geziert hat eine Dame, die ihm gefallen könnte, möchte er gar nicht mehr zählen. Er bewundert in diesem Punkt die offene, leichtlebige Art seines Zwillingsbruders.
Zwar kann man nicht gerade sagen, dass er der Mann ist, der sich geniert mit seinem Bruder darüber zu reden, aber sobald es um ihn geht, kriegt er kein einziges Wort mehr heraus und seine Ohren laufen rot an. Es ist ja nicht so, dass er nicht gerne eine Frau haben würde wollen, aber dazu braucht es Liebe und er hat das Gefühl, dass er die einfach nicht aufbringen kann.
Er hält sich, seit Elaine, für absolut beziehungsinkompetent und er möchte gar nicht die Gerüchteküche hören. Ihn würde es absolut nicht wundern, wenn die Hälfte der Aurorenschaft glauben würde, er sei a – sexuell oder vom anderen Ufer.
Das stimmt zwar nicht, aber verdenken, könnte er es ihnen auch nicht.
Es ist für ihn einfach frustrierend.
Es gibt noch ein anderes charakterliches Problem an dem Auroren und zwar ist er Mensch der stets und ständig an sich zweifelt und eigentlich verbessern möchte.
Er zweifelt an seiner Kompetenz, wenn ein Fall nicht aufgelöst wird oder er das Gefühl hat, dass er ihn vermasselt hat. Er zweifelt an seiner geistigen Zurechnungsfähigkeit, wenn er wirklich nicht mehr unterscheiden kann, was Vergangenheit und was Gegenwart ist.
Wenn jemandem etwas passiert, dann ist das auch definitiv sein Fehler. Warum er ständig alles was schief geht, als einen Fehler von sich selbst sieht, weiß er nicht, jedenfalls ist das so.
Mit Kindern kann Dee dagegen ziemlich gut umgehen, zwar ist er wirklich ungeschickt darin, jemanden zu trösten, weil er sich selbst nie gestattet etwas furchtbar oder quälend zu finden, aber er kann dennoch irgendwie die Wärme vermitteln, die Kinder brauchen, um ihn nicht unheimlich zu finden und tatsächlich ist es so, dass Dee sich irgendwann einmal Kinder wünscht.
Auch wenn es Themen gibt, die Dee überhaupt nicht diskutiert, so redet er doch gerne über politische Aspekte der magischen Welt und interessiert sich für verschiedene Themengebiete.
Zudem legt Dee auf Ordnung wert. Er kann Chaos einfach nicht leiden. Je mehr Ordnung in einem Raum herrscht, desto besser kann er sich auf die Einzelheiten konzentrieren. Sein Haus ist daher wirklich ordentlich, auch wenn er sich natürlich beim Aufräumen der Magie bedient, denn immer Lust die ganzen Fenster im Haus von Hand zu putzen, hat auch er nicht.
Zudem ist er ein pünktlicher Mensch und hat schnell ein schlechtes Gewissen, wenn er einmal doch später kommt, als geplant. Allerdings besitzt er die Geduld selbst zu warten, was auch nicht bei jedem pünktlichen Mensch der Fall ist.
Allerdings ist Dee durch seine Direktheit und Ehrlichkeit ein Mensch, der absolut fehl am Platz ist, wenn es um emotionale Probleme geht. Er kann zwar in allen Lebenslagen Ratschläge geben, allerdings sollte man sich bei ihm immer darauf einstellen, dass der Hinweis, den er gibt, eventuell nicht schmecken könnte.
Was Dee allerdings sehr sympathisch macht, ist der Umstand, dass er der Mann für alle Fälle ist. Hochzeitstage, Geburtstage, wichtige Daten und Termine merkt er sich ziemlich gut und er sorgt auch dafür, dass andere Ehen gut und beständig laufen. O'Connor, ein befreundeter Auror, zum Beispiel ist mit seinen dreißig Jahren bereits seit zehn Jahren verheiratet und Dee ist derjenige, der O'Connor, weil dieser sich Geburtstag und Hochzeitstag gar nicht merken kann, der die Geschenke besorgt.
Dee ist allgemein in einer Freundschaft jemand, der sich zurückstellt und immer erst die Probleme anderer behandelt und in diesen Freundschaften sehr aufopferungsvoll ist.
Sind seine Freunde im Krankenhaus, dann ist er jemand, der sie trotz seiner Abneigung gegen Heiler, Tränke und dem Mungos besuchen geht. Eigentlich macht er sich stetig und ständig Sorgen um alle anderen, nur nicht um sich selbst.
Dee ist auch zielorientiert und wissbegierig, alles was er nicht weiß und nicht versteht, wird er hinterfragen und auch als erwachsener Mann kann man noch so viel lernen und erfahren, dass das „Warum?“ aus seiner Kindheit bis heute geblieben ist.

<font color="seagreen" face="Gabriola" size="3">[b]x Besonderheiten:[/b]</font>


<font color="seagreen" face="Sylfaen" size="2"><i>Animagus</i></font>

Dee ist ein Animagus. Er kann sich in einen Graufuchs verwandeln, was natürlich sehr praktisch ist, wenn man im dunklen einen Einsatz machen muss, oder wenn man jemanden von sich fern halten will (tollwütiger Fuchs und so).
Da Dee aber manche Dinge einfach zu gut beherrscht, hat er ein Problem den inneren Fuchs in sich auszuschalten. Deshalb seine intensive Vorliebe zu Geflügel und seine guten Instinkte.
Er hat diese Verwandlung mittlerweile so perfektioniert, dass der Zauberstab in seine gleitet, sobald er die menschliche Form angenommen hat, zwar hat das auch zur Folge, dass er im ersten Moment nicht richtig in der Lage ist, irgendetwas zu sagen, weil er noch die animalischen Laute des Fuchses in sich hat, aber über die Zeit verläuft sich dieser kleine Fauxpas.

<font color="seagreen" face="Sylfaen" size="2"><i>Humor</i></font>

Dees Humor ist einzigartig. Wann immer ihm eine Vorlage geboten wird, ist Dee derjenige, der sie bedienen muss und wird.
Es geht nicht, dass man eine unbedachte Aussage ungesühnt lässt. Dabei ist er auch sarkastisch, ironisch, schwarzhumoristisch und in den unpassendsten Situationen trieft der Galgenhumor aus seiner Stimme.
Alles was ihm irgendwie zu nahe gehen könnte, quittiert er mit einem Scherz und alles, was einstweilen an seinem Verstand nagen würde, beschwichtigt er mit einer humoristischen Ansage.
Das zeichnet Dee am meisten aus, sein ziemlich eigenartiger Humor.

<font color="seagreen" face="Sylfaen" size="2"><i>Gedächtnis</i></font>

Dee hat ein eidetisches Gedächtnis, wie man es in Fachkreisen der Heilkunde nennt.
Er vergisst niemals etwas und das macht ihn zu etwas besonderen. Er merkt sich jeden Ort, an dem er schon einmal gewesen ist und kann auch jede Person wiedererkennen, die er schon einmal getroffen hat.
Auch vermummte Personen haben es mit ihm nicht einfach, weil er Größe und Statur oftmals auf eine Person zurückführen kann, wenn ihm noch andere Einzelheiten auffallen.
Allerdings hat dies den Nachteil, dass Dee sehr leicht Kopfschmerzen bekommen kann oder sich an Dinge erinnert, die er am liebsten vergessen würde.

[/justify]</font>
</td>
</tr>
</table></center>
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
This is my memory
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Broken History ::  :: Denkarium :: Others-
Gehe zu: