Fight For Love
 
OTMTeamStartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Quidditchfeld

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Storyteller
Admin
avatar


BeitragThema: Quidditchfeld   Sa Nov 05, 2011 9:45 am

...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://brokenhistory.forumieren.net
Kassiopeia Lloyd
Gryffindor
Gryffindor
avatar


BeitragThema: Re: Quidditchfeld   So Jan 29, 2012 1:15 am

[center]Kassiopeia --- Aeneas

~*[+]*~[/center]

Gelangweilt saß Kassi im Schneidersitz auf dem Feld und zupfte vereinzelte Grashalme aus dem Boden. Bisher war noch keiner ihrer Hausgenossen hier, um sich zum Auswahl-Spiel einzufinden, nicht einmal der Kapitän. Das
ärgerte die junge Gryffindor ungemein, auch wenn es noch bis zum Start des Spiels hin war. Allerdings freute sie sich so sehr darauf, wieder zeigen zu können, was sie drauf hatte, dass sie nicht länger hatte warten wollen. Kurzerhand stand sie auf, klopfte sich das Gras und die Erde vom Hinterteil und nahm ihren Beasen in die Hand, den sie bestieg.
Mit einem leichten Sprung setzte sie sich in die Lüfte ab und schwirrte erst ein paar Meter über dem Boden, ehe sie immer höher stieg. Der kalte Wind peitschte ihr ins Gesicht, doch sie genoss es. Ihr brauner Pferdeschwanz flatterte munter fröhlich durch die Luft, ein paar lose Haarsträhnen verdeckten ihr ab und an ein wenig die Sicht. Die Augen schließend, trudelte sie ein wenig hin und her und ließ sich dann rücklings fallen. Erst hatte es den Anschein, dass sie ohnmächtig geworden war und auf dem Boden aufzuschlagen drohte, doch im letzten Augenblick riss sie den Besen herum, fegte dicht über dem Boden entlang und stieg dann wieder in die Lüfte empor. Immer höher und höher, über die Torbögen hinaus.
Dort hielt sie erneut inne und blickte hinunter auf das weitreichende Gelände von Hogwarts. Das Schloss, die Waldhütte beim angrenzenden Wald, der See... wie wunderschön es doch hier war. Kassi hatte solch ein Glück, eine Hexe zu sein und Hogwarts zu besuchen. Hoffentlich, wenn sie eines Tages welche bekam, würden ihre Kinder auch magisch sein und diese wunderbare Schule besuchen können.
Die Beine zu beiden Seiten ausstreckend gab Kassi ihre Befehlsgewalt auf und ließ sich wieder nach unten fallen. In rasantem Tempo kam sie dem Erdboden immer näher, erneut bremste sie scharf ab, geriet jedoch ins Straucheln und machte mehrere Loopings. Auch wenn dies nicht beabsichtigt war, so machte es ihr großen Spaß. Ihrer Kehle entwich sogar ein freudiges Jauchzen.
Letztlich blieb der Stiel des Besens im Erdboden stecken, Kassi wurde vom Fluggerät geworfen und kullerte in mehreren Vorwärtsrollen über die Wiese, bis sie bäuchlings liegen blieb.
Eine Strähne aus dem mit Erde verdreckten Gesicht pustend, schaute sie auf, denn vor ihr befanden sich ein Paar Füße. Die Stirn runzelnd sah sie nach oben, direkt in Aeneas' Gesicht.
[color:0ee1=crimson]"Hey!"[/color], sagte sie grinsend. [color:0ee1=crimson]"Schön, dass du endlich da bist!"[/color]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aeneas McFarlan

avatar


BeitragThema: Re: Quidditchfeld   Do Feb 02, 2012 6:19 am

[center]<div style="font-family: trebuchet ms; font-size: 15px; letter-spacing: 0.8em">Kassiopeia und [color:c60e=navy]Aeneas[/color]</div>[/center]
[justify]Nervös und ein bisschen angespannt ging Aeneas über die Wiesen vor dem Schloss zum Quidditschfeld. Das heute war ein verdammt wichtiger Tag für ihn und er hatte sich den ganzen Tag kaum auf seinen Unterricht konzentrieren können. Es war zwar nicht das erste Mal, dass er als Kapitän ein Auswahltraining leitete - vor zwei Jahren war er auch schon Gryffindors Kapitän gewesen - aber das änderte nichts daran, dass dieser Tag und die Entscheidungen, die er heute zu treffen hatte absolut entscheidend für den Erfolg dieser Quidditschsaison sein würde. Nachdenklich betrat er das Stadion und stellte fest das er nicht, wie er erwartet hatte, der erste war, sondern dass bereits jemand auf seinem Besen hoch über ihm flog. Wer es war, erkannte Aeny erst, als die Person zu einem rasanten Sturzflug und mehreren Loopings ansetzte, bis sie sich shcließlich genau vor seinen Füßen eine Bruchlandung hinlegte. Er hätte sich denken können, dass Kassi nicht auf ihn wartete, um mit dem Training anzufangen.
[color:c60e=navy]"Hast du dir weh getan?"[/color] fragte er, obwohl sie eigentlich nicht so aussah und auch schon wieder lachte. So schlimm konnte es also eigentlich nicht sein. Trotzdem wollte er auf Nummer sicher gehen. Dann musste er aber auch grinsen, die Situation war einfach zu gut.
[color:c60e=navy]"Bitte Kassi, tu mir den Gefallen und verzichte nachher auf solche Aktionen, okay?"[/color] bat er sie lachend und reichte ihr seine Hand, um ihr beim aufstehen zu helfen. [color:c60e=navy]"Am Ende haust du noch irgendwen mit vom Besen und mit so einer Leistung kann ich dich auch schlecht ins Team lassen. Also tun wir einfach mal so, als sein gar nicht passiert, in Ordnung?"[/color] kopfschüttelnd, aber nach wie vor grinsend sah er Kassi an.[/justify]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kassiopeia Lloyd
Gryffindor
Gryffindor
avatar


BeitragThema: Re: Quidditchfeld   Do Feb 02, 2012 8:27 am

[center]Kassiopeia --- Aeneas

~*[+]*~[/center]

Aeneas' Hand ergreifend, ließ sie sich in die Höhe ziehen und klopfte sich das Gras vom Umhang sowie von der Hose. Ihren Besen hob sie auch gleich auf - oder besser gesagt, sie zog ihn aus dem Erboden, da er steil in die Luft ragte. Die Erde vom Stiel puhlend, blickte sie Aeneas grinsend an.
[color:6191=crimson]"Nein, mit mir ist alles in Ordnung. Es geht mir bestens"[/color], sagte sie vergnügt.
Kurz darauf wies ihr Kapitän sie darauf hin, dass sie solche Aktionen beim Spiel doch bitte unterlassen möge, sofort verzog die junge Gryffindor ihr Gesicht zu einer beleidigten Schnute. Der Siebtklässler wusste ganz genau, dass Kassi ihren Platz nicht riskieren würde, für solchen Unfug. Doch hinderte sie das nicht daran, so zu tun als wäre dem doch so. Iro würde ihr an den Hals springen, verlöre sie ihren Posten im Team als Jägerin dafür, dass sie ein paar Loopings drehte und mehr Unsinn als alles andere anstellte.
[color:6191=crimson]"Keine Sorge, ich gebe mir sehr große Mühe, ernsthaft zu spielen. Aber wenn jemand vom Besen fällt... so ganz zufällig natürlich... kann ich nichts dafür!"[/color]
So unschuldig wie möglich dreinschauend, hob sie beide Hände an, um ihre Worte noch einmal zu unterstreichen. Dann bestieg sie ihren besen erneut und stieß sich vom Boden ab, um ein paar Zentimeter über der Erde zu schweben.
[color:6191=crimson]"Meinst du, wir haben dieses Jahr mal ein paar frische Talente dabei?"[/color], fragte sie und band sich ihr Haar zu einem neuen Zopf. [color:6191=crimson]"Ich habemitbekommen, dass sich in den anderen Häusern auch ein paar neue Talente vorstellig machen wollen. Ach ja und... Aryn ist dieses Jahr Kapitän seiner Mannschaft."[/color]
Stirnrunzelnd sah sie Aeneas an, um zu sehen wie er auf diese Neuigkeit reagierte. Der Kapitän des letzten Jahres hatte die Schule beendet. Aber wie Dumbledore dazu gekommen war, ausgerechnet ihn zum Kapitän zu ernennen, war ihr ein Rätsel.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aeneas McFarlan

avatar


BeitragThema: Re: Quidditchfeld   Mo Feb 06, 2012 5:43 am

[center]<div style="font-family: trebuchet ms; font-size: 15px; letter-spacing: 0.8em">Kassiopeia und [color:d409=navy]Aeneas[/color]</div>[/center]
<blockquote>[justify]Aeneas grinste über Kassis Schnute und war sich dabei ziemlich sicher, dass sie sich nachher auch wirklich anstrengen würde. Beim Aufwärmen waren solche Aktionen ja noch okay, im Spiel allerdings gefährlich und überflüssig.
[color:d409=navy]"Wahrscheinlich brauchst du nur auf sie zurasen, so wie eben und die meisten würden freiwillig von ihrem Besen springen" [/color]bemerkte er ironisch auf Kassis nächsten Kommentar. Sie konnte beim Quiddtish manchmal etwas... wild werden.
[color:d409=navy]"Das will ich mal stark hoffen. Ältere Leute mit Erfahrungsind zwar gut, aber wir können etwas junges Blut durchaus vertragen" [/color]sagte er und stieg dann genau wie die Sechstklässlerin auf seinen Besen und stieß sich vom Boden ab.
[color:d409=navy]"Ja, ich weiß"[/color] erwiderte er, als Kassi ihm erzählte, dass Aryn McLaughlin dieses Jahr der Kapitän der Huffelpuffs war. Natürlich hatte er sich informiert, mit wem er es dieses Jahr zu tun bekommen würde, daher war diese Information keine Neuigkeit für ihn. Aeneas mochte Aryn nicht besonders gerne, konnte aber mit ihm klarkommen. Er wusste, dass Aryn ein sehr fähiger Quidditschspieler war, wusste aber noch nicht, wie er die Fähigkeiten des Huffelpuff einschätzen sollte, wenn es darum ging eine Mannschaft anzuführen. Irgendwie konnte es sich das nicht richtig vorstellen. Aber dennoch - Hufflepuff wurde von den meisten anderen Häusern ja eher belächelt, aber Aeneas hatte nicht vor, den Fehler zu begehen seine Gegner zu unterschätzen - schon gar nicht, wenn sein Gegner McLaughlin hieß.
[color:d409=navy]"Wir müssen auf jeden Fall Spione zu ihren Auswahlspielen schicken und sie beim Training beobachten. Ich kan mir so gar nicht vorstellen, was Aryn machen wird und welche Taktik er hat. Achja, Lia Mac Conmara ist Kapitän bei den Ravenclaws, die sollten wir also auch nicht einfach so ignorieren"[/color] fügte er hinzu.[color:d409=navy] "Und die Slytherins natürlich auch nicht"[/color]
Er grinste und lenkte seinen Besen ein wenig höher, so dass er einen besseren Überblick über das Stadion hatte. Dann beschleunigte er sanft und flog einmal am Außenrand des Spielfeldes an der Tribüne entlang. Es saßen sogar schon ein paar Leute dort, stellte er fest.[/justify]</blockquote>
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kassiopeia Lloyd
Gryffindor
Gryffindor
avatar


BeitragThema: Re: Quidditchfeld   Mi Feb 08, 2012 3:57 am

[center]Kassiopeia --- Aeneas

~*[+]*~[/center]

Grinsend beobachtete Kassiopeia ihren Kapitän beim Fliegen durch das Stadion. Dabei fiel ihr auf, dass sich schon einige Schüler auf den Tribünen eingefunden hatten, zu ihrem Missfallen unter anderem welche aus Ravenclaw. Wieso glaubte jeder, ein Team ausspionieren zu können? Was hatte man davon? Wo war die Fairness geblieben. Wo war der Überraschungseffekt geblieben. Auf das Feld hinaus zu treten, den anderen Spielern gegenüber zu stehen und sich spontan auf hre Techniken einstellen zu müssen.
[color:e877=crimson]"Keine Sorge, Aeny"[/color], sagte sie neckend. [color:e877=crimson]"Ich werde wirklich ordentlich spielen und keinem Angst einjagen."[/color]
Auf seinen Hinweis, Spione zu den Auswahlspielen zu schicken, verdrehte Kassi nur die Augen.
[color:e877=crimson]"Ganz ehrlich, Kapitän. Das bringt nichts. Was hast du denn davon?"[/color], fragte sie ihn nun. [color:e877=crimson]"Wer sagt, dass sie beim Spiel genau so spielen wie beim Training? Das ist doch total... sinnlos. Ich verwette zehn Galleonen, dass Aryn niemals die Techniken anwenden wird, die er beim Training zur Schau stellt."[/color]
Das würde sie doch sehr arg wundern. Aryn war einfach ein unberechenbares Arschloch. Und solche Leute dachten nie offensichtlich. Das sollte Aeneas aber wissen. Und wer wirklich glaubte, die anderen Mannschaften ausspionieren zu können, war hoffnungslos naiv. Kassi hielt davon absolut nichts und wurde sogar richtig wütend, wenn sie länger darüber nachdachte. Eigentlich hatte es sogar etwas sehr Bedürftiges ihrer Meinung nach.
[color:e877=crimson]"Guck mal, da oben sind Pari und Brandon!"[/color], sagte Kassi grinsend und winkte den beiden Gryffindor-Erstklässlern.
Pari war so eine kleine süße Maus, das war fast schon unglaublich. Bei der Auswahlzeremonie war sie schon unheimlich schüchtern und fast schon ängstlich gewesen. Doch mittlerweile schien sie sich gut eingelebt zu haben. Dennoch hatte sie etwas an sich, was in einem den Wunsch weckte, sie zu beschützen. Man wollte alles Böse dieser Welt von ihr fernhalten.
[color:e877=crimson]"Ich hoffe ja, dass Brandon sich kommendes Jahr für die Mannschaft bewirbt."[/color]
Sie hatte den kleinen Knirps mal beim Flugunterricht beobachtet, als sie eine Freistunde hatte. Und er schien ein Talent für das Fliegen zu besitzen. Zumindest stellte er sich sehr gut an. Und wie sie mal im Gemeinschaftsraum bei diversen Gesprächen belauschen konnte, war er sehr sportbegeistert.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alice Rookwood

avatar


BeitragThema: Re: Quidditchfeld   Di Feb 14, 2012 8:29 am

[center]Alice -- Frank (-- Aeneas -- Kassiopeia)

~*[+]*~[/center]

[color:c45b=firebrick]"Du musst mir auch nichts schenken und trotzdem tust du es"[/color], hielt Alice ernst dagegen. [color:c45b=firebrick]"Wenn du mir wenigstens einen Tip geben würdest, in welche Richtung dein Geschenk für mich geht..."[/color]
Alice hatte schon so oft probiert, ihm zu entlocken, was er ihr denn schenken wollte. Doch verschwiegen wie er war, hatte er bisher nichts gesagt und auch nicht den leisesten Anschein gegeben. Der weibliche Sprössling der Rookwoods tappte weiterhin im Dunkeln. Das war wirklich zum Flubberwurm melken. Frank wusste ganz genau, dass Alice sehr neugierig war.
Nun wieder schmunzelnd sah sie ihn an und kniff ihn sanft in seine Nase.
[color:c45b=firebrick]"Habe ich dir schon einmal gesagt, dass ich es total süß finde, wenn du so trotzig bist?"[/color]
Ihr war bewusst, dass sie Frank nicht so einfach los werden würde, nur weil er mit ihr Quidditch spielen musste, sollte sie nicht ins Team kommen. Dieser Junge war wirklich äußerst hartnäckig; auf einige wirkte das sehr anhänglich und nervig, Alice jedoch wusste dies zu schätzen. Bewies es ihr doch so, dass es wenigstens eine Person gab, die sie liebte. Wenn es schon ihre Familie nicht tat. Aber es würde ja nicht mehr lange dauern und sie erreichte endlich die Volljährigkeit. Dann - so hatte sie sich vorgenommen - zog sie aus und lebte ihr eigenes Leben. Vielleicht zog ja irgendwann auch Lily bei ihr ein, dann konnten sie eine Mädchen-WG daraus machen.
Den Kopf leicht in den Nacken legend, sah Alice, wie ein paar Gryffindor-Schüler in der Luft umherflogen und sich auf das Spiel vorbereiteten. Unter ihnen machte sie Aeneas und Kassiopeia aus. Sich auf ihren Besen schwingend, blickte sie Frank an.
Sie stieß sich sanft vom Boden ab und stieg ganz langsam in die Höhe, zuvor küsste sie ihren Freund jedoch noch einmal - ihren Aufstieg in die Luft nicht unterbrechend.
[color:c45b=firebrick]"Nein, habe ich nicht. Ich begleite dich gern in die Gewächshäuser"[/color], sagte sie lächelnd. [color:c45b=firebrick]"Wünsch mir Glück und drück mir die Daumen!"[/color]
Mit einem letzten zufriedenen Blick auf Frank - manchmal konnte Alice einfach nicht fassen, dass dieser Junge tatsächlich mit ihr zusammen war, auch wenn sie schon ein Jahr ein Paar waren - wandte sie sich ab und flog direkt auf Kassiopeia und Aeneas zu.
[color:c45b=firebrick]"Hey ihr! Bin ich zu spät?"[/color]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Frank Longbottom

avatar


BeitragThema: Re: Quidditchfeld   Mi Feb 15, 2012 7:14 am

[center][size=18][color:a940=crimson][strike]A l i c e[/strike] & & [u]F r a n k[/u] & & [strike]A e n e a s[/strike] & & [strike]K a s s i o p e i a[/strike][/color][/size]

[size=9][b]cf: große Wiese vor dem Schloss[/b][/size][/center]

[color:a940=seagreen]„Ich schenk dir gerne was, das reicht doch als Grund oder?“[/color], fragte der Gryffindor scheinheilig grinsend, sagte jedoch nichts, als Alice wieder einmal nach einem Tipp zu ihrem Geschenk fragte. Er würde nichts verraten, das hatte er ihr schon einige Male gesagt und immer wieder hatte sie ein wenig geschmollt, aber damit musste sie klar kommen. Eigentlich waren es ja sogar zwei Geschenke, wobei eines davon fast nicht als Geschenk anzusehen war, sondern eher als Liebesbeweis. Ihr Weihnachtsgeschenk musste er noch besorgen, bzw. Neske würde es besorgen müssen, damit Alice nichts merkte und es vorher auch nicht sah und außerdem musste sich einer dann darum kümmern bis Frank es Alice überreichen konnte.
[color:a940=seagreen]„Schön, dass dir das gefällt, aber ich bin so ungern trotzig, da fühl ich mich immer, als würde ich Nele nachahmen, die hat diese trotzige Art ja so unglaublich perfekt drauf, dass müsstest du in den Ferien mal sehen. Schrecklich!“[/color], erwiderte Frank grinsend, bei der Erinnerung an Nele, wie sie trotzig versuchte jegliche Kommunikation mit ihm zu unterbinden, er fand es immer urkomisch.
Dann kamen sie auf den Quidditchfeld an und schon stieg Alice auf den Besen, gab ihm noch einen Kuss, den er flüchtig erwiderte und sagte dann, dass sie gerne später noch mit in die Gewächshäuser ging. Lächelnd blickte er ihr nach und hielt die gedrückten Daumen vor sein Gesicht und ließ sie wieder fallen.
Zu den Tribünen hoch blickend erspähte er bereits einige Schüler, zwei Ravenclaws und zwei Gryffindors, wie er vom weiten erkennen konnte. Die beiden Ravenclaws konnte er als Lia-Sophie Mac Conmara und Damian van der Halen. Conmara war die diesjährige Kapitänin der Ravenclawquidditchmannschaft und eine ausgezeichnete Sucherin, soweit er das beurteilen konnte. Sie und seine Alice hatten sich letztes Jahr ein ziemliches Duell geliefert, als es um den Schnatzfang ging, bei dem Spiel Gryffindor gegen Ravenclaw, aber seine Alice hatte den Schnatz natürlich gefangen, zwar um Haaresbreite, aber sie hatte ihn gefangen und das reichte. Van der Halen war ebenfalls aus dem Ravenclawteam und eine Stufe über ihnen, also in der Siebten, Conmara war in der Sechsten.
Die beiden Gryffindors erkannte er als Pari und Brandon, zwei Erstklässler. Aus dem Augenwinkel sah er noch eine Hufflepuff auf der anderen Seite der Tribünen sitzen, aber der Longbottom beschloss sich zu den beiden Erstklässlern zu setzen und einfach zu schauen was die beiden so trieben.

[center][b][size=9]tbc: Tribünen - Westseite[/size][/b][/center]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aeneas McFarlan

avatar


BeitragThema: Re: Quidditchfeld   Do Feb 16, 2012 6:26 am

[center]<div style="font-family: trebuchet ms; font-size: 15px; letter-spacing: 0.8em">(Frank,) Kassi, Alice und [color:edc8=navy]Aeneas[/color]</div>[/center]
<blockquote>[justify][color:edc8=navy]"Irgendwann muss er die Techniken ja üben"[/color] verteidigte er sich [color:edc8=navy]"Selbst wenn die Hufflepuffs gut Quidditch spielen können, müssen sie doch hin und wieder trainieren, um die Techniken wirklich drauf zu haben. Es kann ja nicht Schaden, bei ihnen zuzugucken"[/color]
Er zuckte mit den Achseln und drehte eine weitere Runde durch Stadion. Mittlerweile waren auch noch einige andere Gryffindors auf dem Feld aufgetaucht und auch die Tribüne begann sich zu füllen. Im vorbeifliegen erkannte Aeny Lia-Sophie Mac Conmara, die Kapitänin von Ravenclaw und Damian van der Halen, der soweit er wusste auch im Ravenclawteam spielte. Anscheinend hatte sich auch Kassi mit ihrem Publikum beschäftigt.
[color:edc8=navy]"Stimmt" [/color]antwortete er, als die Sechtklässlerin ihn auf die beiden Erstklässler aufmerksam machte.[color:edc8=navy] "Ich auch. Ich habe letztens beim Flugunterricht der Erstklässler zugeguckt und er macht sich wirklich gut, und das, obwohl er Muggelstämmig ist und bis vor ein paar Wochen noch nie auf einem Besen gesessen hat"[/color]
Brandon erinnerte ihn ein bisschen an sich selber, als er jünger gewesen war. Leider war er selber nächstes Jahr nicht mehr auf der Schule und sie würden wohl nie zusammen in einer Mannschaft spielen können, aber trotzdem hoffte er, dass das Gryffindorteam auch nächstes Jahr noch erfolgreich war.
Aeneas flog eine elegante Schleife und bemerkte dabei eine weitere Gryffindor, die sich ihnen anschloss.
[color:edc8=navy]"Hi, Alice. Nein, wir haben noch nicht angefangen, aber ich denke, das sollten wir gleich mal tun"[/color] antwortete er mit einem Lächeln. Mittlerweile waren auch schon einige andere Schüler aufgetaucht, die sich anscheinend für die verschiedenen Positionen bewerben wollten. Neben einigen vertrauten Gesichtern erkannte Aeneas auch einige jüngere Schüler, die sich anscheinend zum erstem Mal bewarben und entsprechend nervös rumstanden oder knapp über dem Boden hin und her flogen.
Er neigte seinen eigenen Besen nach unten, bis er genau in der Mitte des Stadions landete und holte eine Trillerpfeife heraus, in die er einmal fest reinbließ. Ein paar Minuten später hatten sich alle Bewerber um ihn herum versammelt.
[color:edc8=navy]"Hey Leute, ich freue mich wirklich, dass so viele Leute gekommen sind, sich für einen Platz im Team zu bewerben. Wir fangen jetzt mit ein paar allgemeinen Flugübungen an, danach schaue ich mir an, was ihr auf den Positionen, für die ihr euch beworben habt so könnt. Bitte nehmt es nicht persönlich, wenn ihr es nicht ins Team schafft; ich werde versuchen eure Leistungen so objektiv wie möglich zu bewerten. Also gebt euer Bestes und ich bin sicher, wir werden gute Chancen haben, das Tunier dieses Jahr zu gewinnen" [/color]er musterte die versammelten Gryffindors und schaute, wie sie darauf reagierten. Alina Linney war nicht unter ihnen, stellte er dabei fest. Aeny wusste nicht, ob er das gut oder schlecht finden sollte, da er es zwar einerseits schön gefunden hätte, mal wieder etwas mit ihr zu machen oder überhaupt nur mit ihr Kontakt zu haben, andererseits hatte er aber auch immer noch extrene Schuldgefühle ihr gegebüber, die er aber gerne verdrängte. Und seinem Urteilsvermögen hätte ihre Anweseheit wahrscheinlich auch nicht besonders gut getan.[/justify]</blockquote>
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kassiopeia Lloyd
Gryffindor
Gryffindor
avatar


BeitragThema: Re: Quidditchfeld   Sa Feb 18, 2012 8:09 pm

[color:a6ce=crimson]"Das ist ja vielleicht richtig"[/color], lenkte Kassi ein, man hörte jedoch raus, dass sie dennoch nicht sehr begeistert davon war, das Training der anderen 'auszuspionieren'. [color:a6ce=crimson]"Aber Aryn ist unberechenbar. Zumindest er wird bei einem Spiel komplett anders spielen als beim Training, verlass dich drauf. Sollte es Jia ins Team schaffen - was ich stark hoffe - so ist sie eine der Wenigen, die fair spielt."[/color]
Man mochte das Haus Hufflepuff wohl als besonnenstes und gewissenhaftestes Haus - und somit auch als das ungefährlichste - bezeichnen, aber auch da gab es durchaus Quidditch-Spieler, die nicht immer sehr fair waren. Irgendwie setzte es bei einigen aus, sobald es um den Sport ging.
[color:a6ce=crimson]"Meistens - nicht immer - sind es doch gerade die Muggelstämmigen, die etwas auf dem Kasten haben und die anderen in den Schatten stellen..."[/color], murmelte Kassiopeia gedankenverloren vor sich hin, während ihr Blick auf Brandon ruhte.
Sie freute sich darauf, ihn eventuell nächstes Jahr im Team zu haben - ob sie selbst nun noch spielte oder nicht. Leider jedoch würde Aeneas es nicht mehr mitbekommen, da er dieses Jahr seinen Abschluss machte. Dabei fiel Kassi ein, dass sie sich ja auch langsam mal Gedanken machen sollte, was sie eigentlich nach der Schule anstrebte. Ihr Traum war es ja eigentlich, einmal Aurorin zu werden. Dieser Beruf war mit Abstand der Beste in der magischen Welt. Allerdings würde ihr Vater ihre Idee sicherlich nicht so gut heißen, da dieser Beruf auch mit sehr viel Risiko einherging. Besonders in der momentanen Lage.
Kassis Aufmerksamkeit wurde von Alice auf sich gezogen, lächelnd flog sie zu ihrer Klassenkameradin und begrüßte sie freudig. offentlich kam die brünette Hexe ins Team, dann war der Posten des Suchers geradezu perfekt besetzt. Aeneas begab sich in den Sinkflug, und die beiden jungen Hexen folgten umgehend. Neben ihm bezogen sie Stellung, auch der Rest der Bewerber versammelte sich um den Siebtklässler.
Abwartend musterte Kassi die neuen Gesichter und fand, dass einige schon allein vom Aussehen her etwas hermachten. Na, hoffentlich taugten sie auch im Spiel etwas...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ted Tonks

avatar


BeitragThema: Re: Quidditchfeld   Sa März 03, 2012 3:53 am

[center]<div style="font-family: trebuchet ms; font-size: 15px; letter-spacing: 0.8em">[color:32ab=sandybrown]Ted[/color]</div><div style="font-family: trebuchet ms; font-size: 11px; letter-spacing: 0.3m">[color:32ab=sandybrown]cf:[/color] Zeitsprung</div>[/center]<blockquote>[justify]Ziemlich nervös und mit seinem Besen in der Hand kam Ted in das noch recht leere Quidditschstadion. Die Gryffindors hatten ihre Mannschaft inzwischen ja schon bestimmt und heute war sein Haus, also die Hufflepuffs dran. Ted wusste wirklich nicht, wie er seine Aussichten auf einen Platz im Team einschätzen sollte. Er war ein ganz guter Hüter - immerhin war er schon letztes Jahr im Team gewesen - aber wahrscheinlich würde es auch einiges an harter Konkurrenz geben. Er musste sich also verdammt anstrengen, wenn er auf der Position spielen wollte.
Und dann war da auch noch die Tatsache, das Aryn dieses Jahr der Kapitän des Teams war. Ted wusste, dass sein Schlafsaalgenosse von Quidditsch Ahnung hatte und richtig gut spielen konnte, was jedoch auch nichts daran ändern konnte, das er ansonsten mit Aryn überhaupt nicht klar kam. Sie waren charakterlich einfach viel zu verschieden und der andere Hufflepuff war Ted ziemlich unsympathisch - und er wusste das es andersrum nicht viel anders war. Aryn machte kein Geheimniss daraus, dass er Ted nicht mochte. Insofern blieb ihm nichts anderes übrig als zu hoffen, dass McLaughlin sie nur nach ihren Leistungen beurteilte.[/justify]</blockquote>
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aryn McLaughlin
Hufflepuff
Hufflepuff
avatar


BeitragThema: Re: Quidditchfeld   Sa März 03, 2012 4:16 am

[center][size=18][color:ece2=goldenrod]Aryn[/color] und [strike][color:ece2=goldenrod]Ted[/color][/strike][/size]

[size=9]cf: Zeitsprung[/size]

~*[+]*~[/center]

Locker lässig, wie sonst auch, schritt Aryn über die große Rasenfläche des Quidditch-Stadions, wo das Auswahl-Spiel der Hufflepuffs stattfinden würde. Aryn hatte sich seit Beginn des neuen Schuljahres darauf gefreut, es endlich führen zu können. Wenn er ehrlich war, war die Vorfreude sogar schon seit Ankunft des Hogwarts-Briefes mit den üblichen Lapalien gewesen, da sich auch die Plakette für den Kapitän darin befunden hatte. Und seit bekannt war, dass Aryn den Kapitäns-Posten inne hatte, hatte es heftige Diskussionen unter den Schülern gegeben. Der Großteil war dagegen gewesen, ihn auf diesem Posten zu sehen, doch Dumbledore hatte sich bis heute nicht umentschieden.
Aryn war der Gegenwind egal. Er wusste, dass er es verdient hatte und er würde das Team dieses Jahr zum Sieg führen. Sicherlich würden sich nicht viele melden, aber von denen, die es taten, würde er die Besten auswählen und sie dann so lange trainieren, bis sie seiner Meinung nach perfekt waren.
In der Ferne konnte er seinen Mitschüler Ted ausmachen, der eigentlich ein Jahrgang unter ihm war, aber dadurch dass Aryn eine Ehrenrunde drehte... was soll's.
[color:ece2=goldenrod]"Hey, Tonks!"[/color]
Bei dem Jungen angekommen, ließ er die Kiste mit den Quidditch-Bällen auf den Boden fallen. Sofort rappelte diese los, denn die Klatscher wurden aktiv. Noch war aber nicht die Zeit, sie herauszulassen.
[color:ece2=goldenrod]"Willste dieses Jahr wieder Hüter werden? Oder nimmst'n and'ren Posten in Angriff?"[/color]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ted Tonks

avatar


BeitragThema: Re: Quidditchfeld   So März 04, 2012 3:22 am

[center]<div style="font-family: trebuchet ms; font-size: 15px; letter-spacing: 0.8em">Aryn und [color:0f1b=sandybrown]Ted[/color]</div>[/center]<blockquote>[justify]Langsam fuhr Ted mit der rechten Hand über das Holz seines Komet 2.45. Von der Qualität her war der Besen zwar eher durchschnittlich, aber Teds Familie war nun einmal nicht reich und solange er noch in Ordnung war, brauchte er auch nicht umbedingt einen neuen. Eigentlich wollte er auch gar keinen neuen Besen haben, da er diesen schon so lange besaß und sich ungern von ihm getrennt hätte.
[color:0f1b=sandybrown]"Hallo" [/color]antwortete er mit einem Lächeln. Selbst wenn er Aryn nicht mochte, es lag einfach nicht in seiner Natur sich unfreundlich zu verhalten. Sei Blick blieb kurz auf dem Kasten hängen, den der Hufflepuff auf den Boden fallen lies und der ganz offensichtlich die Quidditschbälle enthielt.
[color:0f1b=sandybrown]"Ja, ich hoffe, ich schaffe es wieder als Hüter ins Team"[/color] antwortete er nickend. [color:0f1b=sandybrown]"Wann fangen wir denn an?" [/color]fragend blickte er den Kapitän an. Hoffentlich würden sie zugig beginnen, sonst würde er sich noch verrückt machen. Ted hasste alles, was mit Prüfungen und Tests zu tun hatte und ein öffentliches Quidditschtraining bildete da keine Ausnahme. Er war schon den ganzen Tag tierisch nervös gewesen.[/justify]</blockquote>
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aryn McLaughlin
Hufflepuff
Hufflepuff
avatar


BeitragThema: Re: Quidditchfeld   So März 04, 2012 4:27 am

[center][size=18][u][color:9568=goldenrod]Aryn[/color][/u] und [color:9568=goldenrod]Ted[/color][/size]

[size=9]cf: Zeitsprung[/size]

~*[+]*~[/center]

Aryn hob schweigend seine Augenbraue an, als er sah, dass Ted den Besenstiel streichelte, verkniff sich aber ausnahmsweise einmal einen Kommentar. Aber auch nur, weil er im Moment so gute Laune hatte. Ja, Aryn McLaughlin hatte durchaus gute Laune. Und nicht jene gute Laune, die alle anderen als schlecht bezeichnen würden. Nein, wirklich gute Laune. So gute Laune, wie jeder andere hirnverbrannte Trottel sie hatte.
[color:9568=goldenrod]"Hoffen ist nicht alles, Kleiner"[/color], meinte Aryn und musterte Ted abschätzend. [color:9568=goldenrod]"Es wär' besser, wenn du gleich volle Leistung bringst."[/color]
Aryn hatte keine Lust, sich ewig mit irgendwelchen neuen Talenten rumschlagen zu müssen, bis er endlich die richtige Wahl treffen konnte. Von vorhergehenden Spielen wusste er, dass Ted ein wirklich guter Hüter war und wenn er einmal ehrlich war, dann wollte er den Zauberer auch wieder auf diesem Posten haben. Er war Kapitän, eigentlich konnte er den Posten doch einfach an ihn vergeben.
[color:9568=goldenrod]"Du kannst gerne jetzt schon anfangen mir zu zeigen, was du drauf hast, wenn du's nicht erwarten kannst."[/color]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ted Tonks

avatar


BeitragThema: Re: Quidditchfeld   Di März 06, 2012 5:30 am

[center]<div style="font-family: trebuchet ms; font-size: 15px; letter-spacing: 0.8em">Aryn und [color:2420=sandybrown]Ted[/color]</div>[/center][justify]<blockquote>[color:2420=sandybrown]"Ja, klar"[/color] meinte er schulterzuckend. Natürlich hoffte er nicht nur sondern hatte auch vor wirklich zu zeigen, was er konnte. [color:2420=sandybrown]"Ich werde mein bestes geben"[/color]
Sich bemühend entschlossen auszusehen atmete er einmal tief durch und schwang sich dann auf seinen Besen. [color:2420=wheat][i]'Hör auf dich nervös zu machen, Ted! Du kannst das. Du bist ein guter Hüter.' [/i][/color]Trotzdem blieben seine Selbstzweifel. Was wenn er völlig versagte und sich vor den anderen blamierte? Was, wenn er nicht so gut war, wie er wusste, dass er es sein konnte.
Eigentlich hatte Ted erwartet, dass Aryn irgendeine Art Ansprache halten würde aber andererseits überraschte es ihn auch nicht, dass der Hufflepuff nicht das gleiche abzog wie die meisten anderen Kapitäne. Wann machte Aryn schon etwas normales?
[color:2420=sandybrown]"Okay" [/color]er nickte, stieß sich vom Boden am und flog ein paar Meter in die Luft. Als er den Wind in seinen Haaren spürte lies das ungute Gefühl in seinem Magen ein wenig nach, verschwandt aber nicht ganz. Sanft beschleunigte er und drehte dann in ziemlich hoher Geschwindigkeite eine Runde durch das Stadion, wobei er geschickt einigen anderen Spielern auswich. Dann stoppte er urplötzlich um einen Ball zu blocken, den sich zwei Jäger-Anwerter gegenseitig zupassten.
[color:2420=sandybrown]"Sorry"[/color] schnell spielte er denn Ball zurück und setzt seinen Weg durch das Stadion fort. Hoffentlich hatte Aryn seine Aktion gesehen. Er war selber überrascht, wie gut er sie hinbekommen hatte.</blockquote>[/justify]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aryn McLaughlin
Hufflepuff
Hufflepuff
avatar


BeitragThema: Re: Quidditchfeld   Fr März 09, 2012 12:07 pm

[center][size=18][u][color:bc73=goldenrod]Aryn[/color][/u] und [color:bc73=goldenrod]Ted[/color][/size]

~*[+]*~[/center]

Schweigend sah Aryn Ted an und wartete darauf, dass dieser sich auf seinen Besen schwang und endlich zeigte, was er konnte. Dabei hoffte der volljährige Hufflepuff, dass Tonks seit den Sommerferien mal ein wenig mehr dazu gelernt hatte. Auf ein und dieselben Techniken konnte Aryn gut verzichten, denn die halfen ihm auch nicht zum Sieg. Unbeeindruckt beobachtete er, wie Ted durch das Stadion flog und dann auf - sicherlich für ihn - spektakuläre Art den Ball stoppe, ehe er ihn wieder zurückgab.
Aryn hatte die Arme verschränkt und sah hinauf zu Ted. Sein Blick verriet, wie wenig ihn diese Aktion berührte. Er nahm dann endlich seinen Besen in die Hand, schwang sich hinauf und stieß sich in die Lüfte ab.
[color:bc73=goldenrod]"Weitermachen"[/color], herrschte er die Spieler an, die ihn gespannt angesehen hatten. [color:bc73=goldenrod]"Ihr seid nicht zum Glotzen hier!"[/color]
Einige von ihnen sahen sehr betroffen drein, man merkte, dass sie einen rauen Ton nicht gewöhnt waren. Merlin, kein Wunder, dass sie nie den Pokal gewannen, bei der verweichlichten Art. Während Aryn jeden Spieler einzeln genau beobachtete und sich schon einmal ein erstes Bild machte, fiel ihm auf, dass jemand fehlte, der bisher immer im Team war.
[color:bc73=goldenrod]"Tonks!"[/color], rief er quer über das Feld und flog zu dem Jungen hinüber. [color:bc73=goldenrod]"Hast du 'ne Ahnung, wo Gerritts is'? Wollt' die nich' auch komm'?"[/color]
Die Kleine hatte ebenso wie Ted einiges drauf und wenn Aryn ehrlich war, hatte er sie als Jägerin schon eingeplant. Sowie auch den Hufflepuff-Jungen. Dennoch gab er - Fairness musste ja unbedingt sein - jedem anderen eine Chance.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Phinox Phinneas

avatar


BeitragThema: Re: Quidditchfeld   Di März 13, 2012 10:38 am

[center][u][b]F i r s t P o s t[/b][/u][/center]




Es war gar nicht mal so kalt. Acht Grad, das fand der Hufflepuff - mal im Vergleich zu den ekelhaft sommerlichen Temperaturen der letzten Monate - vollkommen in Ordnung. Ein dicker Hoodie, ein Schal. Wer brauchte schon seinen Umhang? Niemand. Seiner Meinung nach waren die vollkommen überbewertet.
Schweigend lief er in Richtung des Quidditchfeldes, langsam und in aller Seelenruhe. War er zu spät? Wahrscheinlich, er sah bereits Schüler über dem Feld fliegen. Das war nicht gut. Soweit er wusste, war Aryn der neue Kapitän des Teams ... und Aryn war nicht unbedingt die Sympathie in Person. Doof. Würde sicher nicht angenehm werden, diese Vorstellung. Aber was sollte es, er war ja nicht aus Porzellan oder so, er würde so ein bisschen Aryn-Anschiss schon überleben.
Nach wie vor schweigend trat der Junge letztlich auf das Feld, blickte nach oben, unschlüssig, ob er zu den anderen hoch kommen sollte, oder ob der Kapitän lieber auf den Boden kommen wollte, um ihn zu verprügeln. Naja, vermutlich war beides falsch, oder? Ob er nun stehen blieb und Löcher in die Luft starrte oder hochflog und... Löcher in die Luft starrte. Musste man erwähnen, dass er oft Löcher in die Luft starrte? Seine Mutter, Rachel, behauptete oft sie könnte durch seine Augen den Zug quer durch seinen Kopf sausen sehen, wenn sie ihm Dinge erzählte, weil er so unglaublich unaufmerksam wirkte. Dabei hörte er doch immer zu. Gemeinheit, was sie von ihm dachte.
Sollte er etwas sagen? Nein, die würden ihn ohnehin nicht hören. Und schreien konnte er nicht. Hatte er nie getan, würde er nie tun, war eben nichts, was er beherrschte. Das war, als würde man versuchen einem Regenwurm das Fliegen beizubringen. Funktionierte nicht. Das lauteste, was aus ihm Drang, war sowas wie ein "lautes Flüstern". Nicht unbedingt förderlich, wenn er versuchte, anderen etwas zu erzählen. Also: Nicht schreien. Einfach abwarten, bis man ihn bemerkte. Das würde schon früher oder später passieren. Und während er so wartete und starrte konnte er die Teammitglieder betrachten. Kamen ihm allesamt bekannt vor - klar, waren ja auch bekannt vom letzten Jahr, oder Klassenkameraden, oder er hatte sie wenigstens mal im Gemeinschaftsraum gesehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jia Sasha Gerritts

avatar


BeitragThema: Re: Quidditchfeld   Mi März 14, 2012 5:06 am

[center][size=18][color:81ec=goldenrod][u]Jia[/u][/color] && [color:81ec=goldenrod]Ted[/color] && [color:81ec=goldenrod]Aryn[/color] && [color:81ec=goldenrod]Phinox[/color][/size]

[size=9]cf: Zeitsprung[/size]

~*[+]*~[/center]

Jia sauste regelrecht durch die Gänge des Schlosses, denn sie war extrem in Eile. Heute war ihr Auswahlspiel unter der Leitung von Aryn McLaughlin, weshalb sie nicht zu spät kommen wollte. Und doch war sie nun zu spät dran, denn unterwegs war sie auf Lawrence getroffen und hatte sich mit ihm unterhalten. Dabei hatten sie die Zeit vergessen und nun musste Jia flitzen. Kaum hatte sie die Eingangshalle hinter sich gelassen, schwang sie sich auf ihren Besen, sah sich kurz um und düste dann zum Quidditch-Stadion. Somit gewann sie einige Minuten dazu, auch wenn es nicht viel half.
Denn als sie von ihrem Besen abstieg und die letzten Meter wieder rannte, erkannte sie einen Hauskameraden, wie er in der Mitte des Feldes stand und nach oben blickte. Auch sie sah nun nach oben, wo schon alle Teilnehmer umher schwirrten.
[color:81ec=wheat]"Oh je..."[/color], murmelte sie und biss sich auf die Unterlippe.
Dann drehte sie den Kopf und blickte den Jungen von der Seite her an. Er war auch letztes Jahr im Team gewesen, ein guter Treiber. Phi... nox, wenn sie sich recht erinnerte. Sie hatte nicht viel mit ihm zu tun, da er in Teds und Aryns Jahrgang war.
[color:81ec=wheat]"Bist du auch zu spät oder warum stehst du hier unten rum?"[/color], fragte sie schmunzelnd.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ted Tonks

avatar


BeitragThema: Re: Quidditchfeld   Sa März 17, 2012 4:52 am

[center]<div style="font-family: trebuchet ms; font-size: 15px; letter-spacing: 0.8em">[color:33ae=sandybrown]Ted,[/color] Aryn, Phinox und Jia</div>[/center]<blockquote>[justify]Der Blick, den Aryn ihm zuwarf verunsicherte Ted erneut. Der Kapitän wirkte so unbeeindruckt und gelangweilt, als würde es ihn gar nicht interessieren war Ted machte. Vielleicht hatte er ja schon beschlossen, Ted nicht ins Team zu lassen. Der Sechstklässler flog eine enge Kurve, die er geschickt mit einem steilen Flug nach oben verband und hielt dann kurz inne um etwas Luft zu schnappen und sich einen Überblick über das Spielfeld zu verschaffen, das inzwischen schon recht voll war. Dann richtete er seine Aufmerksamkeit wieder auf McLaughlin, der Teds Namen einmal über das halbe Spielfeld rief. Einen Moment hatte er Panik, da er befürchtete Aryn würde ihn jetzt vor den anderen Leute fertig machen, aber dann fragte er ihn nur ob er wusste, wo Jia war.
Eigentlich war der Hufflepuff selber überrascht, dass die Viertklässlerin noch nicht aufgetaucht war - er wusste das sie Quidditsch genauso liebte wie er und umbedingt ins Team wollte. Allerdings war sie bis jetzt noch nicht im Stadion oder er hatte sie übersehen.
[color:33ae=sandybrown]"Ich weiß nicht. Wahrscheinlich kommt sie noch" [/color]antwortete und lies seinen Blick suchend durch das Stadion streifen. Dabei fiehlen ihm zwei Personen auf, die noch auf dem Boden standen.
[color:33ae=sandybrown]"Hey, ich glaube sie ist da unten"[/color] er deutete auf die beiden von hier oben ziemlich klein aussehenden Personen. [color:33ae=sandybrown]"Das sind doch Jia und Phinox, oder?"[/color]
Phinox war wie Ted und Aryn in der sechsten Klasse und teilte sich dementsprechend einen Schlafsaal mit ihnen.[/justify]</blockquote>
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aryn McLaughlin
Hufflepuff
Hufflepuff
avatar


BeitragThema: Re: Quidditchfeld   So März 18, 2012 1:47 am

[center][size=18][color:c079=goldenrod][u]Aryn[/u][/color] && [color:c079=goldenrod]Phinox[/color] && [color:c079=goldenrod]Jia[/color] && [color:c079=goldenrod]Ted[/color][/size]

~*[+]*~[/center]

Ted konnte ihm auch keine Antwort über den Verbleib des jungen Hufflepuff-Mädchens geben, was Aryns Laune nicht sonderlich steigerte. Die beiden hingen doch des Öfteren miteinander rum, also hatte Tonks herrmerlinnochmal doch zu wissen, wo sie war. Aryn schüttelte nur den Kopf und beobachtete die anderen Spieler, das was er sah, ließ ihn fast verzweifeln.
[color:c079=goldenrod]"Hey, ihr da!"[/color], rief er drei geschätzten Zweitklässlern zu, die sich nicht einmal richtig auf dem Besen halten konnten. [color:c079=goldenrod]"Runter vom Feld, verpisst euch! Euch kann ich hier nicht gebrauchen!"[/color]
Wer zum Hippogreif hatte denen bloß empfohlen hierher zu kommen? Hufflepuff war nun wirklich nicht das Haus, mit dem meisten Erfolg und Ruhm, was so gesehen noch nicht einmal schlecht war. Man unterschätzte sie leichter, traute ihnen nicht so viel zu und gab ihnen somit kaum eine Chance. Da nützten auch die 'Spione' nichts, die sich auf den Tribünen tummelten. Sie würden nichts zu sehen bekommen, was ihnen bei den kommenden Spielen half.
Ted machte Aryn auf zwei am Boden stehende Personen aufmerksam, er sah hinunter und fing an zu knurren. Fanden die beiden sich jetzt besonders toll, nur weil sie zu spät kamen und jetzt am Boden klebten?
[color:c079=goldenrod]"Weitermachen, ich will noch einmal deinen engen Kurvenflug in Verbindung mit dem steilen Höhenanstieg sehen"[/color], murrte er Ted an. [color:c079=goldenrod]"Und press dich das nächste Mal enger an den Besen, da hast du weniger Luftwiderstand und bist noch schneller und hast vielleicht mal die Chance den Quaffel zu fangen."[/color]
Auch wenn Aryn alles andere als motivierend und lobpreisend klang, so konnte man seine Anweisung durchaus als Kompliment aufnehmen. Seine Augen richteten sich wieder nach unten.
[color:c079=goldenrod]"Was glotzt ihr denn so?! Schwingt eure verdammten Ärsche auf die verfickten Besen und fangt an! Sonst könnt ihr gleich wieder verschwinden!!"[/color], brüllte er hinunter.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Phinox Phinneas

avatar


BeitragThema: Re: Quidditchfeld   Mo März 19, 2012 4:24 am

Immernoch stand Phinox da, legte den Kopf in den Nacken und blickte hoch. Sah spaßig aus... naja, ein wenig. Aryn war wohl wirklich ein krasser Gegensatz zu ihrem alten Kapitän. Aber das tat dem Team sicherlich auch mal gut. Phinox für seinen Teil wusste damit umzugehen. Er 'kannte' Aryn ja nun lang genug, um zu wissen, dass es nichts, naja, persönliches war. Der war eben einfach, wie er war. Da würde sich der Hufflepuff nicht von angreifen lassen.
Es dauerte einige Sekunden, bis er sich zu zu dem Mädchen wandte, nachdem dieses seine Frage gestellt hatte. Seine Blick wirkte leicht verklärt, und wirklich anzusehen schien er sie nicht. Es schien, wie immer, als würde er irgendwo in weit entfernten Spären schweben. Kurz schwieg er, dann setzte er zur Antwort an, wurde jedoch durch ziemlich vulgäres Gebrüll unterbrochen. Ouch. Etwas verwirrt blickte er wieder nach oben.
[color:7743=teal]"... wir sollten lieber ... er ist wütend, verstehst du?"[/color], sagte er in seinem gewohnt leisen Ton, ehe er Aryns Befehlen folge leisten ließ und ebenfalls endlich empor stieg. Das hatte er doch glatt ein wenig vermisst, den Wind in seinem Haar und die um ihn herum sausenden Spieler. Und den Schläger in seinen Händen...
Obgleich er ein so ruhiger, langsamer Mensch war - das hier lag ihm. Seine Reflexe, und wirkten sie auch noch so träge, waren doch alles andere als schlecht und kaum hatte er entsprechende Höhe erreicht, beförderte er einen Klatscher gekonnt ins Nirvana. Oder zumindest verdammt weit weg vom Team. Dann blickte er sich um - erstmal Überblick verschaffen. Die armen, kleinen Zweitklässler. Hatten sie Tränen in den Augen, oder bildete er sich das ein? Naja, ... ihm war es doch im Grunde egal.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jia Sasha Gerritts

avatar


BeitragThema: Re: Quidditchfeld   Mo März 19, 2012 7:33 am

[center][size=18][color:cb98=goldenrod][u]Jia[/u][/color] && [color:cb98=goldenrod]Ted[/color] && [color:cb98=goldenrod]Aryn[/color] && [color:cb98=goldenrod]Phinox[/color][/size]

~*[+]*~[/center]

Aryns Worte rissen Jias Aufmerksamkeit auf sich, sie legte den Kopf in den Nacken und sah dabei zu, wie drei Zweitklässler gen Boden flogen, da sie von Aryn vom Platz verwiesen wurden. Die junge Hufflepuff hatte sofort Mitleid mit ihren Hausgenossen, sie wusste, dass nicht jeder mit Aryns Art klar kam, vor allem, wenn man ihn zum ersten Mal kennenlernte. Auch Jia hatte ihre Probleme mit ihm gehabt, aber da sie ein fröhliches Mädchen war und trotzdem an das Gute im Menschen glaubte - besonders in ihrer Position -, nahm sie sich seine Worte nicht zu sehr zu Herzen.
Dennoch zuckte sie zusammen, als McLaughlin ihr und Phinox auf eher unschöne Art und Weise sagte, dass sie sich endlich am Spiel beteiligen sollten.
[color:cb98=wheat]"Ja, wäre besser für uns..."[/color], murmelte sie und schwang sich galant auf ihren Besen.
Schon stieg sie hinauf in die Lüfte und begab sich zu den adneren Jäger-Anwärtern, um sich in das Spiel einzubringen. Jetzt konnte sie endlich ein paar Tricks ausprobieren, die sie von Kassiopeia und Lawrence gelernt hatte. Flink wie ein Wiesel flog sie durch die Luft, schlängelte sich das eine oder andere Mal an Mitspielern vorbei und ergatterte den Quaffel. Mit diesem sauste sie auf die Tore zu, kurz vorher gab sie jedoch an einen freien Mitspieler ab und ließ ihn das Tor werfen. Sie hoffte, dass Ted den Quaffel halten und somit vielleicht etwas Eindruck bei Aryn schinden konnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ted Tonks

avatar


BeitragThema: Re: Quidditchfeld   Fr März 23, 2012 11:35 pm

[center]<div style="font-family: trebuchet ms; font-size: 15px; letter-spacing: 0.8em">[color:6888=sandybrown]Ted,[/color] Aryn, Phinox und Jia</div>[/center]<blockquote>[justify]Die Zweitklässler taten Ted Leid, auch wenn er zugeben musste, dass sie für Quidditsch so viel Talent hatten wie ein Elefant zum Ballettanzen. Trotzdem fand er Aryns Tonfall unangemessen und verletzend. Allerdings verkniff er es sich das zu sagen - immerhin wollte er ins Team und da konnte er es sich nicht leisten McLaughling gegen sich aufzubringen. Darum versuchte er auch das recht animalisch wirkende Knurren des Hufflepuff zu ignorieren, das er hören ließ, als er Jia und Phinox am Boden entdeckte. Irgendwie machte Aryn ihm Angst.
[color:6888=sandybrown]"Okay" [/color]antwortete er schnell und beschleunigte seine Geschwindigekit wieder, als der Kapitän ihm sagte, dass er das Manöver noch einmal sehen wollte. Im Grund war er ganz froh darüber, einen Grund zu haben sich nicht mehr in dessen Nähe aufzuhalten. Während er sich eng an seinen Besen gedrückt nach oben schraubte bekam er noch mit, wie Aryn jetzt Jia und Phinox anbrüllte, die den Fehler begangen hatten noch nicht in der Luft zu sein.
Dem steilen Flug nach oben ließ Ted einen rasanten Sturzflug folgen, bis er sich wieder zwischen den anderen Spielern befand. Sofort machte er sich auf den Weg zu einem der Tore, wo er als Hüter nun einmal hingehörte.
[color:6888=sandybrown]"Hey"[/color] rief er Jia im vorbeifliegen zu und bekam in seinen Augenwinkeln mit, wie sie den Quaffel ergatterte. Inzwischen hatte er die Torringe erreicht und stoppte seinen Besen. Er sah, wie die Viertklässlerin auf ihn zuraste und konnte sich ein Grinsen dabei nicht verkneifen. Doch anders als er erwartet hatte passte sie im letzten Moment zu einem anderen Spieler. Dessen wurf war gut platziert, doch Ted gelang es irgendwie den Quaffel mit der linken Hand weg zu fausten. [color:6888=wheat][i]Das war knapp. [/i][/color]
Konzentriert und im Spiel versunken beobachtete er, wie ein anderer Bewerber den Quaffel auffing und hinüber zu Phinox warf.[/justify]</blockquote>
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Phinox Phinneas

avatar


BeitragThema: Re: Quidditchfeld   So Apr 01, 2012 9:30 am

Huiii...
Fliegen. Das tat so gut. Das war so schön. So angenehm. Und er tat es so gern.
Gut, einen Überblick hatte er relativ schnell, trotz des riesigen Feldes. Alle Bällchen waren irgendwo zu sehen. Da war ein Quaffel, da waren Klatscher, und wenn er sich nicht vertat, dann war grad sogar der Schnatz um seinen Kopf gesaust. Der war allerdings längst wieder weg. Doof. Aber konnte ihm ja egal sein.
Okay, also auf das wichtige konzentrieren. Klatscher. Einer dort, bei den Toren, einer ganz in seiner Nähe. Gerade wollte er Gas geben, ausholen und das Teil weit, weit weg befördern, da ... bötz. Knallte ihm der Quaffel gegen den Kopf. Genau genommen mitten ins Gesicht. Heldenhaft. Jetzt stand er sicher im besten Licht da.
Und jetzt? Toll, jetzt war der Quaffel am fallen, gen Boden, und so ein Depp von Mitspieler starrte ihm hinterher, als wäre es ein Blatt im Winde oder so. Wunderbar. Da durfte man sich mit blutender Nase auch noch um Bälle kümmern, die einen gar nicht zu kratzen hatten, geil. Egal. Er setzte trotzdem zum Sturzflug an und tatsächlich schaffte er es, den Quaffel noch einzuholen und warf ihn gleich weiter, zu irgendwem, hauptsache Weg von ihm. Toll, jetzt durfte er sich nochmal 'nen Überblick verschaffen. Und mit seinem Ärmel Blut aus seinem Gesicht entfernen. Nett. So hatte er sich das Spielchen doch irgendwie nicht vorgestellt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jia Sasha Gerritts

avatar


BeitragThema: Re: Quidditchfeld   So Apr 01, 2012 10:00 am

[color:f605=wheat]"Hey!"[/color], rief Jia zu Ted, als dieser sie grüßend an ihr vorbeiflog.
Lächelnd sah sie dabei zu, wie er seine Manöver flog und noch einmal adrehte. Aryn verlangte irgendetwas von ihm, offenbar hatte ihm die Technik des Hüters doch zugesagt. Jia war stolz auf Ted, dass er so hart an sich arbeitete, um in das Team aufgenommen zu werden. Er hatte es auch verdient. Ebenso Phineas, der ein sehr guter Treiber war. Zumindest nach dem, was Jia bisher von ihm gesehen hatte. Es gab auch wirklich gute neue Talente. Ob die kleine Hufflepuff überhaupt eine Chance hatte?
Sie wurde aus ihren Gedanken gerissen, als der Quaffel, den sie zum Tor geworfen hatte, wieder an ihr vorbei flog. Instinktiv flog sie hinterher und bemerkte dabei, dass Phinox der angespielte Spieler war, was Jia doch sehr wunderte. Fragend drehte sie sich um und warf Ted einen verwirrten Blick zu. Phinox war doch Treiber...?! Ein hässliches Geräusch machte sie darauf aufmerksam, dass der Quaffel sein Ziel getroffen hatte. Sie hasste es, wenn ein Gegenstand auf etwas anderes traf. Sie blickte zu Phin und sah, dass er Nasenbluten hatte. Hilfsbereit wie sie war, zückte sie eines ihrer blütenweißen Taschentücher, flog zu ihrem Kameraden und reichte es ihm.
[color:f605=wheat]"Hier... Alles okay? Klasse, wie du den Quaffel gefangen hast."[/color]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Quidditchfeld   

Nach oben Nach unten
 
Quidditchfeld
Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Quidditchfeld
» Play - Quidditchfeld (Training Hufflepuff)
» Quidditchfeld

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Broken History ::  :: Ländereien :: Das Quidditchstadion-
Gehe zu: