Fight For Love
 
OTMTeamStartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Andromeda Black

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Andromeda Black   So Feb 05, 2012 3:26 am

<table width="400px" cellpadding="0" cellspacing="0" frame="vsides" align="center"><tr><td><center><table width="350px" cellpadding="1" cellspacing="1" background="http://img195.imageshack.us/img195/5641/brokenbackground.png"><tr><td>[center][img]http://img265.imageshack.us/img265/4402/brokensteckiheaderschle.png[/img][/center][justify]<font color="gainsboro">

[color:0952=silver][center][font:0952=georgia][u][size=24][b]essential facts.[/b][/size] [size=9]basic informations[/size][/u][/font][/center][/color]
[size=10]
[b][u]Vorname:[/u][/b]
Mein Name ist <b>}} Andromeda</b>. In der griechischen Mythologie war Andromeda die Tochter der Kassiopaia. Die beiden wurden in Sternbilder verwandelt. Die Bedeutung des Namen heißt so viel wie 'kämpf wie ein Mann'. Ob ich zufrieden bin mit dem Namen? Mehr oder weniger, die meisten rufen mich eh bei meinem Spitznamen.

[b][u]Nachname: [/u][/b]
Mein Nachname lautet <b>}} Black</b> was vermutlich vielen was sagt und nicht unbedingt nur positive Gefühle auslöst. Meine Familie ist bekannt für ihr reines Blut und leider auch dafür grob und kühl zu sein. Sirius und ich sind da natürlich eine Ausnahme.

[b][u]Spitzname/n:[/u][/b]
Freunde nennen mich <b>}} Andy</b>.

[b][u]Alter, Geburtsdatum & -Ort:[/u][/b]
15.4.1961;; somit bin ich 15 Jahre alt. Geboren wurde ich in London.

[b][u]Blutstatus:[/u][/b]
Meine Familie ist stolz darauf, dass wir nur aus reinblütigen Zauberern bestehen. Mir ist es mittlerweile egal, auch wenn ich zugeben muss, dass ich nicht immer so war.

[b][u]Nationalität & Herkunft:[/u][/b]
Ich lebe seit meiner Geburt in England, London um genau zu sein. Von der Nationalität her bin ich also Britin.

[b][u]Wohnort:[/u][/b]
Ich wohne am Grimmauldplatz Nr. 12 in London.
[/size]

[color:0952=silver][center][font:0952=georgia][u][size=24][b]genealogy.[/b][/size] [size=9]family and friends[/u][/font][/size][/center][/color]
[size=10]
[b][u]Mutter:[/u][/b]
Druella Black
Meine Mutter ist eine strenge und herrische Frau, was vor allem durch ihre laute und schrille Stimme unterstrichen wird. Wie der Großteil meiner Familie denkt sie schlecht von allen Zauberern, die kein reines Blut haben, aber auch von Zauberern mit reinem Blut, die mit solchen zu tun haben. Aus diesem Grund hasst meine Mutter mich aus tiefstem Herzen, seit dem bekannt ist, dass ich mit Schlammblütern und Muggelstämmigen rum hänge, allerdings stört mich das recht wenig, da ich die Ferien selten zu Hause verbringe, wenn es nicht sein muss. Einst besuchte auch sie das Hause Slytherin.

[b][u]Vater:[/u][/b]
Cygnus Black
Mein Vater ist ein ehrgeiziger und disziplinierter, aber auch intoleranter und machtgieriger Mann. Er ist schwierig im Umgang, denn er bekommt immer was er will, egal wie er es erreichen kann. Ich denke, dass man ihm sogar zutrauen könnte dafür über Leichen zu gehen, aber immerhin ist auch er ein stolzer Abkömmling des Hause Slytherin. Dass seine Tochter mit Schlammblütern zu tun hat ist für ihn das schlimmste, was passieren konnte, weswegen er mich vor anderen verleugnet.

[b][u]Geschwister:[/u][/b]
Bellatrix Black » 17 Jahre » 7. Klasse Slytherin
Zu Bella habe ich ein eher schlechtes Verhältnis. Sie hasst mich, genau wie Vater und Mutter, weil ich es wage mich mit Schlammblütern und Muggelstämmigen abzugeben. Sie macht mir das Leben hier in Hogwarts zur Hölle, wo sie nur kann und sorgt dafür, dass die meisten Slytherin mich meiden. Ich bezweifle, dass sie je wieder ein normales Wort mit mir wechselt.

Narzissa Black » 13 Jahre » 3. Klasse Slytherin
Narzissa ist das kleine wohlbehütete Nesthäkchen und Momentan noch der Juwel meiner Mutter, allerdings bezweifle ich, dass Narzissa jemals eine Black wie Druella oder Bella wird. Sie ist zu fein und verletzlich dafür. Narzissa redet gelegentlich auch mit mir, aber natürlich nur, wenn es keiner mitbekommt, denn dumm ist sie auf keinen Fall, nur ein wenig naiv. Im Grunde tut sie mir leid.

[b][u]weitere Verwandte:[/u][/b]
Walburga Black
Walburga ist meine Tante und die Mutter von Sirius und Regulus. Sie ist ein wahrhaftiger Drache und zudem hasst sie Muggel über alles. So stimmt sie meinem Vater natürlich auch vollstens zu, wenn er mich verleugnet, aber auch ihren eigenen Sohn hasst sie über alles.

Alphard Black
Alphard ist der jüngere Bruder meines Vaters. Anders als seine Geschwister scheint er noch zu den vernünftigen Mitgliedern der Familie zu gehören, denn er unterstützt Sirius wo er nur kann, auch als Sirius von zu hause verschwand, wofür er ebenfalls von der Familie verleugnet und aus dem Stammbaum gebrannt wurde.

Sirius Black
Sirius ist mein geliebter Cousing und genau wie ich, auch wenn er schon viel früher zu Besinnung kam. Sirius hatte sich schon immer ein wenig aufgelehnt und war mit sechzen dann endlich von zu Hause verschwunden, wobei Alphard ihm half. Ich mag ihn, er ist einer der wenigen in unserer Familie.

Regulus Arcturus Black
Regulus ist Sirius jüngerer Bruder und das Prachtstück der Familie. Er ist genau so, wie man es von einem Black erwartet, arrogant, überlegen und intolerant. Er ist Sucher in unserer Quidditchmannschaft, worauf er sich besonders viel einbildet. Ich hasse ihn, anders kann man es vermutlich nicht ausdrücken.

[b][u]weitere wichtige Personen:[/u][/b]
Ted Tonks
Ted ist wohl einer der wichtigsten Menschen in meinem Leben, denn er war es, der mit die Augen öffnete und der mir das Gefühl mehr wert zu sein, als nur ein blöder Blutsstatus, der eigentlich nichts über mich aussagte, als dass ich arrogant und gefühlskalt war.
Ted war der erste, der es gewagt hat sich gegen mein altes Ich aufzulehnen und damit die wahre Andromeda hervor zu holen und dafür bin ich ihm wirklich dankbar.

[b][u]Haustiere:[/u][/b]
Esmeralda
Esmeralda ist eine hübsche weise Perserkatze, die ich meine stolze Begleiterin nennen darf. Sie ist zwar etwas faul, aber auch sie hat weder gegen Ted noch gegen die anderen etwas und das, obwohl sie aus dem Wurf der Katze meiner Mutter stammt.
[/size]

[color:0952=silver][center][font:0952=georgia][u][size=24][b]externals.[/b][/size] [size=9]what other people see[/u][/font][/size][/center][/color]
[size=10]
[b][u]Aussehen:[/u][/b]
Andy ist ein recht zierliche, aber weibliche Person. Ihre Haut ist makellos und von einem sanften Honigton. Ihr Mund ist weder zu groß noch zu klein und ihre Lippen sind nicht besonders auffällig, aber von einem hübschen pastellton, der zu ihrem Gesamtbild passt.
Ihre blauen Augen sind von dichten schwarzen Wimpern umrahmt und werden durch ihre schmalen und gepflegten Augenbrauen unterstrichen. Alles in allem ist ihr Gesicht sehr ausdrucksstark, vor allem wegen ihrer Augen, die recht groß wirken.
Kleidungstechnisch ist Andy ein wahres Chamäleon. Während sie in der Schule normalerweise in Schulkleidung anzutreffen ist, trägt sie in der Freizeit alles, was ihr gefällt und zu ihr passt. Andy hat ein gute Händchen für Kleider und sieht nie übertrieben, sonder immer ordentlich und gepflegt aus.
Auch ihre Nägel wirken immer sehr sauber und gepflegt, auch wenn Andy nicht unbedingt viel dafür tut.
Am liebsten trägt Andy in der Freizeit Jeans und bequeme Oberteile wie T-Shirts oder Blusen, manchmal aber auch etwas schickeres.
Schmuck trägt sie eigentlich kaum, ausser gelegentlich Ringe und Ketten und immer ein Armband um ihr Handgelenk.
Andy ist eine ziemliche Naturschönheit und benötigt deswegen kaum Schminke, da sie diese auch nur ungerne benutzt.

[b][u]Auftreten & Wirkung:[/u][/b]
Früher wirkte Andy wie eine typische Slytherin, arrogant, kühl und unfreundlich. Heute ist sie jedoch wie ausgewechselt. Sie ist eine freundliche und offene Person, die scheinbar mit niemandem ein Problem hat und offen auf jeden zugehen kann. Sie ist hilfsbereit und hat ihre eigenen Humor entwickelt, mit dem sie die Menschen um sich herum zu lachen bringen kann.
Wenn man Andy heute sieht, kann man nur erahnen, dass sie einst eine richtige Slytherin war, denn davon ist heute nur noch die gelegentliche Ablehnung zu spüren, wenn jemand sie verletzen will.

[b][u]Style:[/u][/b]
Andy ist niemand, der unbedingt die neuste Mode im Schrank haben muss, für sie zält einzig und alleine, dass ihre Kleidung bequem ist und sie nicht behindert. Natürlich macht sie sich gelegentlich gerne schön, allerdings eher dann, wenn besondere Anlässe bevorstehen oder sie auf eine Party geht.
Meistens trifft man Andy in Jeans und T-Shirt oder mit einer hübschen Bluse, die Haare locker zu einem Pferdeschwanz gebunden, das braune Lederarmband um ihr Handgelenk geschnürrt.
In Hogwarts kennt man sie natürlich nur in ihrer Schulkleidung, oder aber in Ballkleidung, wenn ein solches Event mal wieder bevorsteht.
Schuhe trägt Andy am liebsten flach, da Absätze sie meist nur behindern, oder ihre Füße zu schmerzen beginnen, nicht für einen eher praktisch veranlagten Menschen wie sie.

[b][u]äußerliche Besonderheiten:[/u][/b]
Andy trägt immer ein braunes Lederarmband in ihrem rechten Handgelenk. Verziert ist es lediglich mit einem goldenen Anhänger, der ein Reh darstellt. Von wem sie es bekommen hat ist nicht bekannt, viele vermuten jedoch, dass es ein Geschenk von Sirius war, da dieser immer gut mit ihr ausgekommen ist.

[color:0952=silver][center][font:0952=georgia][u][size=24][b]personality.[/b][/size] [size=9]what makes you[/u][/font][/size][/center][/color]
[size=10]
[b][u]Charakter:[/u][/b]
Andy war einst eine kühle, arrogante und egoistische Black, so, wie man sich eine Slytherin eben vorstellt. Clever und berechnend, so kannten die Schüler Andy. Doch in Andys Inneren schlief schon immer etwas, was dem genauen Gegenteil entsprach und das scheint mit dem Moment, als Ted in ihr Leben trat erwacht zu sein.
Andy überzeugt mit großem Einfühlungsvermögen und erstaunlicher Hilfbereitschaft, etwas, was man der alten Andy im Traum nicht zu getraut hätte.
Andy ist eine sehr loyale Persönlichkeit, die zu ihren Freunden und seit neustem auch zu ihren Absichten steht. Die früheren Vorurteile gegen andere Zauberer, vor allem denen die nicht reinblütig sind, sind gewichen und machen nun Platz für eine Andy, die sich zu allem eine eigene Meinung bildet.
Allerdings gibt es auch Seiten an Andy, die sie vermutlich nie ablegen wird, wie zum Beispiel ihre spitze Zunge und ihr meist loses Mundwerk. Manchmal kann Andy damit noch sehr verletzend wirken, da sie oft intuitiv handelt und das sagt, was sie denkt.
Im Grunde ist Andy eigentlich eine gute Freundin, denn auch wenn das Mädchen sehr unter den Schikanen und der Abweisung ihrer Familie leidet verteidigt sie ihre Freunde vor ihnen und steht offen über ihnen. Es ist ihr zwar nicht immer so leicht gefallen, aber seit sie Ted kennt, hat sie manchmal das Gefühl sie könnte alles im Leben schaffen, dabei kann man sie alles andere als naiv oder unrealistisch bezeichnen.
Zudem ist Andy recht neugierig und sucht immer wieder nach neuen Herausforderungen.

[b][u]Stärken:[/u][/b]
neugierige;; lebensfroh;; loyal;; ehrlich;; einfühlsam;; hilfsbereit;; clever;; redegewandt;; Zaubertränke;; Verteidigung gegen die dunklen Künste

[b][u]Schwächen:[/u][/b]
Wahrsagen;; Pflege magischer Geschöpfe;; vorlaut;; ihr loses Mundwerk;; verletzlich;; stur;; eigenwillig;; manchmal noch unfair;; nachtragend;; manchmal unsicher

[b][u]Vorlieben:[/u][/b]
Schokolade;; Tee;; Kekse;; mit Ted treffen;; lesen;; tanzen;; malen

[b][u]Abneigungen:[/u][/b]
ihre Familie;; viele Slytherin;; respektlosigkeit;; Lügen;; Mitläufer;; Vorurteile;; Tomaten

[b][u]Hobbys:[/u][/b]
tanzen;; malen;; schwimmen;; schreiben;; lesen

[b][u]charakterliche Besonderheiten:[/u][/b]
Das besonderste an Andy ist wohl, dass sie eine sehr einsichtige Person ist, in der etwas Gutes schlummert, sonst hätte sie es nie geschafft sich von ihrer Familie abzuwenden und sich ihren richtigen Freunden zu zuwenden.
[/size]

[color:0952=silver][center][font:0952=georgia][u][size=24][b]magic.[/b][/size] [size=9]spells, curses and hogwarts[/u][/font][/size][/center][/color]
[size=10]
[b][u]Haus:[/u][/b]
Slytherin
Wie alle Mitglieder meiner Familie landete ich im Hause Slytherin und benahm mich Anfangs auch dementsprechend, seit dem hat sich allerdings einiges geändert und ich bezweifle, dass der Hut heute die selbe Wahl treffen würde.

[b][u]Jahrgang:[/u][/b]
5. Klasse

[b][u]Zauberstab:[/u][/b]
Rosenholz;; 10 Zoll;; Veelahaar;; leicht biegsam
Meinen Zauberstab habe ich, seit ich zehn bin. Es war ein Geschenk meines Vaters, kurz vor meinem elften Geburtstag. Wir gingen zusammen in die Winkelgasse um ihn auszusuchen. Mr. Ollivander hatte damals sofort aus Rosenholz getippt, allerdings nicht erwartet, dass der Kern ein Veelahaar sein würde.

[b][u]Patronus:[/u][/b]
Adler

[b][u]Patronusgedanke:[/u][/b]
Früher hielt ich nicht viel von Patroni, ich benötigte sie nicht, immerhin war ich eine der dunklen Seite, seit ich jedoch Ted kenne, denke ich jedes Mal, wenn ich einen beschwöre an ihn, und an unser erstes Treffen. Ich war damals furchtbar unfreundlich, doch für Ted gab es in diesem Moment schon nur mich und da konnte ich noch so ecklig sein, er ließ einfach nicht locker.
Ich erinnere mich gerne daran, wie ich irgendwann aufgegeben habe ihn anzuzicken und wir unser erste normales Gespräch geführt haben, es war einfach wunderschön!

[b][u]Irrwicht:[/u][/b]
Mein Vater.

[b][u]Spiegel Nerhegeb:[/u][/b]
Ted und ich mit einer kleinen Familie.

[b][u]Amortensia:[/u][/b]
Er riecht nach frischer Wäsche und Ted.

[b][u]Besen:[/u][/b]
Sauberwisch

[/size]
[color:0952=silver][center][font:0952=georgia][u][size=24][b]history.[/b][/size] [size=9]everything you could be[/u][/font][/size][/center][/color]
[size=10]
[b][u]Lebenslauf:[/u][/b]
Geboren wurde Andy in die Familie Black, was man vermutlich als Fluch und Segen zugleich sehen kann.
Anfangs konnte die junge Black sich sehr gut in ihrer Familie anpassen, sie wurde in dem Glauben erzogen, dass nur reinblütige Zauberer wertvoll sind und folgte den Lehren und Ansichten ihrer Eltern, insbesondere ihres Vaters.
Sie wuchs zu Hause auf, besuchte einen Kindergarten und ging dann zusammen mit anderen Kindern auf eine Grundschule, in der sie das schreiben, lesen und rechnen lernte. Andy stach dabei schon immer mit Intelligenz und Neugier hervor, dennoch reichte es nie, um die Lehren ihres Vater zu hinterfragen.
Sie hatte nie viele Freunde, lediglich ihr beiden Schwestern, mit denen sie in den Pausen zusammen stand und über die Muggel auf dem Schulhof lästerte. Damals war für Andy klar, sie war etwas Besseres, immerhin war sie eine Hexe und dazu noch reinblütig.
Genau mit dieser Einstellung trat sie anderen Kindern entgegen, ohne natürlich zu erwähnen, was so besonders an ihr war, und verängstigte oder verunsicherte sie damit. Sie war schon in der Grundschule skrupellos und hatte nicht einen einzigen Freund.
Dies änderte sich jedoch, als ihre Einladung nach Hogwarts kam und Andy nach den Sommerferien die Schule nicht mehr mit Muggeln, sondern mit anderen Zauberern teilen würde. Genau wie ihre Eltern und ihre ältere Schwester Bella würde hoffentlich auch sie in das Haus Slytherin kommen, in dem vor allem reinbltüige Zauberer waren, oder wenigstens eine große Zahl.
Über Glücklich war sie damals mit ihrer Mutter, Bella und Narzissa in der Winkelgasse einkaufen gewesen und schon ein paar Tage später saß sie das erste Mal im Zug nach Hogwarts, wohlbehütet unter dem Blick ihrer Schwester mit einer Gruppe Slytherin.
So lernte Andy auch gleich ihre ersten 'falschen' Freunde kennen und wünschte sich noch stärker in das Haus Slytherin zu kommen, denn hier schienen viele die Ansicht ihrer Eltern über rein- und mischbltige Zauberer zu teilen.
Wie zu erwarten teilte der Hut Andy am Abend dann dem Hause Slytherin zu und für Andy begannen zwei turbolente Jahre, in denen sie viele Menschen um sich herum verletzte und rücksichtslose Wege einschlug um ihre Ziele zu kommen, wie es eine Slytherin eben tat.
Doch da war dieser Junge, ein Hufflepuff, der Andy immer wieder auffiel und sie scheinbar zu verfolgen schien uns eines Tages schaffte er es tatsächlich ein Gespräch mit ihr zu beginnen, nachdem Bella sie als Schande für die Familie beschimpft hatte, weil Andy bei einer recht schlimme Sache nicht mitspielen wollte.
Andy war damals verzweifelt gewesen und hatte angst vor ihren Eltern in einem schlechten Licht zu stehen, doch das Gespräch mit Ted rückte ihre Familie immer weiter ins schlechte Licht und ließ Andy endlich die Meinung ihrer Eltern hinterfragen.
Von diesem Moment an änderte sie sich schlagartig und ließ sich von Ted langsam in eine andere Welt führen, in der die einst so skrupellose und unfreundliche Slytherin wie ausgewechselt schien.
Langsam aber sicher verlor sie den Anschluss im Hause Slytherin und vor ihrer Familie, fand dafür aber immer mehr neue Leute und war ein guter Beweis dafür, dass auch Slytherin eine gute Seite besaßen.
Heute besucht Andy das fünfte Jahr in Hogwarts und lebt schon seit drei Jahren mit ihrem neuen Leben. Die Ferien verbringt sie nur im Sommer daheim und versucht dort so oft es geht sich mit Ted oder anderen Freunden zu treffen, denn vor ihrer Familie ist sie eine Schande, die von ihnen verleugnet, aber noch geduldet wird.
Andys größter Wunsch ist es, am Ende der Schulzeit von zu Hause zu verschwinden, am liebsten zusammen mit Ted und sich irgendwo ein Leben fernab von Vorurteilen und Berechnung aufzubauen.

[/size]
[color:0952=silver][center][font:0952=georgia][u][size=24][b]behind.[/b][/size] [size=9]the real person[/u][/font][/size][/center][/color]
[size=10]
[b][u]Name:[/u][/b]
Nennt mich Pride ;)

[b][u]Alter:[/u][/b]
18 Jahre

[b][u]Mehrcharaktere:[/u][/b]
Alice Duchess

[b][u]Wie hast du her gefunden?:[/u][/b]
Immer noch über Finite Incatatem ^.^
[/size]

[color:0952=silver][center][font:0952=georgia][u][size=24][b]adminstuff.[/b][/size] [size=9]last informations[/u][/font][/size][/center][/color]
[size=10]
[b][u]Avatarperson:[/u][/b]
Amber Heard

[b][u]Charakterweitergabe?:[/u][/b]
Ist in Ordnung.

[b][u]Steckbriefweitergabe?:[/u][/b]
Wäre in Ordnung.

[b][u]Setweitergabe?:[/u][/b]
Nein (: nur wenn David es erlaubt!

[b][u]Regeln gelesen?:[/u][/b]
[color:0952=crimson]*edit - by Kassiopeia Lloyd[/color]

[b][u]Sonstige Anmerkungen?:[/u][/b]
XXX


[/size]</font>[/justify]</td></tr></table></td></tr></table>


Zuletzt von Andromeda Black am Di Feb 14, 2012 10:51 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Storyteller
Admin
avatar


BeitragThema: Re: Andromeda Black   Do Feb 23, 2012 12:31 pm

Hallo!

Herzlich Willkommen bei Broken History!

Folgende Punkte haben wir gefunden, die wir gerne verbessert hätten, damit der Annahme nichts mehr im Weg steht:
[list][*]Alter, Blutstatus und Beruf fehlen bei den Verwandten als Stichpunkte neben dem Namen[/list]

Grüße
Storyteller
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://brokenhistory.forumieren.net
 
Andromeda Black
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Black Dagger TC
» Eure Lieblingszitate aus Black Butler [Anime]
» Lustige Bilder zu Black Butler
» IG-2000 "Black Crab"
» [Gast] Unser Forum: Black Dagger - Warrior of Darkness

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Broken History :: Steckbriefe-
Gehe zu: